. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Mit Bewegung gegen negative Gedanken

Foto: pm

Rehabilitation oder Prävention: Die Angebote der INI sind vielfältig und abwechslungsreich.

Der Weltgesundheitstag wurde am 7. April begangen. Jedes Jahr steht ein Thema im Fokus und 2017 lautet dieses: „Depression - Let’s talk“. Denn Depressionen sind eine echte Volkskrankheit, sie können sich in jeder Altersphase, unabhängig von Geschlecht und sozialem Status entwickeln. Studien zeigen, dass Depressionen international ein bedeutendes gesundheitliches Problem darstellen. Die WHO verbindet mit dem Weltgesundheitstag 2017 das Ziel, dass Betroffene, deren Familien und Freunde, sich Hilfe suchen und diese auch erhalten. Die Öffentlichkeit soll besser über die Erkrankung, ihre Ursachen und Konsequenzen informiert werden, zudem sollen Möglichkeiten der Prävention und Behandlung aufgezeigt werden.

Sport spielt bei der Prävention und Behandlung von Depressionen nachweislich eine bedeutende Rolle. Denn auch wenn regelmäßige körperliche Betätigung Überwindung kostet, kann sie doch – ganz abgesehen von den positiven Auswirkungen auf die körperliche Fitness – gerade Menschen mit gedrückter Stimmung helfen, wie aktuelle Studien zeigen.

In einer Forschungsarbeit wurden 39 Studien mit über 2.300 Teilnehmern, bei denen eine Depression diagnostiziert war, analysiert und ausgewertet. In 35 Studien, die Trainingsgruppen mit Kontrollgruppen verglichen, zeigten sich Effekte, die ähnlich groß waren wie bei Psychotherapie oder Medikamenten. Die positive Wirkung der körperlichen Aktivität auf das seelische Wohlbefinden erklären Experten durch die vermehrte Freisetzung von Botenstoffen im Gehirn, die sich positiv auf die Stimmung auswirken, und die verminderte Freisetzung von Botenstoffen des Immunsystems, denen eine negative Wirkung auf Depressionssymptome zugeschrieben wird. Darüber hinaus mache das Erreichen von selbstgesteckten Zielen – auch kleinen – zufrieden. Sport hilft, negative Gedanken zu stoppen und nicht zuletzt bieten sportliche Aktivitäten in der Gruppe Gelegenheit zu sozialem Kontakt.

Bewegte Apotheke

Die Mitgliedervereine der Karlsruher Vereinsinitiative Gesundheitssport bieten zahlreiche Sportangebote, auch für Menschen, die nicht in erster Linie auf Höchstleistungen aus sind. Ein besonders niederschwelliges Angebot ist die „Bewegte Apotheke“. Unter dem Motto „Kommen. Mitmachen. Spaß haben“ geht es am Dienstag, 25. April 2017, wieder los. Kostenlos, ohne Anmeldung und bei jedem Wetter – immer dienstags von 11 bis 12 Uhr (siehe Flyer zum Download). Freude an Bewegung will das Angebot vermitteln und sich vor allem an ältere Menschen, die sich bisher eher wenig bewegen und dies nun in einer Gruppe regelmäßig gemeinsam tun wollen. Sie gehen mit Übungsleitern gemeinsam spazieren und machen unterwegs Übungen für Gleichgewicht, Koordination oder Muskelkräftigung.

Aber auch in Sachen Entspannung und Stressbewältigung haben die INI-Vereine eine große Bandbreite an Aktivitäten zu bieten: Denn Entspannung heißt, Muskelspannung im Körper herunterfahren, um dann auch mental zu entspannen. Die Aufmerksamkeit wird auf innere Wahrnehmungsprozesse gelenkt, um die Außenwelt eine Weile zu vergessen. Ruhige, fließende Bewegungen helfen bei der Konzentration auf das Wesentliche. Letztlich ist ein Ziel dieser eher ruhigen Übungsstunden, sich vom Stress und den Problemen des Alltags zu lösen.

Yoga, Tai Chi, Feldenkrais, Entspannung, Qi Gong oder Pilates sind Angebote, die viele der INI-Vereine im Stadt- und Landkreis Karlsruhe in ihrem Kursprogramm haben. Und das für jedes Alter und in jeder Lebenssituation: So gibt es beim SSC Karlsruhe „Yoga auf dem Stuhl“ – für Menschen, die in ihren Bewegungen eingeschränkt sind, „Feldenkrais für Senioren“ bietet der MTV im Durlacher Markgrafenstift an und beim TV Busenbach heißt es schlicht „Entspann‘ Dich“.

Weitere Informationen

TG Aue auf Durlacher.de

Rundum gesund Apotheken auf Durlacher.de

von pm veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Fastnachtsumzüge: Solidarität mit Opfern von Hanau

Bekenntnisse für Vielfalt im Rahmen der Fastnachtsumzüge in Durlach und Karlsruhe.

So klingt Karlsruhe: Mit Zeus und Wirbitzky die Fächerstadt erkunden

„Schöner Dag!“, so klingt das, wenn der Bayer Sascha Zeus versucht, Badisch zu sprechen. „Tut Ench Markgraf“ fällt dagegen dem Kölner Michael...

Vorfall in Straßenbahn mit behindertem Mann – Zeugin hat sich gemeldet

Wie bereits berichtet (siehe Artikel zum Thema), wurde am Nachmittag des 8. Februar 2020 in der Straßenbahn der Linie S51 und am Durlacher Bahnhof ein...

Tramlinien 1 und 2 machen Platz für Fastnachtsumzug 2020 in Durlach

Unter dem Motto „Dorlachs Umzug, keine Frage, ein Sonnenstrahl der tollen Tage!“ findet am Sonntag, 23. Februar 2020, ab 14.11 Uhr der alljährliche...

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

„heiter bis rauschend“ mit Paaren, Pärchen und Paarungen

Werke u. a. von Bach, Joplin und Ogden am 22. Februar 2020 um 20 Uhr in der Stadtkirche Durlach – Eintritt frei.

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de