Endspurt: Nochmal Führungen durch die Ausstellung "Der große Brand von 1689"

Der große Brand von 1689

Kein Ereignis hat Durlach so geprägt wie die Zerstörung der Stadt durch den Brand im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689, denn als Folge verlor Durlach nach der Gründung Karlsruhes 1715 den Status als Residenzstadt.

Das Pfinzgaumuseum greift dieses Ereignis mit einer Ausstellung auf, die bis 07. Februar 2010 zu sehen ist. Im Begleitprogramm führt Lisa Brackmann am Sonntag, 10. Januar 2010 um 11 Uhr durch die Präsentation.

Am Dienstag, 12. Januar 2010 findet um 18 Uhr eine Führung mit Markgraf Karl Wilhelm alias Helene Seifert und Museumsleiterin Dr. Anke Mührenberg statt. Markgraf Karl Wilhelm wird über sein Leben als Kind in der alten Karlsburg, über seinen Regierungsantritt 1709 und die Gründe für den Bau der neuen Residenzstadt Karlsruhe berichten.

Bei beiden Veranstaltungen ist auch die Mitmachausstellung für Kinder geöffnet, in der gemalt und gespielt werden darf.

Pfinzgaumuseum Durlach auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

1. GroKaGe Durlach im Schaufenster von Vogel Hausbräu Durlach (2021). Foto: cg

Durlacher Fastnachtsvereine planen Narrenbaum und Schaufensteraktion

Auch 2022 wird es keinen Durlacher Fastnachtsumzug geben. Stattdessen plant das Organisationskomitee Durlacher Fastnacht (OKDF) gemeinsam mit den…

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Leichtverletzte nach Zusammenstoß mit Linienbus am Zündhütle

Bei einem Zusammenstoß am Dienstagmorgen (18. Januar 2022) zwischen einem Lkw und einem Linienbus an der Einmündung der Bundesstraße 3 zur Südtangente…

mehr
Der DRK Ortsverein Durlach beteiligte sich ebenfalls an der Lichterkette: „Eine authentische Veranstaltung, die wach rüttelt!“. Fotos: pm

Lichterkette in Karlsruher Innenstadt setzte Zeichen

Auch die Durlacher Rotkreuzgemeinschaft ist dem Aufruf zur Teilnahme an der Lichterkette für Corona-Schutzmaßnahmen durch die Karlsruher Innenstadt am…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien