. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Eine Zauberschule oder was wünschen sich Kinder heute?

Einladung zur Vernissage. Grafik: pm

Einladung zur Vernissage. Grafik: pm

Vernissage der Ausstellung ist am Freitag, 31. März 2017, um 15.30 Uhr im Musiksaal der Pestalozzischule Durlach.

Von Oktober 2016 bis Februar 2017 konnten Schüler der Drachenklasse 4 c mit ihrer Klassenlehrerin Natascha Ostmann und der Karlsruher Fotokünstlerin Mona Breede ein fotografisches Ausstellungsprojekt realisieren. In diesem Projekt ging es um die Sensibilisierung von Kindern für ihr inneres Erleben und das Sichtbarmachen ihrer Wünsche und Vorstellungen mit fotografisch, filmischen Mitteln.

Breede arbeitet mit Fotografie und Video im Bereich der Kreativpädagogik. Kinder sind heute sehr schnell mit den gängigen Medien, wie Smartphone, Tablet, Computer usw. vertraut. In diesem Projekt sollten sie einen Zugang zu den Aufnahmepraktiken und elektronischen Bearbeitungsmöglichkeiten von Kamera und Computer gewinnen sowie erste Erfahrungen darin sammeln, sich mit den neuen Medien künstlerisch auszudrücken.

Ausgangspunkt für das Projekt war „Die Zauberschule“ von Michael Ende. In der Geschichte geht es um die Suche nach etwas, was sich die Kinder wirklich wünschen. Die Kinder übten sich darin, ihre Wünsche zu benennen und vor der Gruppe auszudrücken. Zunächst verbalisierten und verschriftlichten die Kinder ihre Wünsche, um sie anschließend künstlerisch umzusetzen. Dabei fotografierten sie sich selbst in verschiedenen Settings und setzten die entstandenen Fotografien mit Fotomontage- oder Collagetechniken in andere Bilder ein. Ziel war es, eine künstlerische Arbeit von Beginn bis zum Abschluss durchzuführen – auch, wenn den Kindern durch das zeitversetzte Arbeiten mit Fotografie und Video Geduld und Konzentration abverlangt wurde.

Die Schülerinnen und Schüler lernten durch das Projekt, ihre Gefühle und Wünsche künstlerisch zu verarbeiten. Neben der Entwicklung der eigenen Kreativität ging es darum, das Bewusstsein und den Blick für die Mitschüler, das Erleben und die Wünsche der anderen zu schärfen. Um diese Sozialkompetenz der Kinder zu stärken, entwickelten die Künstlerin Mona Breede zusammen mit der Klassenlehrerin Natascha Ostmann und der Schulsozialarbeiterin an der Pestalozzischule, Monika Niedenführ, die Idee, einen anderen Zugang zu den Kindern zu suchen und dazu die inneren Welten und geheimen Wünsche der Kinder aufzunehmen. Ermöglicht werden konnte dieses Vorhaben durch das Budget der Schulsozialarbeit.

von pm veröffentlicht am 27.03.2017

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Städtische Dienste sowie nützliche Angebote soll die App digital@ka bündeln. Foto: Dennis Dorwarth Photographie

Mitmachen bei der Gestaltung von digital@ka

Onlinebefragung zur neuen Karlsruher Multifunktions-App.

Ab sofort Vorgärten und begrünte Hausfassaden anmelden. Foto: cg

Neuer grüner Wettbewerb in Karlsruhe: „Gartenträume“ startet

In der Tradition der grünen Wettbewerbe startet das Gartenbauamt 2019 ein neues Wettbewerbskonzept...

Zukünftiges Wohnquartier in Aue. Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende / Bearbeitung: cg

Baugebiet Oberer Säuterich direkt an B3 anschließen

Das künftige Baugebiet Oberer Säuterich soll über eine direkte Zufahrt auf die B3 in Fahrtrichtung...

Durlacher Fastnachtsumzug. Foto: cg

Motto für den Durlacher Fastnachtsumzug 2019 gesucht

Das Organisationskomitee Durlacher Fastnacht (OKDF) sucht kreative Köpfe: für den Durlacher...

stja

Seminar: Kein Missbrauch in Vereinen und Verbänden

Weitere „Ansprechpersonen“ werden geschult / Nächstes Seminar der Fachstelle „Kein Missbrauch!“

Vorankündigung zur Durlach-Art. Grafik: pm

Durlach-Art

An ca. 30 Stellen in und um die Durlacher Altstadt werden am 6. und 7. September 2019 sehenswerte...

Herzlich aufgenommen: Gastgeberin Roswitha Kehrle freute die Resonanz vom ASB-Netzwerk. Mit im Bild (v.l.): Sieglinde Meppiel, Ingeborg Schmitt-Hiba, Ursula Gindner und Ursula Gangnus, beide seit der ersten Stunde mit dabei. Fotos: ASB e.V. Region Karlsruhe

Das „Café Auszeit“ sagt Dankeschön – neues Pflegebegleiter-Team für Durlach

Mit einem herzlichen Dankeschön für die Gastgeberin nahm das Netzwerk Pflegebegleitung Ende 2018...

Legales Gehwegparken auf beiden Seiten: 3,10 Meter muss die vebleibende Fahrgasse mindestens breit sein, damit Rettungsfahrzeuge und Müllabfuhr passieren können. Foto: pm

Jetzt gibt es Knöllchen

Gehwegparken wird ab Montag, 14. Januar 2019, mit Verwarngeld geahndet.

Neuer Rekord beim traditionellen Neujahrsschwimmen der DLRG, die dabei auch für die Sicherheit sorgte. Fotos: pm

Die DLRG startet mit eisigem Schwung ins neue Jahr 2019

Über 90 kälteresistente Menschen aus Grötzingen und Umgebung wagten sich bei der eisigen...

Passende Sportangebote wie bei der „Bewegten Apotheke“ bieten zahlreiche Durlacher Sportvereine an. Foto: om

Vereinsinitiative Gesundheitssport macht die Region auch 2019 fit

Pünktlich zum Jahreswechsel und gerade rechtzeitig, um an die guten Vorsätze für 2019 zu erinnern,...

Alle Neuigkeiten aus Durlach auf www.durlacher.de