Modisch geschützt als Radler unterwegs

Einkaufsgutschein bei Helmaktion gewinnen. Foto: Stadtplanungsamt Karlsruhe

Einkaufsgutschein bei Helmaktion gewinnen. Foto: Stadtplanungsamt Karlsruhe

Bis Ende September 2015 einen Radhelm kaufen und einen 500-Euro-Einkaufsgutschein gewinnen.

Wer bisher keinen Fahrradhelm trägt, weil diese  per se als hässlich angesehen werden, der täuscht sich. Seit ein paar Jahren gibt es zahlreiche schicke Modelle, vom Stars-and-Stripes- bis zum Melonenmuster. Und damit keinen modischen Grund mehr, den Helmkauf zu verweigern.

Vor allem Eltern sollten beim Radfahren für ihre Kinder Vorbild sein. Doch oft sieht man die Kinder mit Fahrradhelm radeln, aber die Eltern „oben ohne“. Die Stadt bietet allen, die – aus welchen Gründen auch immer – bisher ohne Helm geradelt sind, einen Anreiz mehr für den Kopfschutz: Wer bis zum 30. September 2015 einen Fahrradhelm kauft, kann einen von der AOK zur Verfügung gestellten 500-Euro-Einkaufsgutschein bei einem Karlsruher Fahrradhändler gewinnen.

Und so funktioniert es

In den nächsten Wochen werden Teilnahmepostkarten in der Stadt verteilt, die aber auch bei den teilnehmenden Radhändlern vorrätig sind. Einfach einen Fahrradhelm kaufen, sich den Kauf vom Radhändler auf der Teilnahmepostkarte bestätigen lassen und diese in den Briefkasten einwerfen. Folgende Radhändler nehmen teil: bicibene (Zur Gießerei), Gruner´s Gute Fahrräder (Pennsylvaniastraße 2), MK Bikes (Bahnhofstraße 9), RAD + TAT (Waldstraße 58), Velorep (Auer Straße 10) und Zweirad Eiker (Durmersheimer Straße 91, Neureuter Straße 61 und Pulverhausstraße 36).

Karlsruhe möchte auf diese Weise im Rahmen der Kampagne „Tu´s aus Liebe!“ Werbung für das freiwillige Tragen von Fahrradhelmen machen. Denn ein Ziel im Radförderprogramm ist, die Zahl der schwer verletzten Radfahrenden bis zum Jahr 2020 um 25 Prozent zu senken. Im Zuge der Kampagne geht es zum einen darum, die Unfallschwere zu reduzieren. Zum anderen wird im Bereich der Unfallprävention auch an den beim Abbiegen allzu oft vergessenen Schulterblick erinnert.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Auf dem Verbandsjugendtag des Badischen Fußballverbandes stellte Thomas Steimel (2.v.r.) vom Jugendförderverein der DJK Durlach das Jugendkonzept des Durlacher Sportvereins vor. Foto: bfv

DJK Durlach zu Gast beim Verbandsjugendtag des Badischen Fußballverbandes

„Weil wir Fußball lieben“ – so lautete das Motto des diesjährigen Verbandsjugendtages des Badischen Fußballverbandes (bfv), der am 17. Oktober 2020 in…

mehr
Vorfreude auf die morgige Eröffnung (v.l.): Oliver Sternagel, Geschäftsführer der Karlsruher Bädergesellschaft, Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Tom Dueck, Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft Stadtamt Durlach. Foto: cg

„Camping Durlach“ eröffnet

Nach umfangreichen Umbauarbeiten öffnet der „Camping Durlach“ am Mittwoch, 21. Oktober 2020, das erste Mal seine Pforten für Übernachtungsgäste.

mehr
Abstand + Hygiene + Alltagsmaske: Die AHA-Regeln sind von allen zu beachten. Foto: cg

Land ruft die dritte Pandemiestufe aus

Baden-Württemberg wappnet sich für die kritische Phase. Angesichts der hochdynamischen Entwicklung der Infektionszahlen ruft die Landesregierung die…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien