Camping Durlach eröffnet Tiny House

Foto: pm

Seit das KIT mitten im Lockdown 2020 gemeinsam mit vielen mutigen Projektpartnern beschlossen hatten, den aus einem Studentischen Wettbewerb hervorgegangenen Siegerentwurf eines Tiny-Houses bauen zu wollen, ist aus den Entwurfszeichnungen von Merve Simsek und Mena Ghaly ein sortenrein gebautes Haus geworden (Durlacher.de berichtete).

Für den Durlacher Campingplatz wurde an der Architekturfakultät des KIT im Rahmen eines Stegreif-Entwurfs sowie mehrerer angegliederter Seminare ein Tiny-House für bis zu vier Personen entwickelt und gebaut. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Karlsruhe wurde der Stegreif im Wintersemester 2019/2020 unter dem Titel „ttt - tiny timber tourism“ als studentischer Wettbewerb ausgelobt. Der Rohbau des mit dem ersten Preis prämierten Hauses wurde gemeinsam mit Zimmerei-Meisterschülern der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule Freiburg im Rahmen einer Seminarwoche im Sommer 2021 als sortenrein konstruiertes Design-Build-Projekt 1:1 auf dem Campingplatz Durlach realisiert.

In weiteren Workshops sind die Schindelfassade und der Innenausbau des Hauses geplant und realisiert worden. Über die Nutzung für Urlauber und Camper hinaus wird das Haus zu Zwecken der Gemeinnützigkeit für acht Wochen im Jahr an wohnungssuchende Studierende des KIT zur Verfügung gestellt.

Als besonderen Anspruch an das nachhaltige Bauen wurde der Entwurf weitestgehend in „sortenreiner Bauweise“ realisiert. Dies bedeutet, dass das Haus vollständig und ohne Abfall zu erzeugen rückbaubar sein wird. Somit kommen kaum Kleber oder umweltunverträgliche Baustoffe zum Einsatz. Die Knotenpunkte des hölzernen Tragwerks wurden in Zusammenarbeit mit der Professur Tragkonstruktionen am KIT als Prototyp entwickelt, welche mit weitaus weniger Metallverbindungen auskommt als herkömmliche Verbindungen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Sonderausstellung „Aufgetischt! 300 Jahre Durlacher Fayencen“ im Pfinzgaumuseum. Foto: cg

Pfinzgaumuseum: Verlängerung für Sonderausstellung und „Achtung Zugdurchfahrt“

Durlacher Fayencen sind bis 28. Januar 2024 zu sehen / Führungen und Weihnachtsausstellung.

mehr
Pressekonferenz Weihnachtsstadt Karlsruhe 2023 auf dem Karlsruher Friedrichsplatz. Foto: cg

Weihnachtsstadt Karlsruhe – besinnliche Erlebnisse zur Weihnachtszeit

Festlich und unvergleichlich strahlt Karlsruhe zum Jahresende in die ganze Region: Rund 60 städtische Akteurinnen und Akteure aus Kultur, Wirtschaft,…

mehr
Lichterglanz am Marktplatz: Die Durlacher Weihnachtsbeleuchtung. Foto: cg

Ohne uns bleibt's dunkel

Gemeinsam für den Glanz der Weihnachtszeit in Durlach.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien