DJK Durlach richtet sich für die Zukunft neu aus

DJK Durlach

Generalversammlung Ende März 2017 beschließt: Kinder- und Jugendfußball sollen noch stärker in den Mittelpunkt rücken.

Im Vorfeld des diesjährigen Mitgliedertreffens sorgte der Verein bereits für einige Schlagzeilen, als man im Januar bekannt gab, sich nach Ablauf dieser Saison zunächst einmal vom Seniorenfußball zu verabschieden. Viele Gerüchte und Mutmaßungen über die weitere Zukunft des Vereines machten zwischenzeitlich die Runde. Wie groß das Interesse an der zukünftigen Ausrichtung des Vereines ist, zeigte die große Anzahl an anwesenden Vereinsmitglieder, die zur Generalversammlung erschienen.

Im Mittelpunkt des Abends standen die Diskussionen um die zukünftige sportliche Ausrichtung des Vereines. Insbesondere die Notwendigkeit eines Abschieds vom Seniorenfußball führte zu emotionalen Diskussionsbeiträgen. Seitens des Vorstandes wurden nochmals die Beweggründe dargelegt. Diese liegen in allererster Linie in den finanziellen Aufwendungen begründet, die sich der Verein einfach nicht mehr leisten kann und auch leisten möchte. „Oberste Priorität für die zukünftige Vereinsarbeit hat die finanzielle Stabilität des Gesamtvereines. Wir müssen alle Ausgaben auf den Prüfstand stellen und gleichzeitig die Einnahmenseite weiter stärken. Nur so kann der Verein mittel- und langfristig überleben. Die Zeiten haben sich geändert und wir müssen uns als Verein diesen Herausforderungen stellen“, erklärte sich der Vorstand den anwesenden Mitgliedern.

Jugendleitung und Vorstand präsentierten der Versammlung ein schlüssiges Zukunftskonzept, das die Jugendarbeit in den Mittelpunkt der zukünftigen Aktivitäten stellt. Der Verein möchte sich zukünftig noch stärker in der Jugendarbeit engagieren. Dazu gehören der Ausbau von Kooperationen mit den Durlacher Kindergärten und Durlacher Schulen, wie auch die Zusammenarbeit mit anderen Durlacher Vereinen. Der Verein möchte sich stärker im Bewusstsein der Durlacher Öffentlichkeit positionieren. „Wenn dann in den nächsten Jahren daraus wieder eine eigene Aktivität entstehen sollte, werden wir uns dem nicht verwehren. Aber es wird keine finanziellen Experimente geben“, lautete die Botschaft des 1. Kassierers Mario Altmann bei der Vorstellung des Finanzberichtes.

Neben der Neuausrichtung im sportlichen Konzept sieht der Vorstand die personelle Erneuerung als eine weitere zentrale Aufgabe für die Zukunft des Vereins an. Diesbezüglich richtete der Vorstand einen eindringlichen Appell an die anwesenden Mitglieder zur Unterstützung bei den vielfältigen Aufgaben wie Platzpflege und in der Verwaltung. „Auch die Eltern unserer Jugendspieler müssen wir stärker ins Vereinsleben integrieren. Nur wenn uns dies gelingt, gelingt auch die personelle Neuausrichtung“, so Mario Altmann im Laufe der Generalversammlung.

Positive Entwicklung in der Jugendarbeit

Im Bericht des Jugendleiters Matteo Foschi wurde nochmals die positive Entwicklung in der Jugendarbeit aufgezeigt. Die Jugendabteilung hat in den letzten Jahren für eine positive Wahrnehmung des Vereines gesorgt. Angebote wie die beliebten Ferien-Freizeiten oder die neu gegründete Minifußball-Gruppe sind Beispiele dafür. Dass auch kleine Vereine wie der DJK Durlach für eine sehr gute Ausbildung stehen können, zeigt die Tatsache, dass aktuell mehrere DJK Jugendspieler der Jahrgänge U9 bis U12 regelmäßig zum Fördertraining des Badischen Fußballverbandes sowie des KSC (Perspektivteam) eingeladen werden. Die Planungen für die kommende Spielzeit sind bereits sehr weit abgeschlossen. Der Verein kann von Bambini bis D-Jugend alle Jugendmannschaften stellen. Auch die Trainerteams stehen bereits größtenteils fest. Zusätzlich laufen die Planungen dafür, zukünftig auch mit einer eigenen C-Jugend am Spielbetrieb teilzunehmen. Dazu bedarf es jedoch einer Neuausrichtung der Kooperation mit der SpVgg Durlach-Aue. Auch dieses Thema wurde mit den Mitgliedern intensiv diskutiert.

Die Versammlung erteilte dem gesamten Vorstand die Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr. Der Vorstand wiederum erklärte sich bereit, die Vereinsgeschäfte noch für ein weiteres Jahr zu führen.

„Die erfreulich große Anzahl an anwesenden Mitgliedern aber auch die intensiven Diskussionen und die vorhandene Unterstützung für unser Zukunftskonzept haben mir als Vorstand gezeigt, dass es doch viele Menschen gibt, denen das Wohl unserer DJK Durlach am Herzen liegt“, sagte Maria Rastetter zum Abschluss der diesjährigen Generalversammlung und blickt jetzt wieder zuversichtlicher nach vorne.

Weitere Informationen

DJK Durlach 1924 e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Fair Play beim Handball soll in Karlsruhe u.a. mit dem „Tribünen-Knigge“ gefördert werden. Archivfoto: cg

Karlsruher Handballvereine starten Fairplay-Aktion

Vier Karlsruher Sportvereine werben in einer gemeinsamen Aktion für ein faires Miteinander in den Handballhallen der Region.

mehr
Die aktuelle Sonderausstellung im Pfinzgaumuseum befasst sich mit der Geschichte der Durlacher Fayencen. Foto: cg

Pfinzgaumuseum: Badische Revolution und Fayencen in Durlach

Stadtführung „Auf den Spuren der Badischen Revolution 1848/49 in Durlach“ und Führung durch die Sonderausstellung „Aufgetischt! 300 Jahre Durlacher…

mehr
Rund 80 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung der Verwaltung, um sich über das neu gepante Verkehrskonzept für die Durlacher Altstadt zu informieren sowie Anregungen einzubringen. Foto: jow

Längere Fußgängerzone, weniger Autos und weniger Parkplätze: Stadtverwaltung stellt neues Verkehrskonzept vor

Das Thema sorgt in Durlach für emotionale Debatten, das war klar, das räumten auch die Vertreterinnen und Vertreter der städtischen Ämter ein. Die…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien