. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

„Karlsruhe für Anfänger“ hilft bei der Wohnungssuche

Auf der Suche nach einem WG-Zimmer. Foto: pm

Jedes Jahr im Herbst ziehen tausende junge Menschen zum Studieren in die Wissenschaftsstadt Karlsruhe, und sie alle benötigen eine Wohnung, ein WG-Zimmer oder einen Wohnheimplatz.

Unterstützung bei der Wohnungssuche erhalten sie seit mehreren Jahren durch die Wohnraumkampagne des Wissenschaftsbüros des Karlsruher Stadtmarketings und des Studierendenwerks. Mit ausgefallenen und auffallenden Aktionen im öffentlichen Raum macht die Initiative auf die Wohnraumsituation aufmerksam und animiert Wohnungsbesitzer, ungenutzten Wohnraum an Studierende zu vermieten.

Wohnraumkampagne startet Videoserie zum Semesterbeginn

In diesem Jahr begleitet ein Kamerateam 18 Studienanfängerinnen und -anfänger bei ihrer Suche nach einer Unterkunft: Mit der historischen Straßenbahnlinie 5 fahren die Wohnungssuchenden durch sechs Karlsruher Stadtteile und stellen sich in verschiedenen WGs den Fragen der potentiellen Mitbewohner. Mit dabei sind jeweils Persönlichkeiten aus den Stadtteilen, die den Studierenden bei der Wohnungssuche behilflich sind und spannende Anekdoten aus ihrem Viertel erzählen. Ob Politiker aus Mühlburg oder Rapper aus Oberreut: Die sechs Mentoren sind so unterschiedlich und vielseitig wie das Karlsruher Stadtleben. Weitere Stationen sind die Innenstadt, Durlach, die Südstadt und die Nordstadt.

Die sechs Episoden der Webserie „Karlsruhe für Anfänger“ werden ab dem 26. September im 2-Tages-Rhythmus auf YouTube ausgestrahlt (s. Links). Der Pilot-Clip zur Webserie, der Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz zum WG-Casting begleitet, ist bereits online abrufbar.

„Karlsruhe für Anfänger“ ist Teil der Wohnraumkampagne, mit der das Wissenschaftsbüro und das Studierendenwerk auf die Wohnraumsituation und damit zugleich auf den Fachkräftemangel in Karlsruhe aufmerksam machen. Ziel der Kampagne ist es, Studierende bei der Suche nach einer Unterkunft zu unterstützen und sie als zukünftige Fachkräfte für die Stadt zu gewinnen. Die Webserie „Karlsruhe für Anfänger“ richtet sich dabei sowohl an wohnungssuchende Studierende, Auszubildende sowie Berufsfachschülerinnen und –schüler als auch an engagierte Karlsruher Bürgerinnen und Bürger, die Wohnraum zur Verfügung stellen können.

von pm/cg veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Fridays for Future: Demonstration am 25. Oktober in Karlsruhe

Eine Versammlung der „Fridays for Future“-Bewegung findet am Freitag, 25. Oktober 2019, in der Karlsruher Innenstadt statt. Angemeldet hat die...

Verkehrsunfälle nach vorausgegangenem KFZ-Diebstahl

Schäden in Höhe von insgesamt 32.000 Euro entstanden bei zwei Verkehrsunfällen durch einen 15-jährigen Jugendlichen.

Zwei Teenager bei Einbruch in Schule festgenommen

Ein 15-Jähriger und ein 17-Jähriger sind am Montagmorgen (21. Oktober 2019) bei einem Einbruch in ein Schulgebäude Am Steinbruch erwischt worden.

2. Durlacher Business Golf Cup mit großartigem Erfolg

Dieses Mal wurde zugunsten Durlacher Selbst e.V. und Karlsruher Kindertisch e.V. der Golfschläger geschwungen.

Vorgetäuschter Wasserrohrbruch: Trickdieb erbeutet über 15.000 Euro Bargeld in Durlach

Erneut war ein Trickdieb in Karlsruhe erfolgreich und erbeutete mehr als 15.000 Euro von einer 89 Jahre alten Rentnerin.

E-Tretroller zum Leihen auch bald in Durlach?

Vor einem Monat ist mit dem E-Tretroller-Sharing-Dienst VOI der erste Anbieter in Karlsruhe an den Start gegangen – weitere sollen folgen. Ist mit den...

Pfinzentlastungskanal: Brücke bis Jahresende fertig

Arbeiten haben sich durch gefährliche Abfälle verzögert.

Testphase Biotonne geht weiter

Von November 2019 bis März 2020 wieder 14-tägliche Abholung.

Achtung, Falschgeld! – Vermehrt falsche 100-Euro-Scheine in Karlsruhe in Umlauf

Die Kriminalpolizei Karlsruhe stellt derzeit eine Häufung der Verbreitung von falschen 100-Euro-Scheinen insbesondere im Stadtgebiet von Karlsruhe...

Fahrräder suchen Eigentümer

Am 14. Oktober 2019 konnten in Durlach-Aue zwei nicht verschlossene Fahrräder aufgefunden und sichergestellt werden.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de