Anmeldung zum Turmbergrennen 2023 ab sofort online möglich

Mit bis zu 13 Prozent Steigung geht es für die Teilnehmer den Turmberg hinauf. Foto: cg

Mit bis zu 13 Prozent Steigung geht es für die Teilnehmer den Turmberg hinauf. Foto: cg

Die Online-Anmeldung zum 20. Turmbergrennen am Sonntag, 18. Juni 2023, ist seit heute geöffnet. Neu in diesem Jahr ist ein eigenständiger Berglauf und eine Altersklassen-Wertung auch für Läuferinnen und Läufer. Die Turmbergstaffel ist nicht mehr im Programm.

Das Turmbergrennen beginnt um 11.00 Uhr mit dem Einzelzeitfahren der Radfahrerinnen und Radfahrer. Um 12.30 Uhr starten die Läuferinnen und Läufer erstmalig in einem eigenen Rennen im Massenstart.

„Freut Euch mit uns, mal wieder spannende Rennen hinauf auf den Durlacher Hausberg erleben zu dürfen“, so die Verantwortlichen. Mit dem Einzelzeitfahren, dem neuen Berglauf (gleiche Strecke, d.h. 1,8 km und 120 Höhenmeter) für Läuferinnen und Läufer sowie den Finalrennen im Radfahren werden wieder interessannte Wettbewerbe angeboten. Zudem gibt es eine Mannschaftswertung („wer hat die meisten Teilnehmer in einem Team am Start“) und eine Single Speed Wertung beim Einzelzeitfahren. Die Turmbergstaffel wird nicht mehr angeboten.

Weitere Informationen

Die Anmeldung ist bis zum 13. Juni 2023 online möglich (siehe Links). Die Teilnehmerzahl ist auf 250 Radfahrer/innen und auf 250 Läufer/innen begrenzt. Nachmeldungen: Am 17. Juni von 17 bis 18 Uhr im Roten Punkt in der Amalienstraße 25 und am 18. Juni 2023 von 9 bis 10.30 Uhr am Start.

Das Turmbergrennen wird von „die soffi“, der Radsportabteilung der Karlsruher Lemminge e.V., organisiert.

Galerie

30.06.2018 | 17. Turmbergrennen

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

„Uns geht es nicht um die Zeit - wir wollen es richtig machen“ Foto: buegda

„Uns geht es nicht um die Zeit – wir wollen es richtig machen“

Unter diesem Motto führte Thomas Dueck, Leiter des Durlacher Hochbauamts und Gebäudewirtschaft, am Samstag, 24. Februar 2024, die von der…

mehr

Durlach leuchtet für Demokratie

Noch nie seit der Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus war die Demokratie in Deutschland gefährdeter als heute.

mehr
Spielen ausdrücklich erwünscht: neue Ausstellung in die Halle der Orgelfabrik. Foto: pm

„Ich möchte ein Spiel spielen“ – neue Ausstellung in der Orgelfabrik

Malte Römer und Rebecca Müller laden zu ihrer Kunstausstellung mit dem Titel „Ich möchte ein Spiel spielen“ in die Durlacher Orgelfabrik ein. Eröffnet…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien