Nach Anruf von falschen Polizeibeamten: 23-Jähriger festgenommen

Erneute Anrufe durch falsche Polizeibeamte. Foto: cg

0721 / 110 ist keine Rufnummer der Polizei! Foto: cg

Dank einer sehr aufmerksamen Bankangestellten gelang dem Betrugsdezernat der Karlsruher Kriminalpolizei nach dem Anruf eines falschen Polizeibeamten am Mittwoch (15. März 2017) die Festnahme eines 23-jährigen Tatverdächtigen.

Der aus der Türkei stammende und bereits mehrfach wegen Vermögens- und Eigentumsdelikten auffällig gewesene Mann, der zudem unter Bewährung steht, kam auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe in Haft.

Eine 71-jährige Frau aus Oberreut hatte am Dienstag gegen 23.00 Uhr den Anruf eines angeblichen Polizeibeamten namens Schmitt erhalten. Wie in einigen anderen Fällen jüngster Zeit, zeigte das Telefondisplay die Rufnummer 0721 / 110 an, die einen Anruf der „echten“ Polizei untermauern sollte (s. Artikel zum Thema).

Unter einem Vorwand wurde der Angerufenen glaubhaft gemacht, sie könnte demnächst Opfer eines Einbruchs sein. Das Telefonat führte dann ein weiterer falscher Polizist namens Fischer fort, der geschickt die Familien- wie auch die Vermögensverhältnisse erfragte und der Frau glaubhaft vermittelte, ihr Vermögen sei in Gefahr.

Die 71-Jährige war letztlich davon überzeugt, es handele sich tatsächlich um Polizeibeamte. Sie suchte daher am Mittwochvormittag eine Bankfiliale am Karlsruher Europaplatz auf, um ihre Wertsachen in Sicherheit zu bringen. Nachdem sie Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro aus ihrem Bankschließfach geholt hatte, wollte sie noch am Schalter einen höheren Bargeldbetrag abheben. Allerdings alarmierte die argwöhnisch gewordene Bankmitarbeiterin vor der Auszahlung die Polizei. Schließlich nahmen die eingeschalteten Betrugsermittler der Kripo den falschen Polizisten gegen 12.20 Uhr in Oberreut vorläufig fest, als er an der Wohnung des Opfers erschien und seine Beute abholen wollte.

Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei zu möglichen weiteren Tatnachweisen sowie Mittätern dauern derzeit noch an.

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Bei der 2-Waben-Zone für das Karlsruher Stadtgebiet bleibt der Ticketpreis stabil – dies gilt für 1 bis 3 Waben. Foto: cg

Karlsruher Verkehrsverbund passt seine Tarife zum 1. August an

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) passt zum 1. August 2022 seine Tarife an. Maximal 2,34 Prozent müssen Fahrgäste dann mehr für ihre Fahrkarte…

mehr
(v.l.) Simone Allinger (Mitgliederverwaltung), Daniel Jeftic (Stellvertreter), Christine Weissert (Geschenkgutschein), Marcus Fränkle (Stellvertreter), Scharyar Essari (Vorstand), Maike Eberstadt (Stellvertreterin) und Inka Sarnow (Finanzen). Foto: pm

Mitgliederversammlung: DurlacherLeben setzt auf Beständigkeit

Auf der Mitgliederversammlung von DurlacherLeben wurde mit der Wiederwahl des bisherigen Vorstands noch einmal auf Beständigkeit gesetzt, zugleich…

mehr
„Breakdance“ darf auf der Karlsruher Mess´ nicht fehlen. Foto: cg

Volksfeststimmung auf dem Karlsruher Messplatz

Nach zweijäh­ri­ger Pande­mie­pause kehrt endlich wieder die große Früh­jahrs­mess´ auf den Karlsruher Messplatz zurück und bietet ­vom 26. Mai bis 6.…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien