Jugendfußball in Durlach – eine Erfolgsgeschichte auf und neben dem Platz!

Kooperation: SpVgg Durlach-Aue und DJK Durlach

Kooperation: SpVgg Durlach-Aue und DJK Durlach

Still und heimlich hat sich in den vergangenen Jahren der Jugendfußball in Durlach zu einer Erfolgsgeschichte für Karlsruhe entwickelt.

In der abgelaufenen Spielzeit 2014/15 wurden von den beiden Durlacher Fußballvereinen DJK Durlach und Spvgg Durlach-Aue mehr als 600 Jugendliche in 29 Jugendmannschaften betreut. Hinzu kommen noch 3 Mädchenmannschaften bei der SpVgg Durlach-Aue. Eine solch große Anzahl an Jugendmannschaften gibt es im ganzen Stadt- und Landkreis Karlsruhe kein zweites Mal.

„Die positive Entwicklung der Mitgliederzahlen im Jugendbereich hält bereits seit mehreren Jahren an. Besonders stolz sind wir auf das starke Wachstum im Bereich des Mädchenfußballs“, sagt Sven Lutz, Jugendleiter bei der SpVgg Durlach Aue. Die Kehrseite dieses Erfolges ist, dass die Vereine mittlerweile an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt sind, insbesondere die Belegungssituation der vorhandenen Fußballplätze ist mehr als kritisch. Teilweise müssen sich vier Teams einen Platz für die wöchentlichen Trainingseinheiten teilen. Aber auch die permanente Investition in Trainingsmaterial oder beispielsweise Trikotssätze stellt für die Vereine eine enorme Belastung dar. „Als kleinerer Verein freuen wir uns natürlich sehr über den seit drei Jahren stetigen Zuwachs an Jugendspielern, die größte Herausforderung für uns beim DJK Durlach liegt aktuell darin, wie wir für die über 150 Kinder eine ausreichende Anzahl an qualifizierten Trainern und Betreuern bereit stellen können“, meint Tanja Kemm, Jugendleiterin beim DJK.

Kooperation in der Jugendarbeit

„Ohne die vor zwei Jahren eingegangene Kooperation der Vereine ASV Wolfartsweier, DJK Durlach und SpVgg Durlach-Aue wäre eine Umsetzung der Jugendarbeit auf dem aktuell hohen Niveau bereits heute nicht mehr darstellbar“, erläutert Sven Lutz. Mit diesem Konzept der Kooperation bieten die drei Vereine den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich sowohl im Leistungs- als auch im Freizeitbereich zu entwickeln. Dass dieses Konzept aufgeht, zeigen eindrucksvoll die Ergebnisse der vergangenen Spielzeit:

  • Zwei Kreispokal-Siege der D1 und B2
  • Top-Platzierung der C1 in der Verbandsstaffel
  • Top-Platzierungen der B1 und A1 in der Landesliga
  • Meisterschaft der B2 in der Kreisliga
  • Top-Platzierung der D1 in der Kreisliga
  • Fünf Teams spielen auf überregionalem Niveau (Verbandsstaffel, Landesliga, Kreisliga)
  • Mehrere Top 1-3 Platzierungen der Kreisstaffel Teams in der D/E- und F-Jugend

Dass diese Arbeit auch überregional anerkannt wird, belegt u.a. auch die Tatsache, dass die Spvgg Durlach-Aue seit mehreren Jahren Kooperationspartner der Jugendfußball-Akademie des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim ist. Regelmäßig können die Trainer und Betreuer aus den Kooperationsvereinen an den Weiterbildungen der Hoffenheimer Fußball-Akademie teilnehmen und sich so über die aktuellen Trends und Entwicklungen in Sachen Fußballtraining informieren. Talentschulungen für die eigenen Jugendspieler, Einladungen zu speziellen Hoffenheim-Events sowie eine Vielzahl an weiteren Aktivitäten runden die Zusammenarbeit mit der Fußball-Akademie Hoffenheim ab.

Ein weitere Beleg für die gute Förderung im Spitzenbereich sind die zahlreichen Abstellungen zu den DFB-Stützpunkten. Ein ganz besonderes Highlight ist sicherlich die Entwicklung von Fatma Sakar zur Nationalspielerin bei den Mädchen U17.

Ein Betreuerteam von mehr als 50 Trainern und Helfern stellt die wöchentliche Arbeit mit den fußballbegeisterten Mädchen und Jungen sicher, davon sind viele als Ehrenamtliche tätig. Ohne dieses engagierte Team wäre das alles nicht darstellbar.

Engagement neben dem Spielfeld

Nicht nur auf, sondern auch „neben dem Spielfeld“ zeigen die beiden Jugendabteilungen ein enormes Engagement. So unterstützen sowohl die SpVgg Durlach-Aue als auch der DJK Durlach durch verschiedene Kooperationen die Durlacher Kindergärten und Schulen – daraus hat sich beispielsweise ein neues Angebot an 3-5 jährige Kinder, die Minifußball-Gruppe, beim DJK Durlach entwickelt.

Die beliebten DJK Fußball-Camps in den Pfingst- und Sommerferien gehören seit Jahren zum festen Bestandteil des Betreuungsangebotes an Durlacher Familien zur Abdeckung der Ferienzeiten. Mit dem MESCHER-Jugend Cup hat sich ein eigenes Jugend-Turnier um die Durlacher Stadtmeisterschaft im Sportkalender etabliert. Hinzu kommen viele weitere Aktivitäten der beiden Jugendabteilungen (Fußballsachen-Flohmärkte, Kickschuh-Tauschbörse, Altpapiersammlungen, Beteiligung am Durlacher Altstadtfest, Ausrichtung eigener Hallenturniere, uvm.).

„Es geht uns nicht nur um den Sport alleine, die Kinder lernen durch die Vereinsarbeit Verantwortung zu übernehmen und sich für die Gemeinschaft in ihrer Gemeinde vor Ort zu engagieren. Viele unserer Jugendspieler im Altersbereich von 14-18 Jahren unterstützen die Jungendarbeit als Betreuer in den unteren Mannschaften oder engagieren sich als Schiedsrichter“, nennt Thomas Steimel einen weiteren Baustein im Gesamtkonzept der beteiligten Fußballvereine.

Positive Entwickung soll weitergehen

Die Jugendarbeit der Vereine leistet damit einen enormen Beitrag zu einem attraktiven Sport- und Freizeitangebot und stärkt damit Durlach als attraktiven Stadtteil innerhalb der Region Karlsruhe. „Wenn wir dieses umfangreiche Angebot für Durlach auch zukünftig so aufrecht erhalten wollen, ist eine zusätzliche Unterstützung durch die Stadt aber auch durch private Sponsoren notwendig. Nur gemeinsam können wir die notwendige Weiterentwicklung der benötigten Infrastruktur – zusätzliche Plätze, Betreuer oder die Kosten für den Trainings- und Spielbetrieb von fast 30 Teams – stemmen“, stellt Andreas Reichel (Vorstand bei der SpVgg Durlach-Aue) fest.

Die positive Entwicklung wird auch in der neuen Spielzeit 2015/16 weitergehen. So wird es erstmals 4 C-Jugend-Mannschaften sowie eine zusätzliche A-Jugend (A2) geben. Auch die Anzahl der Mädchenteams wird sich weiter steigern.

Fußball in Durlach wird nach wie vor noch sehr häufig mit Tradition und Erfolgen aus der Vergangenheit verbunden. Welch tolle und auch erfolgreiche Basisarbeit in den Jugendabteilungen der o.g. Vereine seit Jahren hier vor Ort geleistet wird, gerät da manchmal etwas in den Hintergrund – leider. Aber daran wollen die Vereine zukünftig etwas ändern und regelmäßiger über die umfangreichen Aktivitäten in der Jugendarbeit informieren.

„Alle Freunde und Interessierte des Jugendfußballs sind ganz herzlich zu den zahlreichen hochklassigen Spielen unserer Jugendteams eingeladen, die Kinder und Jugendlichen freuen sich über jeden Durlacher Zuschauer“, sagt Tanja Kemm von der DJK. Informationen zu aktuellen Spieltagen finden Interessierte auf den Homepages der Vereine SpVgg Durlach Aue sowie DJK Durlach.

Weitere Informationen

SpVgg Durlach-Aue auf Durlacher.de

DJK Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Warme Räume sind wertvoll. Foto: om

Warme Räume sind wertvoll

Eine Gemeinschaftsaktion von Durlacher Selbst e.V., Stadtamt Durlach und der Evangelischen Stadtkirchen-Gemeinde Durlach bietet ab Mitte Dezember 2022…

mehr
Das großformatige Turmbergbahnmodell wurde im KVV-Kundezentrum (Durlacher Allee) präsentiert. Fotos: cg

Großformatiger „Blick in die Zukunft“: Turmbergbahn-Modell kann ab sofort besichtigt werden

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) präsentierten das dreieinhalb Meter lange Modell der verlängerten Turmbergbahn im Maßstab 1:160 – Besichtigung im…

mehr
ARTVENT in der Durlacher Orgelfabrik. Foto: cg

Für alle, die das Besondere lieben: ARTVENT 2022 in der Orgelfabrik Durlach

ARTVENT „Kunst und Handwerk – Handwerk und Kunst“ zum 20. Mal in der Orgelfabrik in Durlach.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien