Sensationelles Ergebnis der „Lions Fidelitas Classic“ 2022

Los ging es für das Teilnehmerfeld der „Lions Fidelitas Classic“ am Sonntag auf dem Gelände der RaumFabrik Durlach. Foto: cg

Los ging es für das Teilnehmerfeld der „Lions Fidelitas Classic“ am Sonntag auf dem Gelände der RaumFabrik Durlach. Foto: cg

Am vergangenen Sonntag, 19. September 2022, schwenkten zum zehnten Jubiläum des Lions Club Karlsruhe Fidelitas neun ehemalige Präsidenten sowie der amtierende Präsident der siebten Charity-Oldtimer-Rallye die Startflagge. Die Strecke führte dieses Mal auf 209 Kilometern Gesamtlänge durch den Nordschwarzwald.

Bei bester Stimmung und nach dem Absolvieren erster Aufgaben entlang der Strecke, erreichten die Teilnehmer die ausgewiesene Mittagsstation, die Papierfabrik Lenk, in Kappelrodeck. Der Rückweg führte über den Baden Airpark. Dort konnten die Teilnehmer ihre Geschicklichkeit bei Bischoff + Scheck unter Beweis stellen. Exklusiv für die Teilnehmer war dort ein Mobile-Home der Formel 1 aufgestellt. Von dort führte die Heimreise wieder nach Karlsruhe.

Das Starterfeld war bunt gemischt und reichte bis ins Baujahr 1952 zurück. Egal ob 2, 4, 6 oder Achtzylindermotor mit Hubraumgrößen zwischen 600 und 7.500 ccm, von Alfa Romeo bis VW war ein sehr breiter Querschnitt an Fabrikaten vertreten. Ein 47 Jahre alter „Sachsenring“ Trabant 601 mit seinen gerade einmal 26 PS bewältigte die Steigungen des Schwarzwalds gleichermaßen mit Bravour, der knapp fünfeinhalb Meter lange und 450PS starke Dodge Charger 440 aus dem Jahre 1968 markierte das obere Ende der Leistungsskala.

Im Ziel, bei S&G Automobil angekommen freute sich die Gesamtsiegerin Svenja Meiswinkel, mit einem Mustang Coupe 290 GTA, Baujahr 1968, über die Stele des Künstlers Dietmar Israel.

58.000 Euro kamen in diesem Jahr zusammen

Auch der Lions Club Karlsruhe Fidelitas war von den knapp 58.000 Euro Spendeneinnahmen aus den Startgeldern, den Sponsoreneinnahmen und den Erlösen einer Kunstversteigerung bei der Abschlussveranstaltung mehr als begeistert.

Mittlerweile beläuft sich die Spendensumme auf über 265.000 Euro seit Beginn (2014) dieser vom Lions Club Karlsruhe Fidelitas initiierten Charity-Veranstaltung. „Ein herausragendes Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Ich bin stolz darauf, dass die Lions Fidelitas mein Motto ‚Zurück in die Zukunft‘ wörtlich genommen und diese Veranstaltung nach zwei Jahren Corona Ausfall komplett ehrenamtlich wieder erfolgreich über die Bühne gebracht haben. Diese einmalige Mischung aus ehrenamtlichen Engagement, tollen Fahrzeugen, gelebter Integration mit der Lebenshilfe und dieses sensationelle Spendenergebnisses, machen das Besondere der Lions Fidelitas Classic aus“, so Stephan Stöcker, Präsident des Lions Club Karlsruhe Fidelitas.

Bei der Abendveranstaltung in der Gebrauchtwagenhalle von S & G, mit musikalischer Begleitung durch die Durlacher Gruppe „Los Catacombos“ und einem gemütlichen Ausklang, ließen die Oldtimerfreunde den Tag nochmals Revue passieren. „Unser Dank gilt auch allen Beteiligten, Sponsoren und Verantwortlichen, die mittlerweile nicht mehr wegzudenken sind und bereits für ihre Zusage für die 8. Lions Fidelitas Classic gemacht haben“, so der Organisator Marco Israel.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien