Mahnmal erinnert an das Schicksal der aus Durlach deportierten Juden

Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Schüler des Markgrafen-Gymnasiums enthüllten den Stein. Foto: cg

Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Schüler des Markgrafen-Gymnasiums enthüllten den Stein. Foto: cg

In Erinnerung an die jüdischen Bürgerinnen und Bürger Durlachs, die von den Nationalsozialisten am 22. Oktober 1940 ins Deportiertenlager Gurs verschleppt wurden, entwarfen und gestalteten im vergangenen Schuljahr im Rahmen einer Projektarbeit Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse des Markgrafen-Gymnasiums zwei identische Gedenksteine.

Einer wird in der zentralen Gedenkstätte zur Erinnerung an die Deportation der badischen Juden in Neckarzimmern aufgestellt. Das zweite Mahnmal findet seinen Platz an der Wilmar-Schwabe-Straße in direkter Nachbarschaft zum Durlacher Bahnhof. Im Rahmen einer Gedenkfeier von Stadtamt Durlach und Markgrafen-Gymnasium am 21. Oktober 2011 enthüllten Ortsvorsteherin Alexandra Ries sowie Lehrkräfte und Schüler des Gymnasiums den Gedenkstein.

Bereits im Jahr zuvor fand in Erinnerung an die Deportation ein „Stadtgang des Gedenkens“ durch Durlach statt, welcher entlang der in das Straßenpflaster eingelassen  „Stolpersteine“ führte. In Sichtweite zur früheren Polizeiwache in der Amthausstraße, wo sich die Durlacher Juden einzufinden hatten, wurde 2010 ein „Stolperstein“ des Erinnerns an den 22. Oktober 1940 in das Straßenpflaster eingelassen.

Weitere Informationen

Bilder der Feierstunde / Enthüllung des Mahnmals | zur Galerie

Markgrafen-Gymnasium auf Durlacher.de

Stadtamt Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr