Durlach Turnados und Mattenfeger wirbelten in München

BEGEISTERUNG PUR: Die Durlach Turnados der Turnerschaft würdigen in München die Nationalen Spiele von SO vor dem Olympiastadion mit ihrem Schlachtruf „Turnados Schulz“. Foto: Ludwig

BEGEISTERUNG PUR: Die Durlach Turnados der Turnerschaft würdigen in München die Nationalen Spiele von SO vor dem Olympiastadion mit ihrem Schlachtruf „Turnados Schulz“. Foto: Ludwig

TSD-Sportler erfolgreich bei nationalen Spielen von Special Olympics. Toller Sport, Teamgeist und Begeisterung pur: Für die aus Durlach und Karlsruhe angereisten Athleten, Trainer und Offiziellen waren die National Games von Special Olympics (SO) in München ein voller Erfolg.

Insgesamt 5.000 Sportlerinnen und Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung trugen in der vergangenen Woche in der bayerischen Landeshauptstadt Wettkämpfe in 19 Disziplinen von Basketball bis Tennis aus. Mitten unter ihnen über 60 Athleten der Turnerschaft Durlach und der Hagsfelder Werkstätten. Und die strahlten mit ihren Betreuern am Ende des fünftägigen sportlichen Spektakels um die Wette. Von "hervorragend durchgeführten Spielen, die für olympisches Flair sorgten", schwärmte etwa Franziska Kropp, die Delegationsleiterin der HWK. Und auch die Bilanz, der mit 37 Athleten angereisten HWK konnte sich sehen lassen. So gab es im Fußball Bronze. Und die Judokas, die sich inzwischen als "Durlach Mattenfeger" der Turnerschaft Durlach (TSD) angeschlossen haben, holten durch René Breidohr, Ralf Künzlin und Birk Spanger gleich drei Goldmedaillen, durch Sandro Andriani eine in Silber und durch Fabian Roteneder eine Bronzemedaille.

Mit zwei Teams hatten die Durlach Turnados der Turnerschaft am mit 14 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet vom bayerischen Neuendettelsau bis Freiwurf Hamburg besetzten Handballturnier in der kleinen Olympiahalle teilgenommen. "Wir sind nach nur drei Jahren des Bestehens auf der spielerischen Ebene in der deutschen Spitzengruppe des SO-Handballs angekommen", zog Projektleiter Mark Ruppert am Ende eine durchweg positive Bilanz. Das rote Team der Turnados kehrte mit Silber in seiner Leitungsgruppe im Gepäck nach Durlach zurück. Und das weiße Team um SO-Nationalspieler Uli Fischer durchbrach die vorherige Dominanz der ostdeutschen Teams wie Meißen, Radebeul oder Mechterstädt an der Spitze des SO-Handballs und schaffte es bis ins kleine Finale. Nach zuvor packenden Begegnungen in der Endrunde gegen Turniersieger Fortschritt Meißen (7: 16) und dem erfolgreichen 14:7 gegen den Radebeuler Handballverein zogen die Durlach Turnados dort allerdings gegen den vorherigen Abonnementsmeister Concordia Delitzsch in einer dramatischen Partie mit 12:16 den Kürzeren. Dies tat der guten Laune der TSD-Delegation allerdings keinen Abbruch, die auch gleich nach dem Abpfiff den Blick nach vorne in Richtung des im kommenden Frühjahr anstehenden eigenen Turniers "Heimspiel 3" richtete.

"München brachte einen gewaltigen Schub für den integrativen Sport", unterstrich der TSD-Vorsitzende Mathias Tröndle bei der Ehrung der Teilnehmer vor den Medien. Und mengte dabei aber auch einen klitzekleinen Wermutstropfen in den Freudentrank. Die Verankerung der Nationalen Spiele in der Bevölkerung sei 2008 in der Fächerstadt deutlich mehr zu spüren gewesen, als die National Games, so Tröndle, "ganz Karlsruhe in ihren Bann zogen."

Nur gemeinsam ans Ziel: TSD dankt Unterstützern der Durlach Turnados

"Die riesige Freude, Begeisterung und den packenden Sport konnten wir nur durch die beispielgebende Hilfe der zahlreichen Unterstützer erleben", dankt der TSD-Vorsitzende Mathias Tröndle, "all denjenigen ganz herzlich, die ihren Beitrag zur erfolgreichen Teilnahme der Durlach Turnados an den nationalen Spielen von Special Olympics in München leisteten. "Wir schafften es nur gemeinsam ans Ziel", hebt Tröndle dabei die ehrenamtliche Arbeit der Projektleiter, Coaches, Helfer und Betreuer hervor und hat dabei auch besonders AVG-Busfahrer Harald Ludwig im Blick, "der längst eingefleischter Fan der Turnados wurde".

Für die finanzielle Unterstützung von Institutionen, Verbänden, Unternehmen und Privatpersonen "ohne die wir das ausschließlich von Spenden und Sponsorengeldern lebende Projekt nicht schultern könnten", dankt der TSD-Vorsitzende vor allem AVG-Reisen, Cent hinterm Komma, EnBW, Freundeskreis Meeting, Lebenshilfe-Stiftung, Lions-Club Karlsruhe Fächer, GGG Die Anwälte, Ortsvorsteherin Alexandra Ries, Selbst e.V., Stadtamt Durlach, TelemaxX, Volksbank Karlsruhe.

Weitere Informationen

Turnerschaft Durlach 1846 e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Rekorderlös beim 5. Durlacher Business Golf Cup: insgesamt 35.000 Euro kamen bei der Jubiläumsveranstaltung zusammen. Foto: pm

5. Durlacher Business Golf Cup – Jubiläumsveranstaltung mit Rekorderlös

„Golfen – und dabei Gutes tun“ ist das Motto, unter dem der Tag auf dem Golfclub golf absolute Batzenhof stand.

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Radfahrerin nach Verkehrsunfall am Herdweg verstorben – Polizei sucht dringend Zeugen

Die bei einem Verkehrsunfall mit einem Motorroller auf dem Karlsruher Herdweg beteiligte 82-jährige Radfahrerin ist am Samstag (24. September 2022)…

mehr
Der Turmberglauf ist ein flacher, schneller Volkslauf. Start und Ziel befindet sich in der Durlacher Altstadt. Foto: cg

Durlacher Altstadt wegen Turmberglauf für Bahnverkehr gesperrt

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause feiert der Turmberglauf 2022 sein Comeback: Auf dem Durlacher Marktplatz fällt am Samstag, 1. Oktober, um 16 Uhr der…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien