Doppelsilber für den PSV

Doppelsilber für den PSV. Foto: hs

v.l.n.r.: PSV-Vorstand Attila Horvat, Renate Englert, Kickboxer Lorentz Tabertshofer, Karateka Sara Baradaran und PSV-Vorstand Ilkay Omurok. Foto: hs

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde ehrte der Polizeisportverein Karlsruhe Mitte September 2017 zwei seiner momentan erfolgreichsten Sportler.

Der 19-jährige Lorentz Tabertshofer hat bei der WM im Leichtkontakt-Kickboxen im irischen Killarney eine Silbermedaille gewonnen und auch die 25-jährige Karateka Sara Baradaran erreichte mit dem deutschen Kata-Team in Limerick den zweiten Platz bei der Karate-WM, zudem wurde sie dort Sechste im Einzel.

Während Sara schon seit vielen Jahren erfolgreich für den PSV in der internationalen Karate-Szene unterwegs ist, war es für Lorentz sein Debüt bei einer WM, er kämpft erst seit zwei Jahren auf Turnieren und dementsprechend überraschend kam der Erfolg auch für ihn: „Eigentlich wollte ich bei der Weltmeisterschaft in erster Linie Erfahrungen sammeln, dass es dann letztlich so toll gelaufen ist, ist natürlich der Hammer“, sagt er. Und auch Sara Baradaran ist mit ihrer Leistung vollauf zufrieden: „Wenn man weiß, dass man sein Bestes gegeben hat, ist man einfach nur stolz auf das, was man erreicht hat. Man weiß, man hat alles richtig gemacht, das anstrengende Training hat sich gelohnt.“

Der Vereinsvorstand gratulierte beiden Sportlern, dankte ihnen dafür, dass sie den Polizeisportverein Karlsruhe national wie international so würdig vertreten haben und wünschte ihnen auch für die Zukunft weiterhin viel Erfolg in ihren Sportarten.

Weitere Informationen

PSV Karlsruhe auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Wahlamt informiert über das weitere Vorgehen zur Kommunal- und Europawahl. Foto: Stadt Karlsruhe, Boris Burghardt

Briefwahl: hohes Antragsvolumen und Aufruf zur Prüfung der Unterlagen

Nachdem die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen abgeschlossen ist, werden nun im Zeitraum vom Dienstag, 28. Mai, bis spätestens Samstag, 8. Juni…

mehr
Achtung! 50-Euro-Scheine sollten aktuell besonders genau in Durlach überprüft werden. Tipp: Insbesondere auch auf Farbabweichungen achten. Oder wie hier einen Prüfstift nutzen. Foto: cg

Unbekannte Betrüger bringen in Durlach Falschgeld in Umlauf – Zeugen und Geschädigte gesucht

Aktuell warnt die Polizei vor Betrügern, die falsche 50-Euro-Banknoten in Karlsruhe in Umlauf bringen.

mehr
Gefecht bei Durlach am 25. Juni 1849: Pfinzgaumuseum, A,I/130

Historischer Vortrag: Der Tag, an dem die Preußen kamen

Das Gefecht an der Obermühle am 25. Juni 1849. Lichtbildervortrag des Historischen Vereins am Dienstag, 4. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien