Umbau Durlacher Allee beginnt Ende Oktober

Querprofil Umbau Durlacher Allee. Grafik: pia

Querprofil Umbau Durlacher Allee. Grafik: pia

Zweiter Bauabschnitt zur öffentlichen Erschließung IKEA.

Dem Umbau der Durlacher Allee und der westlichen Seite des Weinweges gilt der zweite Bauabschnitt im Bereich des neuen IKEA Einrichtungshauses. Dieser beginnt Ende Oktober 2019 mit vorbereitenden Arbeiten auf der Durlacher Allee, um die Fahrbahn in Richtung Süden um einen zusätzlichen Fahrstreifen zu verbreitern. Hierfür wird am Wochenende 26./27. Oktober 2019 die Verkehrssicherung eingerichtet.

Die Baumaßnahmen auf der Durlacher Allee und im angrenzenden Weinweg werden bis Sommer 2020 andauern. Die Bauarbeiten sind in insgesamt zehn Bauphasen getaktet. Die jeweiligen Sperrungen oder Einengungen von einzelnen Bereichen des Straßenraumes haben Änderungen für den Verkehrsablauf zur Folge. Keinerlei Einschränkungen haben Radfahrer und Fußgänger entlang der Durlacher Allee. Über alle Maßnahmen informiert die Stadt frühzeitig. Im ersten Bauabschnitt hatte die Stadt Karlsruhe in Zusammenarbeit mit IKEA die westliche Seite des Weinweges und die Gerwigstraße mitsamt des Kreuzungsbereichs zur Elfmorgenbruchstraße erneuert.

Abschnittsweiser Umbau

Beim nun anstehenden abschnittsweisen Umbau wird die Fahrbahndecke erneuert oder auch von Grund auf saniert. Am angrenzenden und denkmalgeschützten Landgraben stehen aufwendige Sicherungsmaßnahmen an. Sie sind zur verkehrlich zwingend erforderlichen Verbreiterung der Durlacher Allee nötig. Auch die Geh- und Radwege werden weitgehend erneuert. Zudem wird eine neue Bike & Ride-Anlage gebaut, die künftig für den Umstieg auf die Bahn an der Haltestelle Weinweg genutzt werden kann.

Barrierefreier Ausbau der Haltestelle Weinweg

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) treiben im Baufeld den barrierefreien Ausbau von Haltestellen im Stadtgebiet weiter voran. In den kommenden Monaten wird hier die Haltestelle Weinweg nach neustem Standard umgebaut. Die barrierefreie Haltestelle soll im Frühjahr/Sommer 2020 in Betrieb genommen werden.

Baulich wird zunächst nur der Bahnsteig in Richtung Durlach provisorisch nach Osten verschoben. Hierzu wird vom 26. Oktober bis zum 11. November 2019 die Ersatzhaltestelle östlich der bestehenden Haltestelle Weinweg errichtet. Der bestehende Bahnsteig in Richtung Innenstadt bleibt zunächst erhalten. Fahrgäste, die in Richtung Innenstadt unterwegs sind, können also bis auf weiteres wie gewohnt an der nördlichen Seite der Haltestelle Weinweg ein- und austeigen. Im weiteren Baufortschritt muss auch dieser Bahnsteig provisorisch nach Osten verlegt werden.

Die provisorische Haltestelle ermöglicht den Umbau der bestehenden Haltestelle komplett unter Betrieb. Fahrgäste können während der gesamten Bauzeit in diesem Bereich ein- oder aussteigen. Allerdings können diejenigen, die in Richtung Durlach unterwegs sind, für einen längeren Zeitraum nur noch an der südlichen Seite der provisorischen Haltestelle zusteigen. Die südliche Seite der Haltestelle Weinweg wird vorerst nicht mehr bedient.

Zur Gesamtbaumaßnahme gehört, die Zufahrt der umgebauten Durlacher Allee zum südlich gelegenen Gelände des Sportvereins ESC Frankonia neu anzulegen. Die Treppenanlage zum Vereinsgelände wird in neuer Form wieder aufgebaut.

Weitere Informationen

Zur durchgehenden Erreichbarkeit des betroffenen Areals werden Umleitungsstrecken ausgeschildert. Weitere Informationen finden sich im Internet (siehe Links).

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Statt Heizpilze (siehe Bild) sollen energieeffizientere Infrarotstrahler eingesetzt werden. Foto: Harald Landsrath / Pixabay

Durlacher Gastronomie: Mit Heizstrahlern durch die kalte Jahreszeit

Massive Umsatzeinbußen bei laufenden Fixkosten: Mit Sorge blicken die Karlsruher Gastronomen auf den nahenden Corona-Winter.

mehr
CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Fotos: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr