Durlacher Rotkreuzgemeinschaft sucht Fahrzeugstellplätze

Die DRK Bereitschaft Durlach sucht dringend eine neue Unterstell-Möglichkeit für ihre Fahrzeuge. Foto: pm

Die DRK Bereitschaft Durlach sucht dringend eine neue Unterstell-Möglichkeit für ihre Fahrzeuge. Foto: pm

Nachdem die bisher angemieteten Stellplätze aufgrund von Brandschutzauflagen gekündigt wurden, sucht die in Durlach ansässige Rotkreuzgliederung für die eigenen sowie die Einsatzfahrzeuge des Zivil- und Bevölkerungsschutzes zur Jahresmitte geeignete Stellplätze oder eine kleine Halle im Durlacher Vereinsgebiet oder der unmittelbaren Umgebung.

Trotz mannigfacher Vorschläge konnte bisher kein geeignetes Gelände gefunden werden und so wird die Erfüllung der Aufgaben im Bereich des Sanitätswachdienstes sowie Betreuungsdienstes bei kulturellen und sportlichen Freizeitveranstaltungen und im Zivil- und Bevölkerungsschutz für die Durlacher Rotkreuzler problematisch.

„Über die meiste Zeit bleiben die Fahrzeuge nur abgestellt und mit Sondersignal wird auch nicht ausgerückt, da ja die Veranstaltungen im Voraus bekannt sind“, betont Bereitschaftsleiter Frank Nordwig.

Klar sei aber auch, so das DRK, dass ein ehrenamtlicher Verein, der hauptsächlich von Mitgliedsbeiträgen sowie Aufwandsentschädigungen lebt, sich keine kommerzielle Halle wie ein professionelles Wirtschaftsunternehmen leisten könne.

„Aber wir wollen auch künftig in den Bereichen Sanitätswachdienst sowie Betreuungsdienst, Jugend- und Sozialarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Breitenausbildung und Zivil- und Bevölkerungsschutz für die Durlacher Bevölkerung da sein.“

Weitere Informationen

Hinweise zwecks Halle oder Gelände werden beim Vorsitzenden Bernhard Warter unter warter(at)drk-durlach.de oder 0172-7218552 gerne entgegengenommen.

DRK Ortsverein Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Insgesamt zwei Impftermine innerhalb 42 Tagen sind notwendig, damit die Schutzimpfung ihre volle Wirkung entfalten kann. Foto: cg

In Notfällen: Stadtamt unterstützt Seniorinnen und Senioren bei Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung

Sie ebnet den Weg aus der Pandemie: die Corona-Schutzimpfung. Nach der Impfverordnung haben unter anderem zuerst die über 80-jährigen Menschen die…

mehr
Impfstoff von Biontech/Pfizer kam im „Haus am Blumentor“ zum Einsatz. Fotos: cg

„Haus am Blumentor“: Mobiles Impfteam auch in Durlach im Einsatz

Zuerst das Aufklärungsgespräch mit einem Arzt, dann folgt ein kurzer Pieks. Und schon ist der nächste dran. Fast alle Bewohnerinnen und Bewohner des…

mehr
Die Gemarkung Durlach gehört ab sofort zum Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Foto: cg

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wird größter Naturpark in Deutschland

Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder unterzeichnete am 7. Januar 2021 die Zweite Änderungsverordnung des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Auch die…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien