Durlacher Kommissionsflohmarkt spendet 3.000 Euro an Momo & Amy Reittherapie e.V.

Durlacher Kommissionsflohmarkt spendet 3.000 Euro an Momo & Amy Reittherapie e.V. Foto: pm

Glückliche Spendenempfänger. Foto: pm

Der Andrang beim 12. Durlacher Kommissionsflohmarkt „Alles vom Baby bis zum Kind“ Ende März 2019 bei herrlichem Frühlingswetter war wieder überwältigend.

Lange Schlangen bildeten sich kurz vor dem offiziellen Einlass auf dem sonnigen Bismarckplatz vor dem Christkönighaus. Die Besucher mussten wegen des starken Andrangs durch die Einlassbegrenzung etwas längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Die Auswahl bei fast 15.000 Artikeln war riesengroß, so dass jeder bei den Artikeln die Qual der Wahl hatte. Der erhöhte Einkaufsspaß bei den Gästen hat sich in den verkauften Stückzahlen widergespiegelt: Mit 6.137 verkauften Artikeln wurde erneut ein Rekord erzielt. Am Ende des Tages nach Abzug aller Kosten blieb ein Plus von 3.300 Euro in der Kasse.

Davon erhielt, wie bereits in den Plakaten angekündigt, der Grötzinger Verein Momo & Amy 3.000 Euro. Mitte Mai überreichte eine Abordnung des Orga-Teams am Rande eines kleinen Dank-Grillfestes den obligatorischen Scheck an die Gründerin und Besitzerin Ines Nadine Werner. Sie war über die Höhe der Zuwendung sehr überrascht und sichtlich angetan. Werner erzählte den dort Anwesenden ihre Beweggründe und das Konzept ihres Vorhabens.

Momo, eine Australian Shepherd-Hündin, und Amy, ein Pony, leben dort zusammen mit zahlreichen anderen Vierbeinern und vierzehn Hühnern auf dem Hof der Reittherapeutin. Die beiden Namen stehen für den gemeinnützigen Verein, der einer Vielzahl von kranken, nicht privilegierten Kindern und Jugendlichen den Zugang zur Reittherapie ermöglichen möchte. Dadurch kann je nach Krankheitsbild eine Heilung unterstützt und/oder den Kindern gerade in schwierigen Situationen Selbstbewusstsein vermittelt werden. Darüber hinaus dürfen die Kinder und Jugendlichen ein paar Stunden „Urlaub“ von ihrer Krankheit machen. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Vereins ist die Unterstützung von krebskranken Kindern.

Momentan werden bis zu 20 Kinder an fünf Tagen pro Woche betreut und genießen die Zuwendung dieser wunderbaren Tiere, die ihnen das Gefühl der Freundschaft und Geborgenheit geben. Das Projekt ist jedoch mit enormen Kosten verbunden. Finanziert wird die therapeutische Arbeit vor allem durch Spenden und Sponsoren.

Zudem bekam, wie bei jedem Flohmarkt, der Förderverein St. Peter und Paul Durlach e. V. für die Benutzung des Gemeindehauses 300 Euro vom Erlös. Das Orga-Team bedankt sich ganz herzlich an dieser Stelle bei allen ehrenamtlichen Helfern aus der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Durlach, den Anbietern sowie Kunden für das tolle Ergebnis.

Weitere Informationen

Der 13. Durlacher Kommissionsflohmarkt „Alles vom Baby bis zum Kind“ findet am 5. Oktober 2019 statt. Am 30. Juni 2019 beginnt der Online-Anmeldestart.

Anfragen und Infos sowie Anmeldungen bitte an kommi-durlach(at)gmx.de

Förderverein St. Peter und Paul Durlach e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr