Ausstellung „Gurs 1940“ macht im Stadtmuseum Station

Gedenktafel auf dem Durlacher Marktplatz an die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die am 22. Oktober 1940 in das südfranzösische „Camp de Gurs“ deportiert wurden. Foto: cg

Gedenktafel auf dem Durlacher Marktplatz an die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die am 22. Oktober 1940 in das südfranzösische „Camp de Gurs“ deportiert wurden. Foto: cg

Die von der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz 2020 gestaltete Ausstellung „Gurs 1940“ thematisiert die Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Südwestdeutschland nach Südfrankreich vor 80 Jahren.

Die 26 Tafeln umfassende Schau ist an zahlreichen Orten zu sehen, vom 8. April bis 3. Oktober 2021 auch im Karlsruher Stadtmuseum.

Virtuelle Eröffnung am 8. April per Live-Stream

Pandemiebedingt findet die Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, 8. April 2021, um 19 Uhr ausschließlich virtuell statt. Die Veranstaltung wird auf dem YouTube-Kanal der Stadt Karlsruhe per Live-Stream übertragen (siehe Links). Auf die Begrüßung durch Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup folgt mit einem Grußwort für das Land Volker Schebesta, Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg. Dritter Redner ist Rami Suliman, Vorsitzender des Oberrats der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Kontrolle der Durlacher Fußgängerzone. Foto: cg

Neuer Bußgeldrahmen: Bei sicherheitsrelevanten Vergehen wird's deutlich teurer

Bund und Länder haben sich bei der Verkehrsministerkonferenz auf eine Anpassung des Bußgeldrahmens für Verkehrsvergehen geeinigt. So sind zu schnelles…

mehr
Abholangebote der Geschäfte sind ab einer Inzidenz von 100 nicht mehr möglich: Ab Montag dürfen dann nur noch Lieferdienste eingesetzt werden. Foto: cg

Ab 19. April gelten im Land verschärfte Regeln der Notbremse

Vom kommenden Montag, 19. April, an wird Baden-Württemberg die angekündigte Notbremse der Bundesregierung umsetzen. Dazu erfolgt am Wochenende eine…

mehr
Leerstand zu verhindern und die Attraktivität Durlachs zu erhalten, darum ging es im Durlacher Ortschaftsrat. Foto: cg

Dauerhaft geschlossene Geschäfte in Durlach – Könnte ein „Leerstandsmanager“ helfen?

„Wir haben geschlossen“ und ein Dank an die Kundschaft stehen auf den signalgelben Aufklebern am Schaufenster eines ehemaligen Schuhgeschäfts. Nur…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien