Tafelhelden gesucht! Per Crowdfunding die Durlacher Tafel unterstützen

Bis zum 27. Juni, 20 Uhr, die Durlacher Tafel mit einer Spende unterstützen. Foto: cg

Bis zum 27. Juni, 20 Uhr, die Durlacher Tafel mit einer Spende unterstützen. Foto: cg

Die Durlacher Tafel macht mit bei der Crowdfunding-Aktion der Stadtwerke Karlsruhe. Es werden Spenden für den Betrieb der Tafel gesammelt.

Lebensmittel retten. Menschen helfen.

Das ist das Motto der Tafeln in Deutschland und diesem fühlt sich das Tafel-Team in Durlach auch verpflichtet. Die Durlacher Tafel ist ein gemeinnütziges und ehrenamtliches Projekt der „Alive Church“, das Woche für Woche über 850 bedürftige Menschen aus Karlsruhe, Durlach und Umgebung mit den wichtigsten Nahrungsmitteln und Dingen des täglichen Grundbedarfs versorgt. Es arbeiten 45 Mitarbeiter, davon 39 ehrenamtlich für die Bedürftigen, Tendenz steigend.

Die Tafeln werden ausschließlich von Spenden finanziert, staatliche Unterstützung gibt es nicht. Ladenmiete, Strom, Wasser, Telefon, Personal. Verwaltung, Versicherungen, Inventar und Fahrzeuge kosten Geld und werden ausschließlich durch Einnahmen, Spender und Sponsoren gedeckt (siehe Artikel zum Thema). Mit dem Geld aus diesem Spendenprojekt kann ein Teil des Haushalts abgedeckt werden. „Durch die Corona-Epidemie sind einige Mehrkosten entstanden und die Einnahmen zurückgegangen, was es nun aufzufangen gilt, damit die Tafel weiter bestehen kann“, so der stellvertretende Vorsitzende Heiko Zinecker.

Alles oder nichts – 2.000 Euro als Zielmarke

Gesammelt wird über die Plattform „Kommunales Crowdfunding“. Das Geld wird dabei erst ausbezahlt, wenn zwischen dem 28. Mai und dem 27. Juni 2020 um 20 Uhr mindestens 2.000 Euro zusammenkommen. Ansonsten erhalten alle Unterstützer ihr Geld zurück. „Wenn wir mehr als die Zielsumme erreichen, ist das natürlich klasse! Es hilft uns, das vor uns liegende Jahr als Tafel sicher zu meistern und uns auf die Arbeit mit den Menschen zu konzentrieren“, hofft Zinecker. Das beste dabei: Die Stadtwerke Karlsruhe unterstützen die Aktion mit einem begrenzten Fördertopf in Höhe von 2.500 Euro. Ab 10 Euro Bürgerspende legen die Stadtwerke 10 Euro dazu – bis der Topf leer ist.

Weitere Informationen

Informationen und die Möglichkeit der Spende sind auf der Crowdfunding-Plattform zu finden (siehe Links).

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Älter werden in Durlach-Aue“ 2024. Grafik: pm/cg

3. Aktionswoche „Älter werden in Durlach-Aue“ vom 24. bis 28. Juni 2024

Das Quartier Durlach-Aue und das Nachbarschaftslotsenprojekt des Diakonischen Werkes Karlsruhe laden die Bürgerinnen und Bürger aus Durlach-Aue zur 3.…

mehr
Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien