. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Am Sonntag einfach mehrere Stimmen auf einmal abgeben

QR-Code zu vorläufigen Wahlergebnissen. Grafik: pia

Wahllokale sind am 26. Mai 2019 von 8 bis 18 Uhr geöffnet / Briefwähler sollten sich sputen.

Der große Wahlsonntag mit zwei, in manchen Stadtteilen mit drei Wahlgängen steht unmittelbar bevor. Am 26. Mai 2019 sind die Karlsruherinnen und Karlsruher zur Europawahl aufgerufen und entscheiden bei der Kommunalwahl über die Zusammensetzung ihres künftigen Gemeinderats. Weiter stehen in Durlach, Neureut, Grötzingen, Wolfartsweier, Wettersbach, Stupferich und Hohenwettersbach die Wahlen zum jeweiligen Ortschaftsrat auf dem Programm.

Die Stadt ist für den Superwahlsonntag in Sachen Organisation bestens aufgestellt. Das Wahlamt hat die Wahlbenachrichtigungen und die Stimmzettel für die Gemeinderatswahl und die Ortschaftsratswahlen an die Wahlberechtigten für die Kommunalwahlen versandt. Bei diesen können 235.000 Karlsruherinnen und Karlsruher ab 16 Jahren zur Stimmabgabe gehen, das sind 6.000 mehr als bei den Kommunalwahlen 2014.

Kumulieren und Panaschieren

Nach dem Erhalt des Pakets der Stimmzettel an ihre Adresse können die Wahlberechtigten jetzt zu Hause in aller Ruhe überlegen, wie sie ihre 48 Stimmen bei der Urnenwahl zum Gemeinderat unter den zehn Wahlvorschlägen mit insgesamt 480 Bewerberinnen und Bewerbern verteilen. Die Möglichkeiten des Kumulierens (Anhäufens) von bis zu drei Stimmen auf einen Bewerber und des Panaschierens (Verteilen der Stimmen auf Bewerber aus verschiedenen Wahlvorschlägen) gelten auch für die Wahlen zu den sieben Ortschaftsräten. Den Stimmzettel für die Europawahl, bei dem die Wahlberechtigten in Karlsruhe nur eine Stimme haben, gibt es vor Ort in den Wahllokalen.

Den Ausweis mitnehmen

In den insgesamt 188 Urnenwahlbezirken, die in 75 Schulgebäuden, Kindergärten und anderen Gebäuden untergebracht sind, sorgen etwa 2.000 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer am Sonntag für einen reibungslosen Ablauf. Die Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Das Wahlamt bittet die Wahlberechtigten darum, ihre Wahlbenachrichtigung sowie ihren Personalausweis oder ihren Reisepass mit in ihr Wahllokal nehmen.

Briefwahl auf Rekordniveau

Wer nicht selbst an die Wahlurne gehen kann und per Briefwahl wählen will, sollte sich beeilen. Noch bis Freitag (24. Mai) um 18 Uhr können Briefwählerinnen und Briefwähler die dazu notwendigen Unterlagen persönlich im Briefwahlbüro im Ständehaus, Ständehausstraße 2, beantragen und dort auch gleich wählen. Das Wahlamt weist darauf hin, dass die Wahlbriefe mit den Briefwahlunterlagen spätestens am Sonntag, 26. Mai, 18 Uhr, bei der auf den Wahlbriefen angegebenen Stelle (Wahlamt, Zähringerstraße 61) eingegangen oder dort in den dafür vorgesehenen Kasten eingeworfen werden müssen. Für den Fall einer plötzlichen Erkrankung können die Briefwahlunterlagen am Wahlsonntag noch bis 15 Uhr im Wahlamt, Zähringerstraße 61, beantragt werden. Briefwählerinnen und Briefwähler sollten auf alle Fälle darauf achten, dass ihre Wahlbriefe rechtzeitig bis zum Wahltag, spätestens 18 Uhr, beim Wahlamt sind.

Die Resonanz bei der Briefwahl ist in Karlsruhe nach wie vor sehr hoch: Sie lag bei Redaktionsschluss bei rund 46.000 Anträgen und damit bereits schon jetzt um 50 Prozent höher als die Zahl der Briefwähler und Briefwählerinnen bei der vorangegangenen Kommunalwahl im Jahre 2014.

Eingeschränkter Service

Bei der Feinauszählung der panaschierten und kumulierten Stimmen bei den Wahlen zu Gemeinderat und Ortschaftsräten sind am Montag nach der Wahl mehr als 1.000 städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz - und daher für die Kunden nicht zu erreichen. Somit besteht bei der Stadtverwaltung am Montag, 27. Mai, ein eingeschränkter Service.

Barrierefrei zur Wahlurne kommen

Ob ein Wahllokal rollstuhlgerecht ist, ist aus der Wahlbenachrichtigung zu ersehen. In jedem Stadtteil gibt es mindestens eines. Menschen mit Behinderung können im Internet (siehe Links) im „Wahllokalfinder“ ein rollstuhlgerechtes Wahllokal in Wohnortnähe suchen. Um dort wählen zu können, ist ein Wahlschein erforderlich, der im Briefwahlbüro noch bis heute, 18 Uhr, beantragt werden kann. Unter Vorlage dieses Wahlscheines sowie von Ausweis oder Pass können die Wählerinnen und Wähler in einem beliebigen Karlsruher Wahllokal an die Wahlurne treten, Wählerinnen und Wähler eines Stadtteils, in dem auch ein Ortschaftsrat gewählt wird, allerdings nur in einem Lokal ihres Stadtteils.

Wahlstudios und Ergebnisdienst

Interessierte erhalten am Wahlsonntag ab 18 Uhr jeweils aktuelle Informationen zur Europawahl im Internet (siehe Links). Aus zeitlichen Gründen wird das Grobergebnis der Gemeinderatswahl am Wahlsonntag nicht im Internet präsentiert. Ab Montag, 21 Uhr, sind dann die jeweiligen vorläufigen amtlichen Endergebnisse der Gemeinderatswahl sowie der Ortschaftsratswahlen online abrufbar. Nutzer von Smartphones und anderen mobilen Endgeräten können sich auf einer Web-App über den QR-Code (siehe Grafik) informieren.

Darüber hinaus richtet die Stadt am Sonntagabend ab 18 Uhr im Bürgersaal des Rathauses ein Wahlstudio ein. Dort gibt es ebenfalls die Ergebnisse der Europawahl. Das Studio wird am Montag um 19.30 Uhr in der Gartenhalle mit Blick auf die Kommunalwahlen fortgesetzt. Das Wahlamt rechnet damit, dass OB Dr. Frank Mentrup im Laufe des späteren Abends dort deren vorläufiges amtliches Endergebnis verkünden kann.

Weitere Informationen

Sonderseite Kommunalwahl 2019 auf Durlacher.de

von pia veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Das Schwimm-1x1 im Wölfle

Urlaub am Strand, Baden am See, Planschen im Pool: Ab sechs Jahren sollten Kinder sicher schwimmen können.

Neue Geschwindigkeitsmessung im Einsatz

Seit dem 9. August 2019 blitzt es im Stadtgebiet auf eine in Karlsruhe noch ungewohnte Art.

Weniger Unfälle, weniger Verletzte, leider mehr getötete Menschen – Verkehrsunfallbilanz für das erste Halbjahr 2019

Innenminister Thomas Strobl: „Der positive Trend von weniger Unfällen zeigt sich leider nicht bei den schweren Folgen. Zu viele Menschen lassen ihr...

Unfallflucht in Durlach: Geschädigter gesucht

In Durlach hat am späten Donnerstagabend (15. August 2019) laut Angaben einer Zeugin ein 80-jähriger Autofahrer einen geparkten Pkw gestreift und ist...

Spielerisch zu mehr Wertschätzung für Lebensmittel

Spinat, Kresse, Kartoffeln, Feldsalat … – fragt man die Kinder der Kita Zwergenstübchen in Aue, was in ihren zahlreichen Hochbeeten wächst, merkt man...

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle informiert: „Sicher wohnen – Einbruchschutz“

Am 29. August 2019 kommt das „i MOBIL“ der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle auf den Karlsburg-Vorplatz.

Diakonisches Werk Karlsruhe startet Quartiersmanagement in Durlach-Aue

Das Diakonische Werk Karlsruhe steigt in den Bereich Quartiersmanagement ein und beginnt mit dem Stadtteil Durlach-Aue.

Schwieriger Kampf gegen anhaltende Trockenheit

Der teils kräftige Regen der vergangenen Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen: Die Trockenheit hält wie in den vergangenen Jahren, extrem 2013, 2016...

Karlsruhe achtet stärker auf die Sauberkeit

Wer in der Fächerstadt künftig eine Ordnungswidrigkeit begeht, muss mit einem deutlich höheren Bußgeld als bisher rechnen.

Betrüger manipulieren Unternehmensmitarbeiter – auch Durlacher Firma im Visier

In den vergangenen Wochen versuchten Kriminelle verschiedene Karlsruher Unternehmen mit der bekannten Betrugsmasche „CEO-Fraud“ oder mittels...

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de