Der Online-Mietspiegelrechner für Karlsruhe ist da

Wie viel müssen die Karlsruher fürs Wohnen bezahlen? Foto: cg

Wie viel müssen die Karlsruher fürs Wohnen bezahlen? Foto: cg

Ortsübliche Vergleichsmiete lässt sich nun schneller ermitteln.

Seit dem 1. Juni 2021 gibt es einen Online-Mietspiegelrechner. Dieser kann über die Webseite der Statistikstelle Karlsruhe (siehe Links) aufgerufen werden. Erstellt wurde der Rechner vom Amt für Stadtentwicklung. Wie in der Broschüre werden auch beim Online-Mietspiegelrechner zwei separate Teile für Wohnungen in Zwei- und Mehrfamilienhäusern sowie für Einfamilienhäuser angeboten.

Beim Aufrufen der Webseite erscheint eine Liste der Merkmale aus dem aktuellen Mietspiegel 2021. Wer für seine Wohnung oder sein Einfamilienhaus die ortsübliche Vergleichsmiete ermitteln möchte, muss die zutreffenden Merkmale auswählen. Am Ende zeigt die Webseite die für das Objekt ortsübliche Mietpreisspanne (zum Beispiel 7,40 Euro – 9,45 Euro). Zudem werden die Zwischenergebnisse der preisrelevanten Aspekte Baujahr, Lage, Ausstattung und Beschaffenheit sowie Wohnfläche angezeigt. Einige Merkmale sind als Pflichtfelder gekennzeichnet, so dass hier zwingend ein Wert ausgewählt werden muss.

Grundlage für Mieter und Vermieter

Um die Nutzung möglichst komfortabel zu gestalten, werden alle Angaben als Übersicht im PDF-Format zusammengestellt. Dieses kann heruntergeladen und ausgedruckt werden. Somit können alle Interessierten ihre Ergebnisse leicht archivieren und an andere Personen weitergeben. Zudem benötigt der Online-Mietspiegelrechner für die Berechnung keine aktive Internetverbindung. Wurde die Webseite einmal geöffnet und geladen, funktioniert der Mietspiegelrechner anschließend auch im Flugmodus ohne Verbindung.

Der Karlsruher Mietspiegel ist seit Jahren eine etablierte Grundlage für Mieter und Vermieter, um Mietpreise in der Fächerstadt angemessen beurteilen und feststellen zu können. Durch seine Qualifizierung hat der Mietspiegel zur Erhöhung der Rechtssicherheit beigetragen und wird in der Bevölkerung auf breiter Basis akzeptiert. Der Mietspiegel wird von der Stadt Karlsruhe in Zusammenarbeit mit den Interessenvertretungen der Mieter und Vermieter und weiteren Wohnungsmarktexperten erstellt.

Weitere Informationen

Wer weiterhin eine gedruckte und gebundene Ausgabe des Karlsruher Mietspiegels bevorzugt, kann diese über die Webseite (siehe Links) bestellen und sich per Post zuschicken lassen. Auch zum kostenlosen Download steht der Mietspiegel unter der angegebenen Adresse zur Verfügung. Alle Informationen zum Mietspiegel können dort ebenfalls nachgelesen werden.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Bisher liegt der Fremdstoffanteil in Karlsruhe bei  über fünf Gewichtsprozent – das muss sich ändern. Foto: jow

Bioabfall wird künftig gescannt – Stadt kauft Scanner

Der Karlsruher Bioabfall soll „sauberer“ werden, also sortenreiner, denn eine aktuelle Bioabfallanalyse zeige, dass sich zu viele Verpackungen, sogar…

mehr
Jugendchor der University United Methodist Church (North Carolina, USA). Foto: pm

Duke Ellington: Sacred Concert – Konzert in der Reihe „Kunst der Chormusik“

Das Geistliche Konzert des vor 50 Jahren verstorbenen Duke Ellington erklingt am Freitag, 28. Juni 2024, um 19.30 Uhr in der Reihe „Kunst der…

mehr
Badischer Humor und ein Gläschen Rotwein, wie 2012 beim Weihnachtsmarkt im Rathaus. Foto: cg

Das letzte Gläschen Rotwein ist getrunken – Ein Nachruf

Mit tiefem Bedauern und großer Trauer verabschiedet sich der „Bund Freiheit statt Baden-Württemberg“ von Harald Hurst, der im Jahr 1994 die bedeutende…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien