Ottostraße Ende Juli wieder für den Verkehr frei

Am 28. und 29. Juli gelangt man in die westliche Dieselstraße nur über die Wolfartsweierer Straße. Foto: cg

Am 28. und 29. Juli gelangt man in die westliche Dieselstraße nur über die Wolfartsweierer Straße. Foto: cg

Fahrbahnerneuerung bringt im Umfeld Dieselstraße Behinderungen mit sich.

Bereits am Sonntag, 30. Juli 2017, kann die Ottostraße zwischen dem Kreisverkehrsplatz an der Killisfeld-/Fiduciastraße und der Dieselstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Im Endspurt an den beiden Tagen zuvor ist das Industriegebiet Killisfeld allerdings nur eingeschränkt erreichbar. Seit Mai wird hier die Fahrbahn erneuert. Baustellen in Gewerbegebieten sind in der Abwicklung besonders herausfordernd, da nicht nur permanente Materialumschläge zu berücksichtigen sind, sondern auch die Dimension der Lieferfahrzeuge das Baustellenmanagement erschwert. In der Ottostraße konnten die Arbeiten dank guter Kooperation aller Beteiligten sechs Wochen früher als ursprünglich geplant abgeschlossen werden. Dazu beigetragen haben die uneingeschränkte Unterstützung der Gewerbetriebe und die Leistung der Baufirma.

Vollsperrung im Kreuzungsbereich der Dieselstraße

Aktuell wird unmittelbar an der Dieselstraße gearbeitet. Voraussichtlich ab Mittwoch, 26. Juli 2017, greifen die Arbeiten in den Kreuzungsbereich der Dieselstraße ein. Dafür muss zunächst der Verkehr eingeengt und mit Lichtsignalregelung über die Kreuzung geführt werden. Am Freitag, 28. Juli (ab 9 Uhr), und Samstag, 29. Juli 2017, muss der Kreuzungsbereich dann komplett gesperrt werden. An diesen beiden Tagen gelten für das Industriegebiet Killisfeld folgende Verkehrsführungen:

  • Wachhausstraße und Dieselstraße-Süd zwischen Wachhausstraße und Ottostraße sind ausschließlich über die Fiduciastraße erreichbar. Die Dieselstraße ist bis zur Ottostraße für ansässige Gewerbebetriebe erreichbar, es besteht aber nur eine eingeschränkte Wendemöglichkeit.
  • In die westliche Ottostraße bis zur Dieselstraße gelangt man von der Wolfartsweierer Straße beziehungsweise über die Anschlussstelle 1 der Südtangente. Auch hier ist das Wenden eingeschränkt, der Schwerverkehr kann nur bis zur Maybachstraße und dem dortigem Wender geführt werden.
  • Die nördliche Dieselstraße ist für Verkehrsteilnehmer nicht erreichbar. Ansässige Autohäuser nehmen an diesen beiden Tagen die Fahrzeuge ihrer Kunden in der Ottostraße in Empfang.
  • Die östliche Ottostraße ist weiterhin vom Kreisel Killisfeld-/Fiduciastraße bis zum Baufeld kurz vor der Dieselstraße frei.

Die Verkehrsbetriebe passen die Führung der Buslinien an den Baufortschritt an, der Fahrgasttransport wird gewährleistet.

Weitere Baufelder in der Ottostraße

Dieses Jahr stehen weitere zwei Baufelder in der Ottostraße zur Fahrbahnerneuerung und Instandsetzung der Straßenentwässerung an. Diese liegen zwischen Dieselstraße und Autobahnbrücke sowie zwischen Maybachstraße und der Zufahrt zum Amt für Abfallwirtschaft. Hierbei kann ebenfalls nur unter Vollsperrung gebaut werden. Durch den vollständigen Kreuzungsausbau der Dieselstraße kann eine weitere Behinderung im Teilbereich des ersten Bauabschnitts vermieden werden. Diese Arbeiten sind ab Mitte Oktober vorgesehen und dauern voraussichtlich circa drei Monate.

Details zur Verkehrsführung können im Internet im Mobilitätsportal (s. Links) abgerufen werden. Über die weiteren Bauabschnitte informiert das Tiefbauamt zeitnah. Das Tiefbauamt bittet Verkehrsteilnehmer, sich rechtzeitig auf die Situation einzustellen, und um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Behinderungen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Turmbergbahn Durlach . Foto: cg

„Grünes Licht“ für Durlacher Turmbergbahn: TÜV-Prüfung abgeschlossen

Die Turmbergbahn in Durlach, die wie angekündigt Mitte dieser Woche ihren Fahrgastbetrieb wieder aufgenommen hat, darf durch die Verkehrsbetriebe…

mehr
Entsorgungsfirma „Knettenbrech + Gurdulic“ bei der Leerung der Wertstofftonnen in Durlach. Foto: cg

„Karlsruher Müll-Desaster“ geht weiter: Neues Vergabeverfahren muss durchgeführt werden

Die Stadt Karlsruhe wird ein neues Vergabeverfahren zur Erweiterung des Vollservice bei der Wertstoffsammlung durchführen und dabei die Hinweise der…

mehr
Durlacher Lesesommer im Rosengarten. Foto: cg

Vorleserinnen und Vorleser für den Durlacher Lesesommer 2024 gesucht

Der Durlacher Lesesommer, der für viele begeisterte Besucher schon zur geliebten Sommer-Tradition geworden ist, feiert sein 15-jähriges Jubiläum.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien