Ponzer hilft

Maskierte aber freudige Gesichter bei der Spendenübergabe. Foto: pm

Maskierte aber freudige Gesichter bei der Spendenübergabe. Foto: pm

REWE-Markt Ponzer unterstützt Bedürftige während der Corona-Pandemie: Sachspende an Durlacher Tafel und Neureuter Kirchengemeinde. Dabei wurde das logistische Problem spontan von Auto Böhler gelöst.

Milch, Toilettenpapier, Bohnen, Linsen, Kichererbsen – auf Paletten sind die Waren im Wert von über 5.000 Euro im Kirchfelder REWE-Markt aufgestellt, die Betreiber Siegbert Ponzer an die Durlacher Tafel und die Neureuter Kirchengemeinden für Bedürftige in der Corona-Pandemie spendet.

Es sei ihm eine Herzensangelegenheit in diesen Zeiten zu helfen, betont Ponzer, der auch einen REWE-Markt in der Durlacher Raiherweisenstraße führt, als er die Lebensmittel und das Toilettenpapier im Beisein der Durlacher Ortsvorsteherin Alexandra Ries in ihrer Funktion als Kuratoriumsvorsitzende des Durlacher Selbst e. V. und Neureuts Ortsvorsteher Achim Weinbrecht überreichte. Mit dabei waren auch der Vorsitzende der Durlacher Tafel, Graziano Gangi, sowie Roland Laue, Vorsitzender von Durlacher Selbst e. V.

Da es in Neureut keine Tafel gebe, so erklärt Ortsvorsteher Achim Weinbrecht, werden die Spenden über die Kirchengemeinden verteilt.

Das Unternehmen REWE hat bereits im April eine Aktion für die Tafeln Deutschland gestartet. REWE ist ein Unterstützer der Tafeln der ersten Stunde und stellte als Hilfe in der Corona-Pandemie Geldspenden und Lebensmittel zur Verfügung. Dabei kann über eine Internetplattform jeder, der mithelfen möchte, einen Geldbetrag spenden.

Der Transport der gespendeten Lebensmittel zur Tafel nach Durlach wurde spontan von Auto Böhler gelöst, der einen Lkw mit Hebekran zur Verfügung stellte. Familie Böhler unterstützt den Durlacher Selbst e. V. schon jahrelang immer wieder auf großartige Weise.

Weitere Informationen

Durlacher SELBST e.V.

Auto Böhler

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Medizinische Masken sind ab Montag im ÖPNV verpflichtend. Foto: cg

Medizinische Masken im ÖPNV sind ab 25. Januar verpflichtend

Fahrgäste müssen in den Bussen und Bahnen der Verkehrsunternehmen im Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) ab dem 25. Januar 2021 eine medizinische Maske…

mehr
Mit dem Bild-Vortrag startete die erste Ortschaftsratssitzung 2021 im Festsaal der Karlsburg. Foto: om

„Schwabe“ bekennt sich zu Durlach

Mit Spannung erwartet wurde der TOP 1 der Ortschaftsratssitzung im Januar 2021 mit dem Thema „Vorstellung Konzept ehemaliges BMD-Gelände“.

mehr
Insgesamt zwei Impftermine innerhalb 42 Tagen sind notwendig, damit die Schutzimpfung ihre volle Wirkung entfalten kann. Foto: cg

In Notfällen: Stadtamt unterstützt Seniorinnen und Senioren bei Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

Sie ebnet den Weg aus der Pandemie: die Corona-Schutzimpfung. Nach der Impfverordnung haben unter anderem zuerst die über 80-jährigen Menschen die…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien