Positive Resonanz auf Vorschläge der GRÜNEN zur Verkehrsführung in Durlacher Innenstadtbereich

Die Verkehrsbelastung in der Durlacher Altstadt hinterlässt nicht nur im Pflaster seine Spuren. Die Durlacher GRÜNEN wollen zusammen mit dem Ortschaftsrat neue Lösungen finden. Foto: cg

Die Verkehrsbelastung in der Durlacher Altstadt hinterlässt nicht nur im Pflaster seine Spuren. Die Durlacher GRÜNEN wollen zusammen mit dem Ortschaftsrat neue Lösungen finden. Foto: cg

Das hohe Verkehrsaufkommen in und um die Durlacher Altstadt ist vielen Durlacherinnen und Durlachern ein Dorn im Auge.

Auch die illegalen Durchfahrten durch die Fußgängerzone führen zu Unmut. Die Durlacher Grünen nahmen sich des Themas Verkehrsführung an, mit dem Ziel, die Aufenthaltsqualität in Durlach zu verbessern, andererseits weiterhin die Erreichbarkeit eines innerstädtischen Ziels mit dem PKW zu ermöglichen.

„Damit die Durlacher Innenstadt auch als Einkaufserlebnis gewinnt, sind Sofortmaßnahmen notwendig, die ohne größere bauliche Änderungen kurzfristig umgesetzt werden können. Dies erlaubt zudem Anpassungen für den Fall, dass einzelne Maßnahmen unerwünschte Auswirkungen haben”, so die Durlacher GRÜNEN in ihrer Mitteilung.

Nach intensiver Vorarbeit stellte die GRÜNE Fraktion in der Sitzung des Ortschaftsrates am 15. Januar 2020 Vorschläge einer veränderten Verkehrsführung vor. Ortschaftsrat Johannes Ruf erklärt: „Die vorgeschlagenen Varianten unterscheiden sich vor allem in der Ausweitung der Fußgängerbereiche, in denen teilweise auch Fahrradverkehr zugelassen sein soll.“

Die Resonanz auf die eingebrachten Vorschläge freue die Durlacher GRÜNEN: Die Fraktionen des Ortschaftsrates bestätigten die Notwendigkeit einer Überprüfung der Verkehrsführung in der Durlacher Altstadt und signalisierten Bereitschaft, daran mitzuwirken. Auch die Verwaltung stehe „[…] einer Anpassung oder Änderung der Verkehrsführung im Innenstadtbereich Durlachs grundsätzlich offen gegenüber […]“, so die GRÜNEN.

Gemeinsam verständigte man sich auf eine Klausurtagung, in der das weitere Vorgehen abgestimmt und die Einbindung aller Beteiligten aus Verwaltung, Politik, Bevölkerung und Handel und Gewerbe besprochen wird.

Vorstellung bei der Mitgliederversammlung

Nur eine knappe Woche später am Dienstag, 21. Januar 2020, folgte dann auch die ausführliche Vorstellung der Ideen und Absichten im Rahmen der öffentlichen Mitgliederversammlung des GRÜNEN Ortsverbandes. Zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger und viele Mitglieder fanden den Weg zum Versammlungsort und bereicherten die Vorstellung, die Ortschaftsrat Ralf Köster federführend leitete, mit eigenen Beiträgen, positiven Rückmeldungen und teilweise sogar der Bereitschaft, sich einzubringen.

Auffällig war die hohe Anzahl der Besucher aus dem Bereich Gärtner-/Weiherstraße, die von großen Einschränkungen der Aufenthaltsqualität durch ruhenden und fließenden Verkehr in ihrer unmittelbaren Wohnumgebung berichteten. Auch von zugeparkten Gehwegen, dem wilden Parken auf dem Saumarkt und den als nicht ausreichend empfunden Kontrollen der Fahrgeschwindigkeiten sowie des Falschparkens wurde berichtet und den anwesenden Ortschaftsräten einige Hausaufgaben mitgegeben.

Weitere Informationen

Ortschaftsrat Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Statt Heizpilze (siehe Bild) sollen energieeffizientere Infrarotstrahler eingesetzt werden. Foto: Harald Landsrath / Pixabay

Durlacher Gastronomie: Mit Heizstrahlern durch die kalte Jahreszeit

Massive Umsatzeinbußen bei laufenden Fixkosten: Mit Sorge blicken die Karlsruher Gastronomen auf den nahenden Corona-Winter.

mehr
CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Fotos: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr