Das alte Rathaus Aue – Fragen an ein Zeugnis der Weinbrenner-Zeit

Nach dem Stil Friedrich Weinbrenners erbaut: das alte Rathaus in Durlach-Aue. Foto: pm

Nach dem Stil Friedrich Weinbrenners erbaut: das alte Rathaus in Durlach-Aue. Foto: pm

Ein Schattendasein führt das zweistöckige Gebäude in der Westmarkstraße, vor allem, wenn man seinen geschichtlichen Wert bedenkt. Denn es war nicht nur das Rathaus für die früher selbständige Gemeinde Aue.

So wie sein Gegenstück am Karlsruher Marktplatz ist es auch ein echter Teil des auffälligsten Kulturerbes, das Baden hervorgebracht hat, der Architektur der Weinbrenner-Ära, die das ganz Land prägte und sogar weit über seine Grenzen hinausstrahlte.

Original verkörpert das Auer Rathaus den Stil Friedrich Weinbrenners, sichtbar in Proportionen und Details, wie den typischen Konsolen über der Eingangstür. Es ist vergleichsweise klein und bescheiden. Dafür sind Zerstörungen und tiefgreifende Veränderungen, wie sie die meisten anderen Bauten Weinbrenners und seiner Mitarbeiter trafen, an ihm vorübergegangen.

„Etwas mehr Aufmerksamkeit würde dem Gebäude freilich gut tun. Mit wenig Aufwand könnte man daraus ein Schmuckstück machen; eine Eingangstür und ein Anstrich, die sich an Mustern Weinbrenners orientieren, würden schon viel bewirken“, ist Dr. Ulrich Schumann, Präsident der Friedrich-Weinbrenner-Gesellschaft e.V., überzeugt.

Alte Fotos und Hinweise gesucht

„Aber es bleiben auch noch Fragen“, so Schumann. Laut Denkmalliste sei das Baujahr 1811 bekannt, aber nicht, wer die Pläne gezeichnet hat. „Auf der Karte von Bauten Weinbrenners und seiner Mitarbeiter auf unserer Internetseite haben wir das Rathaus deshalb erst einmal ohne den Namen des Architekten verzeichnet. Wahrscheinlich war Weinbrenner selbst daran beteiligt. Aber vielleicht weiß ja jemand, der das hier liest, Genaueres. Über Hinweise oder auch alte Fotos würden wir uns freuen.“

Weitere Informationen

Fotos und Hinweise können über post(at)wbge.de an die Friedrich-Weinbrenner-Gesellschaft gesendet werden. Weitere Infos auf der Website (s. Links) des Vereins.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Der Berg ruft: Die Turmberg Trophy. Fotos: Gloria Schmid

Der Berg ruft: Die Turmberg Trophy

Es wäre das 19. Turmbergrennen gewesen – leider kann das Rennen auch im Oktober nicht wie gewohnt stattfinden, da die Abstands- und Hygieneregeln im...

mehr
Auch dabei in Durlach: Die Konferenz der Vögel der Musikakademie diapason. Foto: diapason

Kultursommer Durlach – Gemeinsam auf Abstand

Unter dem Titel „Kultursommer in Durlach – Gemeinsam auf Abstand“ startet ab Samstag, 22. August 2020, ein buntes und abwechslungsreiches...

mehr
Bereits das dritte Jahr in Folge leidet der Karlsruher Wald unter massiver Trockenheit. Foto: cg

Anhaltende Trockenheit macht dem Wald schwer zu schaffen

In Karlsruhe hat es im Gegensatz zu anderen Gegenden im Land Anfang dieser Woche so gut wie keinen Regen gegeben.

mehr