. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Lisbach und Salomon begrüßen Landesförderung für kommunalen Klimaschutz in Karlsruhe

Karlsruhe. Foto: cg

Foto: cg

Die beiden Landtagsabgeordneten Alexander Salomon und Bettina Lisbach freuen sich über die Auszeichnung Karlsruhes beim Wettbewerb „Klimaschutz mit System“ durch das Umweltministerium.

Mit dem Wettbewerb unterstützt das Ministerium kommunale Investitionen, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern. Auch werden bewusstseinsbildende Maßnahmen prämiert, die dazu beitragen, CO₂-Emissionen in Privathaushalten zu reduzieren.

„Karlsruhe ist mit seinem Klimaschutzprojekt und der langjährigen Zertifizierung über den EuropeanEnergyAward schon lange sehr breit und gut aufgestellt“, so Lisbach und Salomon. „Mit den Grünen EnergieQuartieren in Alt-Rintheim, Wettersbach und Durlach-Aue wird der Klimaschutz weiter systematisch voran gebracht. Hauptamtliche Sanierungsmanager/innen leisten dabei professionelle Unterstützung.“

Im Rahmen der Grünen EnergieQuartiere werden auch umfangreiche Informations- und Bildungsangebote für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz gemacht. Die Veranstaltungs- und Beratungsangebote werden auf ihre Wirksamkeit hin evaluiert und die gewonnenen Ergebnisse auch anderen Kommunen zur Verfügung gestellt.

Die Auszeichnung beim Wettbewerb umfasst auch eine finanzielle Förderung und trägt damit zur Einhaltung der ambitionierten Klimaschutzziele bei, auf die sich Gemeinderat und Stadtverwaltung festgelegt haben.

„Mit dem Wettbewerb setzt die grün geführte Landesregierung die konsequente Förderung des kommunalen Klimaschutzes weiter fort“, so die beiden Abgeordneten. „Nur, wenn sich Kommunen, Land und Bund gemeinsam und auf allen Ebenen engagieren, lassen sich die globalen Klimaschutzziele erreichen.“

Bereits vor Kurzem waren die Stadt Karlsruhe mit dem „Leitstern Energieeffizienz“ und die Karlsruher Stadtwerke mit dem Umweltpreis des Landes Baden-Württemberg prämiert worden. „Zusammen mit der heutigen Preisverleihung wird einmal mehr deutlich, dass Karlsruhe beim Klima- und Umweltschutz landesweit eine Vorreiterrolle einnimmt“, so die beiden Abgeordneten abschließend. Diesen Kurs gelte es auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten konsequent fortzusetzen.

von gruene veröffentlicht am 29.11.2016

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Café Auszeit“ hat eine neue Heimat gefunden. Foto: om

„Café Auszeit“ hat eine neue Heimat gefunden

Die PflegebegleiterInnen des ASB Karlsruhe laden ins „Café Auszeit“ am 21. Februar 2019 von 15-17...

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Falsche Polizeibeamte wollten ältere Menschen um Ersparnisse bringen – Geldabholer geschnappt

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe konnte am Mittwochmittag (20. Februar 2019) gegen einen...

Größe der Biotonne muss eventuell angepasst werden. Foto: cg

Erinnerung: Testphase für die Biotonne

Abholung in den Monaten November bis März 14-tägig.

Umbau der Haltestelle Untermühlstraße: Vollsperrung der Durlacher Allee. Foto: pm

Umbau der Haltestelle Untermühlstraße: Vollsperrung der Durlacher Allee

Die Arbeiten für den barrierefreien Umbau der Haltestelle Untermühlstraße biegen auf die Zielgerade...

„Donnerwetter!“ – Orgelmusik am Faschingssamstag. Foto: pm

„Donnerwetter!“ – Orgelmusik am Faschingssamstag

Unter dem Motto „Donnerwetter!“ präsentiert Bezirkskantor Johannes Blomenkamp in seinem...

Miteinander der Vereine (v.l.): Lars-Ejnar Sterley, Geschäftsführer, und Christoph Nießner, Vorsitzender ASB Karlsruhe, sowie BÜGDA-Vorsitzender Roger Hamann und sein Vorgänger Christian Sturm. Foto: ASB Karlsruhe

BÜGDA entdeckt den ASB: Hilfen und Dienste im Alter vor der Haustüre

Ein Informationsabend beim ASB Karlsruhe gab Bürgern aus Durlach, Aue und den Karlsruher...

Durlacher Startpunktcafé freut sich über die Spende. Foto: pm

Renate Achtmann hilft mit dem Nachlass ihres Sohnes Familien

Startpunkt Elterncafé der AWO freut sich über eine 2.000-Euro-Spende.

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Jogger beim Überqueren der B3 lebensgefährlich verletzt

Am Samstagabend (16. Februar 2019) wurde gegen 21.30 Uhr ein dunkel gekleideter 32-jähriger Jogger...

(v.l.) Steffen Kinz, Andrea Sauermost und Mathias Tröndle präsentieren „Text trifft Ton zu Heimat und Fremde“. Foto: cg

Text trifft Ton zu Heimat und Fremde

Lesung mit Musik beleuchtet Flucht, Vertreibung und Identität.

Auch die Jugendschutz-Teams werden in Durlach den Umzug begleiten. Foto: cg

Höhepunkt der Fastnachtszeit steht bevor

Um für die Närrinnen und Narren ein ausgelassenes, vor allem aber sicheres Treiben gewährleisten zu...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de