Gastronomie sucht den Dialog

Seit dem 18. Mai dürfen Gastronomen wieder öffnen. Foto: cg

Seit dem 18. Mai dürfen Gastronomen wieder öffnen. Foto: cg

Offenen Brief an Oberbürgermeister Mentrup übergeben.

Für die Gastronomie geht der Kampf ums Überleben weiter, auch nachdem die Lokale unter strengen Auflagen wieder geöffnet werden dürfen. „Einige von uns wird es bald nicht mehr geben, wenn Sie als Stadtoberhaupt nicht Partei für uns ergreifen“, heißt es in einem Schreiben einer Gruppe von rund 40 Karlsruher Betrieben, das Tanja Finck (Beim Schupi), Volker Rath (Gasthaus Gutenberg) und Ingo Zimmermann (Holzhacker) am Dienstag im Rathaus an Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup übergaben.

Sorgen bereiten den Gastwirten im aktuellen Betriebsablauf unter anderem Haftungsverpflichtungen für Verstöße von Gästen bei der Dokumentationspflicht und die Einhaltung von Abstandsregeln. Außerdem machen sie sich für finanzielle Entlastungen bei Steuern, Gebühren, Energie- und Lohnnebenkosten stark. „Wir haben uns Gedanken um die Situation der Branche in Karlsruhe gemacht und stehen gerne als Profis aus dem Gastgewerbe zur Erarbeitung umsetzbarer Konzepte für die Individualgastronomie zur Verfügung“, wünschen sich die Unterzeichner einen „zeitnahen Dialog“.

Die Stadt habe bereits einiges für das Bewirtungsgewerbe getan, wies OB Mentrup auf das individuelle Unterstützungsangebot für die Umsetzung der Hygienevorschriften, die Erweiterung der Außengastronomie und den Erlass der Sondernutzungsgebühren hin. Das Unterstützungsangebot der Gastronomie nehme er gern auf und wolle unter Einbeziehung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) zu einem Spitzengespräch einladen.

Weitere Informationen

Essen & Trinken

#DuFürDurlach

Unterstützen auch Sie die Durlacher Geschäfte und Unternehmen mit Ihrem Einkauf oder Auftrag.

Zur Sonderseite

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Statt Heizpilze (siehe Bild) sollen energieeffizientere Infrarotstrahler eingesetzt werden. Foto: Harald Landsrath / Pixabay

Durlacher Gastronomie: Mit Heizstrahlern durch die kalte Jahreszeit

Massive Umsatzeinbußen bei laufenden Fixkosten: Mit Sorge blicken die Karlsruher Gastronomen auf den nahenden Corona-Winter.

mehr
CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Fotos: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr