Wölfle will Kinder früh für sicheres Schwimmen gewinnen

Wölfle will Kinder früh für sicheres Schwimmen gewinnen. Foto: pm

Sicher plantschen und schwimmen. Fotos: pm

Großzügige Spende aus Nachlass Ralf Achtmann für Plantschbecken / Schon Erstklässler sollten sicher schwimmen können.

„Unser Wölfle-Förderverein fühlt sich ganz besonders gestärkt, wenn Privatpersonen größere Spenden für die Erneuerung unseres Kinderplantschbeckens leisten“, freut sich Christa Grafmüller-Hell, Vorsitzende des Fördervereins Freibad Wolfartsweier. Als Beispiel nennt sie die kürzlich eingegangene Summe von 5.000 Euro aus dem Nachlass Ralf Achtmann aus Durlach. Renate Achtmann setzt damit fort, was ihr im März 2014 verstorbener Sohn bereits zu Lebzeiten begonnen hatte. Jedes Jahr spendete der Durlacher Geschäftsmann an eine andere gemeinnützige Organisation. „Die Unterstützung des Freibad-Projekts in Wolfartsweier ist ganz im Sinne der Haltung meines Sohnes, Ehrenamtliche bei ihrer wertvollen Tätigkeit für die Gesellschaft zu unterstützen“, so Renate Achtmann.

Hauptziel des Wölfle-Vereins ist es, dass Kinder schon als Erstklässler das sichere Schwimmen erlernen. Voraussetzung hierfür, so Vorsitzende Grafmüller-Hell, ist eine möglichst frühe Wassergewöhnung im Kinderplantschbecken. Um hierfür im zwischenzeitlich 25 Jahre alten Becken eine angenehme Haptik zu schaffen, plant der Verein mit seiner Aktion „Ein Herz fürs Wölfle“ eine Auskleidung mit einer Folie im nächsten Jahr. „Seit Übernahme des Wölfle-Bads durch den Förderverein 2002 konnten rund 750 Kinder das Schwimmen bei uns erlernen“, berichtet Grafmüller-Hell und weist darauf hin, dass im Open-Air-Schwimmkurs für das „Seepferdchen“-Abzeichen noch Plätze frei sind und ein laufender Einstieg möglich ist. Betriebsstellenleitern Karin Schein gibt den Schwimmunterricht jeweils montags bis donnerstags und sonntags ab 14 Uhr. Die flexible Wahl der Termine ist möglich. Eine Festlegung auf einen konkreten Wochentag oder einen Zeitraum ist nicht erforderlich.

Im Regelfall genügen für die Erlangung des „Seepferdchens“ zehn Einheiten. Die Kinder springen hierzu vom Beckenrand, schwimmen 25 Meter ohne Schwimmhilfe und holen Ringe aus dem schultertiefem Wasser. Bezahlt werden die einzelnen Übungseinheiten jeweils mit einer Wertkarte von neun Euro direkt beim Übungsleiter. Wertkarten sind im Zehnerblock an der Schwimmbadkasse erhältlich.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Lametta“ lädt zum gemütlichen Adventsbummel ein. Foto: Michael Hartmeier

Kunst- und Designmarkt „Lametta“ lädt ins Tollhaus ein

Nach zwei Jahren Pause findet sie endlich statt, die echte und einzige elfte „Lametta“. Und die Vorfreude ist groß.

mehr
OKDF sucht noch passendes Motto. Foto: cg

Fastnachtsumzug 2023: Nach langer Pause wieder Motto gesucht

Das Organisationskomitee Durlacher Fastnacht (OKDF) sucht kreative Köpfe: Für den Durlacher Fastnachtsumzug, der am Sonntag, 19. Februar 2023,…

mehr
Konflikt beim Energiesparen: Weiterhin soll in Schulen regelmäßig gelüftet werden. Foto: cg

Regelung zum Energiesparen in Karlsruher Schulen angepasst

Die von der Verwaltung angekündigte Absenkung ausgewählter Raumtemperaturen in Schulen wird in Bezug auf Aufenthalts- und Unterrichtsräume für…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien