Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Durlach abgesagt – auch Kunsthandwerkermarkt betroffen

Auch in diesem Jahr finden keine Weihnachtsmärkte in Durlach statt. Foto: cg

Auch in diesem Jahr finden keine Weihnachtsmärkte in Durlach statt. Foto: cg

Nach der Absage im vergangenen Jahr konzentrierten sich alle Anstrengungen darauf, trotz Corona Pandemie den Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Durlach wieder ab dem 25. November 2021 durchführen zu können (siehe Artikel zum Thema).

Neben der notwendigen Umsetzung der erforderlichen Hygienekonzepte samt Zugangskontrollen, die letztendlich unter maßgeblichem Einsatz des Stadtamtes Durlach hätten garantiert und finanziert werden können, war für die Arbeitsgemeinschaft der Durlacher und Auer Vereine, als Veranstalter des Weihnachtsmarktes, oberstes Ziel, den Gästen die mittelalterliche Stimmung sowie die familienfreundlichen Angebote im Herzen der Durlacher Altstadt zu präsentieren. Diese haben den Weihnachtsmarkt seit 2002 zu einem besonderen Anziehungspunkt in der Region gemacht hat.

Die Entwicklung der vergangenen Tage, zusammen mit noch weiteren möglichen Einschränkungen, lassen die Durchführung des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes in dieser gewünschten Art und Weise nicht zu. Eine große Zahl von Beschickern des Weihnachtsmarktes hat sich in den vergangenen Tagen, insbesondere aus organisatorischen und personellen Gründen dazu entschieden, ihre ursprüngliche Zusage für eine Teilnahme zurückzuziehen. Mit den verbleibenden 15 von ursprünglich 35 Angeboten und einer fast ausschließlichen Konzentration auf gastronomische Angebote lässt sich die Atmosphäre und der mittelalterliche Charakter vor der Durlacher Karlsburg nicht in gewohnter Weise realisieren. Die hinzukommende Planungsunsicherheit bedeutet für die derzeit noch verbleibenden Aussteller ein weiteres, unkalkulierbares Risiko, das letztendlich für den Veranstalter den Ausschlag gab, den Mittelalterlichen Durlacher Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr abzusagen.

Die Absage betrifft auch den Weihnachtsmarkt im Gewölbekeller des Durlacher Rathauses, der mit Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern an den vier Adventssonntagen vor Weihnachten geplant war.

Aktualisierung (16. November 2021, 20 Uhr)

Auch ARTVENT #20 abgesagt!

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage hat sich auch der Orgelfabrik-Verein dazu entschlossen, die Veranstaltung „ARTVENT#20 in der OrgelFabrik: Kunst & Handwerk – Handwerk & Kunst“ für 2021 abzusagen (siehe Artikel zum Thema).

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Machen das „Planetarium Durlach“ in der Orgelfabrik möglich: (v.l.) Karlheinz Raviol (Sponsoren, Marketing), die Planetaristen Gernot Meiser und Pascale Demy sowie Matthias Meier (Organisation). Fotos: cg

10 Jahre „Planetarium Durlach“ – eine galaktische Erfolgsgeschichte

Begonnen hatte alles vor 10 Jahren mit der Ausstellung „The World at Night“ des gleichnamigen internationalen Fotografennetzwerks (TWAN). Die…

mehr
Bei der 2-Waben-Zone für das Karlsruher Stadtgebiet bleibt der Ticketpreis stabil – dies gilt für 1 bis 3 Waben. Foto: cg

Karlsruher Verkehrsverbund passt seine Tarife zum 1. August an

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) passt zum 1. August 2022 seine Tarife an. Maximal 2,34 Prozent müssen Fahrgäste dann mehr für ihre Fahrkarte…

mehr
(v.l.) Simone Allinger (Mitgliederverwaltung), Daniel Jeftic (Stellvertreter), Christine Weissert (Geschenkgutschein), Marcus Fränkle (Stellvertreter), Scharyar Essari (Vorstand), Maike Eberstadt (Stellvertreterin) und Inka Sarnow (Finanzen). Foto: pm

Mitgliederversammlung: DurlacherLeben setzt auf Beständigkeit

Auf der Mitgliederversammlung von DurlacherLeben wurde mit der Wiederwahl des bisherigen Vorstands noch einmal auf Beständigkeit gesetzt, zugleich…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien