In Notfällen: Stadtamt unterstützt Seniorinnen und Senioren bei Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

Insgesamt zwei Impftermine innerhalb 42 Tagen sind notwendig, damit die Schutzimpfung ihre volle Wirkung entfalten kann. Foto: cg

Insgesamt zwei Impftermine innerhalb 42 Tagen sind notwendig, damit die Schutzimpfung ihre volle Wirkung entfalten kann. Foto: cg

Sie ebnet den Weg aus der Pandemie: die Corona-Schutzimpfung. Nach der Impfverordnung haben unter anderem zuerst die über 80-jährigen Menschen die Möglichkeit, sich impfen zu lassen.

Allerdings gibt es bei dieser Personengruppe des Öfteren Probleme, bei der Corona-Infohotline telefonisch durchzukommen bzw. viele Seniorinnen und Senioren sind gar nicht vernetzt, um das Angebot einer digitalen Anmeldung nutzen zu können. Dies trifft besonders auf alleinstehende oder ältere Bürgerinnen und Bürger zu, die nicht auf Hilfe durch ihre Familie zurückgreifen können.

Diese Menschen (80 Jahre und älter), die sich in einer solchen Situation befinden und keine anderweitige Hilfe haben, können sich ans Stadtamt Durlach von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr über die Telefonnummer 0721/133-1917 wenden. Sie erhalten dann baldmöglichst die beiden Impftermine koordiniert.

Durlachs Ortsvorsteherin Alexandra Ries sieht in der freiwilligen Serviceleistung einen wichtigen Beitrag, die bislang mitunter nicht überwindbaren Hindernisse für ältere Bürgerinnen und Bürger zu bewältigen, um sich impfen zu lassen. Vorausgesetzt: Man möchte geimpft werden und ist hierzu berechtigt. Das Serviceangebot umfasst allerdings keine Impfberatung. Diese kann nur von ärztlicher Seite durchgeführt werden kann.

Weitere Informationen

Stadtamt Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Wahlamt informiert über das weitere Vorgehen zur Kommunal- und Europawahl. Foto: Stadt Karlsruhe, Boris Burghardt

Briefwahl: hohes Antragsvolumen und Aufruf zur Prüfung der Unterlagen

Nachdem die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen abgeschlossen ist, werden nun im Zeitraum vom Dienstag, 28. Mai, bis spätestens Samstag, 8. Juni…

mehr
Achtung! 50-Euro-Scheine sollten aktuell besonders genau in Durlach überprüft werden. Tipp: Insbesondere auch auf Farbabweichungen achten. Oder wie hier einen Prüfstift nutzen. Foto: cg

Unbekannte Betrüger bringen in Durlach Falschgeld in Umlauf – Zeugen und Geschädigte gesucht

Aktuell warnt die Polizei vor Betrügern, die falsche 50-Euro-Banknoten in Karlsruhe in Umlauf bringen.

mehr
Gefecht bei Durlach am 25. Juni 1849: Pfinzgaumuseum, A,I/130

Historischer Vortrag: Der Tag, an dem die Preußen kamen

Das Gefecht an der Obermühle am 25. Juni 1849. Lichtbildervortrag des Historischen Vereins am Dienstag, 4. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien