Tipps der Polizei: Sichern Sie Ihr Rad vor Diebstahl

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Fahrradfahren ist im Trend. E-Bikes und Pedelecs sind beliebter denn je. Aber auch zahlreiche Diebe haben es hierauf abgesehen.

Seit Jahren sind die Fallzahlen im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe konstant hoch. So wurden im Jahr 2020 im Stadt- und Landkreis Karlsruhe rund 2800 Räder als gestohlen gemeldet.

Machen Sie es den Tätern so schwer wie möglich. Sichern Sie abgestellte Räder unbedingt gegen Diebstahl und nutzen Sie individuelle Kennzeichnungen zur Wiedererkennung. Ein Fahrradpass, in dem die wesentlichen Merkmale wie z.B. die Rahmennummer, Marke und Typ notiert sind, ist äußerst hilfreich.

Tipps zum Schutz vor Fahrrad-Dieben

  • Nutzen Sie stabile Ketten-, Bügel- oder Faltschlösser. Hilfe bei der Suche nach einem guten Schloss gibt es beim Verband der Schadensversicherer (VDS) im Internet (siehe Links).
  • Schließen Sie Ihr Fahrrad immer mit dem Rahmen, Vorder- und Hinterrad an einen festverankerten Gegenstand an (z.B. Fahrradständer, Laternenpfahl) oder mit anderen Rädern zusammen. Dies gilt auch in Fahrradabstellräumen.
  • Nehmen Sie wertvolle Zubehörteile, bei Elektrofahrrädern z.B. Akku und Display, immer mit oder sichern Sie diese mit einem zusätzlichen stabilen Schloss.
  • Vermeiden Sie Ihr Rad in dunklen Ecken, auf einsamen Plätzen oder in schlecht einsehbaren Straßen abzustellen.
  • Notieren Sie Rahmennummer, Marke und Typ Ihres Fahrrades in einem polizeilichen Fahrradpass und legen Sie ein aktuelles Foto Ihres Rades dazu. Nutzen Sie hierzu auch die kostenlose Fahrradpass-App der Polizei für iPhones sowie Android-Smartphones.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Schutz Ihres Fahrrades mit Hinweisen zum Fahrradpass und der Fahrrad-App finden Sie im Faltblatt „Räder richtig sichern“ der Polizei. Das Faltblatt ist bei jeder Polizeidienststelle erhältlich oder als Download (siehe Links).

Gerne geben Ihnen auch die Mitarbeiter der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidium Karlsruhe unter der Telefonnummer: 0721 / 666-1234 Auskunft.

Polizeirevier Karlsruhe-Durlach

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Kontrolle der Durlacher Fußgängerzone. Foto: cg

Neuer Bußgeldrahmen: Bei sicherheitsrelevanten Vergehen wird's deutlich teurer

Bund und Länder haben sich bei der Verkehrsministerkonferenz auf eine Anpassung des Bußgeldrahmens für Verkehrsvergehen geeinigt. So sind zu schnelles…

mehr
Abholangebote der Geschäfte sind ab einer Inzidenz von 100 nicht mehr möglich: Ab Montag dürfen dann nur noch Lieferdienste eingesetzt werden. Foto: cg

Ab 19. April gelten im Land verschärfte Regeln der Notbremse

Vom kommenden Montag, 19. April, an wird Baden-Württemberg die angekündigte Notbremse der Bundesregierung umsetzen. Dazu erfolgt am Wochenende eine…

mehr
Leerstand zu verhindern und die Attraktivität Durlachs zu erhalten, darum ging es im Durlacher Ortschaftsrat. Foto: cg

Dauerhaft geschlossene Geschäfte in Durlach – Könnte ein „Leerstandsmanager“ helfen?

„Wir haben geschlossen“ und ein Dank an die Kundschaft stehen auf den signalgelben Aufklebern am Schaufenster eines ehemaligen Schuhgeschäfts. Nur…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien