Erneute Betrugsversuche bei älteren Menschen durch falsche Polizeibeamte

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Erneut haben Betrüger in Karlsruhe versucht an das Vermögen von älteren Menschen, in erster Linie Frauen, zu gelangen.

Im Laufe des Donnerstagabends kam es zu mindestens elf Anrufen durch angebliche Angehörige der Karlsruher Polizei, bei denen die Frauen über ihre Vermögensverhältnisse ausgefragt wurden. Hierbei erschien in den Telefondisplays der Angerufenen eine Nummer welche annähernd der tatsächlichen Zentralnummer des Polizeipräsidiums Karlsruhe entspricht (Methode des Call ID Spoofing). Glücklicherweise kam es in keinem der bislang bekannt gewordenen Fälle zu einem schädigenden Ereignis. In erster Linie auf Grund von Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Anrufer und der bereits veröffentlichten Warnmeldung vom 02. Dezember 2016 (siehe Artikel zum Thema).

Die Polizei warnt erneut dringend vor dieser Masche und gibt folgenden Verhaltenshinweise:

  1. Seien sie bei Anrufen der Polizei ruhig misstrauisch!
  2. Nutzen sie nicht die Rückruffunktion, denn Sie landen wieder bei den Tätern!
  3. Wählen Sie die 110, Sie brauchen keine Vorwahl zu wählen! Oder rufen Sie bei ihrer örtlich zuständigen Polizeidienststelle an!
  4. Polizeibeamtinnen und -beamte fragen am Telefon, ohne dass von Ihnen vorher eine Anzeige erstattet wurde, nicht nach Wertgegenständen!
  5. Die wirksamste Maßnahme zur Verhinderung solcher Taten ist die Löschung Ihres Telefonbucheintrags.
  6. Lassen Sie sich von bei Ihnen erscheinenden Einsatzkräften, ob in Uniform oder Zivil, die Dienstausweise zeigen!
  7. Ziehen Sie Nachbarn oder Verwandte hinzu, denen Sie vertrauen!

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Südtangente: Wer hatte Grün? Zeugen gesucht

Nach einem Verkehrsunfall am Freitagmittag (23. Februar 2024) auf der Südtangente bei Durlach sucht die Polizei Zeugen.

 

mehr
Tanzen bis der Leibarzt kommt: Tanzworkshop mit Helene Seifert im Pfinzgaumuseum. Foto: cg

Workshop zu barocken Tanzschritten

Prachtvolle und rauschende Feste fanden einst in der Durlacher Karlsburg statt, die von 1561 bis 1718 die Residenz der Markgrafen von Baden-Durlach…

mehr
Heute schon gelacht? Eröffnung „Kleine Art Durlach 2024“. Foto: om

Heute schon gelacht? Eröffnung „Kleine Art Durlach 2024“

Im gut besuchten Bürgersaal des Durlacher Rathauses eröffnete Ortsvorsteherin Alexandra Ries am Donnerstag (22. Februar 2024) die aktuelle Ausstellung…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien