Dem Wohnungseinbruch den Kampf angesagt!

Es geht um Ihre Sicherheit!. Foto: pol

Es geht um Ihre Sicherheit!. Foto: pol

Der Wohnungseinbruch ist für Betroffene ein Schockerlebnis und ein nachhaltig wirkender Eingriff in die bis dahin geschützte Privatsphäre.

Er hinterlässt aber nicht nur bei den Betroffenen Spuren, sondern kann das Sicherheitsgefühl eines ganzen Wohngebietes beeinträchtigen. Dieser Problematik ist sich die Polizei des Präsidiums Karlsruhe bewusst, weshalb sie sich intensiv der Bekämpfung des Wohnungseinbruchs verschrieben hat.

Sicher Wohnen – Einbruchschutz

Auch die Bürgerinnen und Bürger können einiges für ihre Sicherheit tun. Einbruchsdiebstahl ist kein unabwendbares Ereignis, denn effektive Sicherungstechnik kann Einbrüchen vorbeugen. Und Untersuchungen bestätigen: Sinnvoll aufeinander abgestimmte Sicherungseinrichtungen führen dazu, dass ein Drittel der Einbrüche im Versuchsstadium scheitern.

Lassen Sie sich deshalb sorgfältig und individuell von den Experten der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle beraten. Die Polizeibeamten kommen zu Ihnen nach Hause, kostenlos und unverbindlich. Auch können Sie diese mit Ihren Bauplänen besuchen. Nach dem Motto „Sicherheit von Anfang an“ soll schon in der Planungsphase für ein sicheres Zuhause geholfen werden.

Beratungsstelle in Karlsruhe: Beiertheimer Allee 16, 76137 Karlsruhe (0721 / 9395045)

Tag des Einbruchschutzes

Nicht vergessen! Am 30. Oktober 2016 findet der 5. „Tag des Einbruchschutzes“ statt. Die durch die Zeitumstellung gewonnene zusätzliche Stunde sollen die Bürger nutzen, um sich über sinnvollen Einbruchschutz zu informieren und die Sicherheitsempfehlungen der Polizei im Alltag umzusetzen. Die Polizeibeamten der Beratungsstelle Karlsruhe finden Sie an diesem Tag auf der Verbrauchermesse „Offerta“, Halle 2, Stand i 81.

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

In diesem Jahr heißt es (auch) an Ostern: #stayathome. Foto: cg

„Es gibt keinen Grund zur Entwarnung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann macht deutlich, dass es noch keinen Grund zur Entwarnung gibt. Die Lage sei unverändert ernst.

mehr
Für Bedürftige: der Gabenzaun in Durlach. Fotos: cg

Gabenzaun am Durlacher Bahnhof: Obdachlosen und Bedürftigen helfen

Für Menschen, die am Existenzminimum leben oder obdachlos sind, ist das Leben seit der Corona-Pandemie noch schwieriger geworden. Viele Einrichtungen...

mehr
Eingeschränkte Müllabfuhr. Foto: cg

Müllabfuhr: Bis 17. April nur 14-tägige Leerung der Bio- und Restmülltonnen

Wertstoff und Papier bleiben stehen / Mobile Wertstoff-Plätze / Einrichtungen ab 7. April teilweise offen

mehr