Denker und Debertin gewinnen Turmbergrennen 2018

Mit bis zu 13 Prozent Steigung ging es für die Teilnehmer den Turmberg hinauf. Fotos: cg

Mit bis zu 13 Prozent Steigung ging es für die Teilnehmer den Turmberg hinauf. Fotos: cg

Erneut wurde die Straße auf den Durlacher Hausberg zur Renn- und Wettlaufstrecke. Der traditionelle Kurs führt über abgesperrte 1,8 Kilometer mit 120 Höhenmetern.

In spannenden Entscheidungen bei Temperaturen jenseits der 30°C konnte im Frauenfinale Nadja Denker in 4:55,48 Minuten knapp vor Martina Hölliger gewinnen.

Im A-Finale der Männer setzte sich Daniel Debertin souverän mit großem Vorsprung in 3:43,39 Minuten durch – neuer Streckenrekord! Zweiter wurde Pablo Schmid in 4:03,86 Minuten.

Zur Turmbergstaffel hatten sich 30 Teams gemeldet. Nach dem Einzelzeitfahren gingen hier die Läufer in den Kategorien Männer, Frauen und Mixed an den Start und versuchten, den Rückstand ihrer Radpartner wettzumachen. Die schnellste Laufzeit erreichte Jannik Arbogast in 6:18,03 Minuten – er gewann damit zusammen mit Mario Wild die Staffel der Männer in 10:51,0 Minuten. Bei den Frauen gewannen Franziska Pfeiffer und Tanja Grießbaum in 13:12,50 Minuten. Die Mixed-Wertung ging an Anne Neidhart und Adrian Viering in 12:40,40 Minuten.

Und auch mit dem Fahrradanhänger nahmen sieben Radler die Herausforderung an. In 7:11,25 Minuten erreichte Andrea Aretini mit Anhänger und Kind als erstes das Ziel, was immer noch einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 km/h entspricht.

Weitere Informationen

17. Turmbergrennen (30. Juni 2018) | zur Galerie

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Unterhaltung pur beim 11. Durlacher Bürgerbrunch

Der alte Friedhof wird am 14. August 2022 wieder Treffpunkt für Durlacher „unn Neigschmeckte“.

mehr
Stadtbahntunnel am Marktplatz. Foto: cg

Aufzüge am Marktplatz und Europaplatz stehen wegen sommerlichen Temperaturen still

Karlsruhe verzeichnet in diesen Tagen „extreme Sommertemperaturen“, so die Karlsruher Verkehrsbetriebe (VBK) in ihrer Mitteilung. Bei deutlich mehr…

mehr
Jetzt den Kanal von Durlacher.de in der „Karlsruhe.App“ abonnieren. Foto: cg

Durlach in der „Karlsruhe.App“ – jetzt Kanal abonnieren

Seit einigen Tagen ist Durlacher.de mit einem eigenen Kanal auch in der „Karlsruhe.App“ vertreten.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien