Auf den Sattel, fertig los: Mobile Tourist-Information Karlsruhe auf den Namen „KAline“ getauft

Auf den Sattel, fertig los: Mobile Tourist-Information Karlsruhe auf den Namen „KAline“ getauft. Foto: pm

Foto: pm

„Mit diesem neuen Promo-Bike setzt die KTG ein Zeichen für eine nachhaltige Mobilität in unserer Fächerstadt und auch ein Zeichen für die Fahrradstadt Karlsruhe.“ Mit diesen Worten begrüßte Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz am 2. Juni 2021 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Taufe der neuen mobilen Tourist-Information „KAline“.

Die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH hatte auf den Marktplatz von Karlsruhe geladen, um Corona-konform und mit viel Abstand das eigens entworfene E-Lastenrad vorzustellen. Dabei zeigte sich, dass das „Taufkind“ gar nicht so klein ist: Mehr als 260 Liter Stauraum verbergen sich in ihrem Korpus und ihr E-Motor schafft eine Leistung von rund 1.000 Kilowatt.

„Und das ist auch gut so“, lacht Susanne Wolf, Leiterin der Tourist-Information Karlsruhe, „denn ab Juli wird unsere KAline in der ganzen Stadt unterwegs sein. Damit ergänzen wir das Angebot der Tourist-Information im Schaufenster Karlsruhe und können Station an Plätzen wie dem Friedrichsplatz oder auch dem Hauptbahnhof machen. Die mobile Tourist-Information kann aber auch einfach mal in einer der Grünanlagen eine Pause einlegen oder entlang eines der Radfernwege.“

Bereits im vergangenen Jahr gab es erste Tests mit einem – damals noch geliehenem – E-Lastenrad. Das war ein großer Erfolg mit einer positiveren Resonanz von Gästen und Einheimischen. Dabei gab es eine große Nachfrage nach Stadtplänen und Rad- und Wanderkarten.

Darüber hinaus freuten sich die Besucher*innen an der mobilen Tourist-Information darüber, dass ihnen touristische Fachleute mit Rat und Tat zur Seite gestanden waren. Denn, erläutert Susanne Wolf: „Unter Corona-Auflagen ist es gar nicht so einfach seine Freizeit zu gestalten, Ausflüge zu unternehmen oder gar den Urlaub zu planen. Besonders mit Kindern ist es eine echte Herausforderung. In diesem Sommer haben wir daher noch mehr Informationsmaterial und Tipps dabei.“

Der Name KAline ist übrigens ein zusammengesetzter Name, abgeleitet aus der Stadt KArlsruhe und der Draisine, der Ursprungsform des Fahrrads. Für die Zukunft plant die KTG noch viele Auftritte für das neue E-Lastenrad. Es soll künftig als professionelles Promo-Bike für Marketing-Zwecke beispielsweise auf Messen und Events eingesetzt werden. Das Bike ist aber auch vielseitig nutzbar, beispielsweise als mobile Kinderspielstation oder auch als rollende Bar.

Weitere Informationen

Weitere Informationen online (s. Links) oder in der Tourist-Information Karlsruhe:

Kaiserstraße 72-74 (direkt am Marktplatz)
Telefon: +49 (0) 721 602997-580
E-Mail: touristinfo(at)karlsruhe-tourismus.de

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Rund 1,5 Stunden kreiste der Polizeihubschrauber am Donnerstagabend über Durlach und Grötzingen. Foto: cg

Suche nach älterem Herrn in Durlach – Hubschrauber über dem Turmberg

Auf der Suche nach einem älteren vermissten Herrn in Durlach kreiste am Donnerstagabend (19. Mai 2022) ein Hubschrauber über Durlach und Grötzingen.

mehr
„Breakdance“ darf auf der Karlsruher Mess´ nicht fehlen. Foto: cg

Volksfeststimmung auf dem Karlsruher Messplatz

Nach zweijäh­ri­ger Pande­mie­pause kehrt endlich wieder die große Früh­jahrs­mess´ auf den Karlsruher Messplatz zurück und bietet ­vom 26. Mai bis 6.…

mehr
Mit der steigenden Attraktivität des Baggersees in Grötzingen in den vergangenen Jahren, nimmt auch die Anzahl an Besuchern zu. Die DLRG-Rettungsschwimmer kümmern sich dabei ehrenamtlich um deren Sicherheit. Fotos: DLRG

DLRG-Wachstation am Grötzinger Baggersee demoliert – Zeugen gesucht!

Am vergangenen Montagabend (16. Mai 2022) wurde die erst im vergangenen Sommer neu eingeweihte Wachstation der DLRG Durlach am Baggersee in Grötzingen…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien