Der große Brand von 1689

Der große Brand von 1689

Ausstellung im Pfinzgaumuseum vom 25. Juli 2009 bis 07. Februar 2010

Kein Ereignis hat die Durlacher so nachhaltig geprägt wie die Zerstörung ihrer Stadt durch den Brand im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689. Dieser durch Gebietsansprüche des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. ausgelöste Krieg zerstörte die Residenzstadt und mit ihr das Residenzschloss Karlsburg samt Lustgarten, Münzkabinett, Bibliothek, Orangerie und Rennbahn.

Zudem führten seine Auswirkungen dazu, dass Durlach nach der Gründung Karlsruhes 1715 den Status als Residenzstadt verlor. Dass dies die Durlacher Bevölkerung lähmte, zeigen Berichte und Gemälde, nach denen noch weit bis ins 19. Jahrhundert die Ruinen der Karlsburg auf dem Schlossplatz zu sehen waren. Die Durlacher waren aber damals schon sehr geschichtsbewusst, so erinnerten sie bereits 1789 mit einer großen Gedenkfeier an den 100. Jahrestag des Brandes.

Zur seiner 320. Wiederkehr greift das Durlacher Pfinzgaumuseum erstmals mit einer Ausstellung dieses Ereignis auf, das auch den heutigen Durlacher Einwohnern immer noch im Gedächtnis ist. Gezeigt werden die Ursachen des Pfälzischen Erbfolgekrieges, die Situation der Bevölkerung während des Brandes und nach ihrer Rückkehr in die zerstörte Stadt sowie die noch jahrhunderte lang anhaltenden Auswirkungen auf die Durlacher Bürger.

Die Ausstellung wird umrahmt von einem Begleitprogramm mit Führungen durch die Ausstellung sowie Stadtführungen durch Durlach auf den Spuren der Zerstörung. Zudem gibt es für Kinder eine Mitmachausstellung, in der Workshops auch für Schulklassen angeboten werden. (pm)

Der Eintritt beträgt 1 Euro, ermäßigt 0,50 Euro.

Führung durch die Ausstellung und Umrahmungen

Sonntag, 26. Juli 2009, 11 Uhr
Dr. Anke Mührenberg

Sonntag, 16. August 2009, 11 Uhr
Stadtführung auf den Spuren des Brandes und der alten Karlsburg mit Gudrun Mittelhamm. Treffpunkt: Traindenkmal, Schloßplatz Durlach

Sonntag, 30. August 2009, 11 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Dr. Anke Mührenberg

Sonntag, 13. September 2009, 11 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Lisa Brackmann M.A.

Dienstag, 29. September 2009, 18 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Dr. Anke Mührenberg und Markgraf Karl Wilhelm
Die Mitmachausstellung für Kinder ist geöffnet.

Sonntag, 11. Oktober 2009, 11 Uhr
Stadtführung auf den Spuren des Brandes und der alten Karlsburg mit Gudrun Mittelhamm
Treffpunkt: Traindenkmal, Schloßplatz Durlach

Dienstag, 20. Oktober 2009, 18 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Dr. Anke Mührenberg und Markgraf Karl Wilhelm
Die Mitmachausstellung für Kinder ist geöffnet.

Sonntag, 8. November 2009, 11 Uhr
Stadtführung auf den Spuren des Brandes und der alten Karlsburg mit Gudrun Mittelhamm
Treffpunkt: Traindenkmal, Schloßplatz Durlach

Sonntag, 22. November 2009, 11 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Lisa Brackmann M.A.

Pfinzgaumuseum (Bilder, weitere Informationen und Links) auf www.durlacher.de
Durlachs Geschichte - eine Zeitreise auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Auch die Durlacher Orgelfabrik könnte für kleine Veranstaltungen wieder öffnen. Foto: cg

Theater, Konzerte, Kino: Kulturveranstaltungen mit unter 100 Besuchern wieder möglich

Nach weiteren Lockerungen der Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ist vom 1. Juni 2020 an wieder mehr Kultur im Land möglich:...

mehr
Mit 20 Personen soll daheim bald wieder gefeiert werden können. Foto: Pexels / Pixabay

Corona-Verordnung in BaWü: Private Feiern sollen wieder erlaubt werden

Der Koalitionsausschuss hat sich darauf verständigt, die Corona-Verordnung zu vereinfachen. Zudem sollen nach dem 9. Juni 2020 private Feiern zuhause...

mehr
Im Herbst könnten die Schilder wieder angepasst werden: Dann soll der Campingplatz in Durlach wieder geöffnet werden. Foto: cg

Durlacher Campingplatz: Provisorischer Betrieb ab Herbst geplant

Im Oktober 2017 empfing der Durlacher Campingplatz seine bis dato letzten Gäste. Seitdem wird daran gearbeitet, das zwischen Turmbergbad und B10...

mehr