Durlacher Allee soll aufgewertet werden

OB Dr. Frank Mentrup (2.v.l.) ist zufrieden mit dem Gewinner-Entwurf. Fotos: om

OB Dr. Frank Mentrup (2.v.l.) ist zufrieden mit dem Gewinner-Entwurf. Fotos: om

Entwurf des Planungsteams „berchtold/space&options“ besticht durch solide und robuste Gestaltung mit konsequentem Grundkonzept für die Durlacher Allee.

In den am 8. März 2013 der Presse vorgestellten Konzepten der Planungswerkstatt „Entwicklungsachse Durlacher Allee“ ging es um die Aufwertung der Stadteingänge als wesentliches Projekt des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts. In den drei vorgestellten Ergebnissen lag neben der Entwicklung der Durlacher Allee an sich, der Fokus auf den Ortseingang Durlachs. Hier sollen vor allem die Gebiete Dornwald und Untermühl stärker in das Durlacher Stadtbild eingefügt werden, so dass der Besucher aus Karlsruhe kommend schon vor Höhe Auer Straße den Eindruck vermittelt bekommen soll: „Hier fängt Durlach an“.

OB Dr. Frank Mentrup sieht in der jetzigen Situation raschen Handlungsbedarf, denn der Durlacher Allee als Visitenkarte von Karlsruhe fehle es an Homogenität. So biete Mentrup diese Straße „keine Heimat“, da man zumindest zu Fuß oder mit dem Rad das Gefühl habe, durch die unterschiedlichsten urbanen Gebiete zu gehen bzw. zu fahren.

Bürgermeister Michael Obert zeigte sich zuversichtlich, dass das Juryergebnis zügig durch den Planungsausschuss gehe, so dass man zeitnah zumindest mit einem Teil der Maßnahmen beginnen könne. Die Arbeiten an der Straße selbst könnten hierbei sofort starten, hier werde bereits einiges getan. Auch der Bereich des Durlacher Bahnhofs werde schnell in Angriff genommen, hier bestehe allerdings noch Gesprächsbedarf mit der Deutschen Bahn.

Konsens bestand auch bei der Gestaltung der Bereiche links und rechts der Durlacher Allee. Hier werde es mehr Grün geben, es soll Wohn- und Arbeitsraum geschaffen werden und ein fünf Hektar großer See in der sogenannten „SüdostParkSpange“ sei ebenfalls in der Planung.

Ortsvorsteherin Alexandra Ries sieht bei diesem Konzept gute Chancen für die positive städtebauliche Entwicklung für Durlach, Dornwald und Untermühl und zeigte sich erfreut über die hohe Aufmerksamkeit der Projektergebnisse an Durlach.

Die Ergebnisse der Planungswerkstatt werden vom 12. bis 21. März 2013 im Architekturschaufenster, Waldstraße 8, ausgestellt. Die Ausstellungseröffnung findet am Dienstag, 12. März 2013 um 20 Uhr durch Bürgermeister Michael Obert statt.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien