DLRG Notfallhilfe erhält großzügige Spende

Die DLRG Notfallhilfe freute sich über den Spendenscheck. Foto: pm

Die DLRG Notfallhilfe freute sich über den Spendenscheck. Foto: pm

Das sind gute Aussichten für die Bewohner in Grötzingen: Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements spendet die Sparda-Bank 1.000 Euro an die DLRG Notfallhilfe in der Ortsgruppe Durlach, Stützpunkt Grötzingen.

Bei einem Vor-Ort-Besuch überreichte Filialmitarbeiterin Ulrike Zahnleiter den Spendenscheck an Birte Deufel, Stützpunktleiterin des DLRG-Stützpunktes Grötzingen.

„Über die Unterstützung der Sparda-Bank sind wir sehr froh“, bedankt sich die Stützpunktleiterin Birte Deufel: „Das Geld benötigen wir für die Anschaffung eines Automatisierten Externen Defibrillator mit der Möglichkeit der Elektrokardiographie (EKG)“. Mit dem Gerät könne direkt vor Ort ein EKG erstellt und somit in lebensbedrohlichen Situationen noch besser geholfen werden. „Die Spenden ermöglichen der Notfallhilfe, auf dem neuesten technischen Stand zu bleiben und so die bestmöglichste Rettungssituation zu schaffen, ganz gleich ob im Wasser oder auf dem Land“, so Zahnleiter.

Die DRLG ist eine Rettungsinstitution zu Wasser und zu Land. Letztes Jahr wurde die Notfallhilfe Grötzingen ins Leben gerufen. Durch den neu geschaffenen Notfallstützpunkt mit neu angeschafftem Einsatzfahrzeug – finanziert durch Spenden – können die qualitativ ausgebildeten Sanitäter noch schneller vor Ort sein.

Weitere Informationen

DLRG Ortsgruppe Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Machen das „Planetarium Durlach“ in der Orgelfabrik möglich: (v.l.) Karlheinz Raviol (Sponsoren, Marketing), die Planetaristen Gernot Meiser und Pascale Demy sowie Matthias Meier (Organisation). Fotos: cg

10 Jahre „Planetarium Durlach“ – eine galaktische Erfolgsgeschichte

Begonnen hatte alles vor 10 Jahren mit der Ausstellung „The World at Night“ des gleichnamigen internationalen Fotografennetzwerks (TWAN). Die…

mehr
Bei der 2-Waben-Zone für das Karlsruher Stadtgebiet bleibt der Ticketpreis stabil – dies gilt für 1 bis 3 Waben. Foto: cg

Karlsruher Verkehrsverbund passt seine Tarife zum 1. August an

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) passt zum 1. August 2022 seine Tarife an. Maximal 2,34 Prozent müssen Fahrgäste dann mehr für ihre Fahrkarte…

mehr
(v.l.) Simone Allinger (Mitgliederverwaltung), Daniel Jeftic (Stellvertreter), Christine Weissert (Geschenkgutschein), Marcus Fränkle (Stellvertreter), Scharyar Essari (Vorstand), Maike Eberstadt (Stellvertreterin) und Inka Sarnow (Finanzen). Foto: pm

Mitgliederversammlung: DurlacherLeben setzt auf Beständigkeit

Auf der Mitgliederversammlung von DurlacherLeben wurde mit der Wiederwahl des bisherigen Vorstands noch einmal auf Beständigkeit gesetzt, zugleich…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien