Peter Fox sorgt für Magie am Mount Klotz

DAS FEST-Macher Martin Wacker (l.) gab am Donnerstagabend das Line-Up bekannt. Fotos: cg

DAS FEST-Macher Martin Wacker (l.) gab am Donnerstagabend das Line-Up bekannt. Fotos: cg

Bosse, LEA und die Sportfreunde Stiller lassen es bei DAS FEST Karlsruhe krachen / Nina Chuba ist am DAS FEST-Samstag die Headlinerin / 80.000 Tickets aktuell schon verkauft

Vom 18. bis 21. Juli 2024 präsentiert DAS FEST Karlsruhe Peter Fox, Bosse, Nina Chuba und LEA, als Headliner in dieser zeitlicher Reihenfolge. Auch davor gelingt den DAS FEST-Machern eine Komposition aus alten DAS FEST-Hasen und frischen Gesichtern. Und das sind die weiteren Acts auf der kostenpflichtigen Hauptbühne: Tones And I, Wolfmother, OK Kid, Sportfreunde Stiller, GReeeN, Megaloh, Moop Mama x Älice, Paula Carolina, Kytes, Schmutzki, Gringo Mayer & Die Kegelband, Root Area, Mickela, Migerra, Attic Stories und die Badische Staatskapelle. Das sind übrigens nicht alle: Der DAS FEST-Opener ist noch nicht ganz fixiert. Aber fest steht, dass es ein Act aus der Ukraine sein wird steht – als Bekenntnis und Statement zur Unterstützung von DAS FEST für Music Saves UA seit Kriegbeginn.

„Ein fettes Dankeschön an unsere Headliner für ihre Zusagen“, sagt Martin Wacker, DAS FEST-Chef und Geschäftsführer der veranstaltenden Karlsruhe Marketing und Event GmbH. „Für uns war es ein Ziel, dass wir bei den Headlinern in diesem Jahr zwei weibliche Topstars auf der Bühne haben, die darüber hinaus zum ersten Mal bei uns auftreten. Mit Peter Fox und Bosse kehren außerdem zwei Aushängeschilder an den Mount Klotz zurück, die DAS FEST-Geschichte geschrieben haben. Ebenso wie die Sportfreunde Stiller, die als Band dann Rekordhalter auf der Hauptbühne von  DAS FEST sind.“

Insgesamt hat DAS FEST auf der Hauptbühne einen Anteil von 47 Prozent an weiblichen oder von Frauen geführten Acts und damit deutlich über dem europäischen Durchschnitt. Dieser liegt laut der Umfrage des European Festival Report bei 39 Prozent. „Da gehört natürlich auch etwas Glück dazu“, sagt Martin Wacker. „Aber wir freuen uns, dass unsere Bemühungen belohnt wurden.“ Und wer noch Tickets für die kostenpflichtige Hauptbühne möchte, sollte sich ranhalten.

Überblick über die vier DAS FEST-Tage im Detail

Donnerstag

Die Sause am „geilsten Buggel wo es gibt“ (Max Giesinger 2023) beginnt am Donnerstag, 18. Juli, dem dm-Tag um 17.30 Uhr mit dem DAS FEST-Opener aus der Ukraine, der quasi die Nachfolge von Alyona Alyona antritt. Um 19.00 Uhr hat dann endlich Tones And I ihren Auftritt, nachdem sie im vergangenen Jahr noch absagen musste – ihr Top-Song „Dance Monkey“ ist aber immer noch in aller Ohren. Kein anderer Song einer Künstlerin wurde jemals häufiger über Spotify gestreamt als dieser viele Milliarden Mal gehörte Hit. Als Headliner kommt dann um 21.00 Uhr Peter Fox auf die Bühne. Peter Fox und der Mount Klotz, das sind Glücksgefühle pur. Nun ist er wieder da, um seine Love-Affaire, die er solo und als Seeed-Mastermind mit dem Mount Klotz pflegt, fortzusetzen. Party ist angesagt, denn mit seinem zweiten Soloalbum „Love Songs“ folgt Peter Fox der Vorstellung einer großen Hinterhofparty: Menschen kommen unter freiem Himmel zusammen, grillen, tanzen, sprechen, teilen ihre besten Playlists. Das wird eine Feier mit coolen Grooves und heißen Rhythmen.

Freitag

Unter die Überschrift „Ehemaligentreffen“ könnte man den DAS FEST-Freitag setzen. Um 17.30 Uhr eröffnen Moop Mama x Älice die Fete. Nach ihrem Abbruch-Auftritt 2015 und der Wiederholung 2016 ist es ihr drittes Gastspiel bei DAS FEST. Zuletzt war die Münchner Hip-Hop-Brass-Band bei den Hörspieltagen im ZKM zu erleben und gab dabei eine Kostprobe ihres Neustarts mit der früheren Chefboss-Stimme Älice als neuer Frontfrau. Rekordhalter, was FEST-Auftritte angeht, sind die Sportfreunde Stiller. Nach 2002, 2008, 2013 und 2017 sind die Jungs nun zum fünften Mal dabei. 2006 erlangten die bayerischen Freunde im deutschen Sommermärchenjahr mit dem Song „`54, `74, `90, 2006“ ihren bis dahin größten Erfolg. Seitdem ist jedes neue Album der Sporties für eine Spitzenplatzierung in den Charts gut. Im Sommer 2023 meldete sich die Band nach sechs Jahren Pause mit dem neuen Album „Jeder nur ein X“ zurück und ist damit nun um 19.00 Uhr zurück beim FEST. Zum dritten Mal ist Bosse (21.00 Uhr) mit dabei und hat sich quasi selbst eingeladen. „Sie sollen mich ruhig mal einladen, schreib das! Machen wir’s mal so rum, bisschen Druck über die Presse!“, diktierte er vor einem Auftritt im Substage dem Redakteur ins Notizbuch. „Übers Träumen“ geht und heißt sein neues Album. Und man kann sicher sein, dass der Mount Klotz in seinen Träumen auch des Öfteren vorkommt. Nach Co-Headline-Auftritten 2013 und 2018 ist „Aki“ Bosse nun zum ersten Mal Hauptact. Eine Premiere ist es hingegen für die Kytes, die um 23.00 Uhr auf die Bühne kommen und dabei ihre mitreißend-ausgelassene Energie versprühen werden. Die Münchner Indie-Pop-Band hat bereits fast 300 Shows gespielt, darunter Festivals wie das Melt!, The Great Escape, Eurosonic oder das Hamburger Dockville.

Samstag

Der DAS FEST-Samstag steht ganz im Zeichen der Frauenpower. Fünf der acht Acts sind weiblich oder haben eine Frontfrau. Die Local-Slots Attic Stories (13.00 Uhr), Migerra (13.50 Uhr) und Mickela (14.50 Uhr) machen einen ausgezeichneten Auftakt und zeigen, was die Region zu bieten hat. Um 16.00 Uhr erobert dann das Post-Punk-Trio Schmutzki die Hauptbühne. In einem ganz anderen Genre ist Megaloh zu Hause. Der Rapper gilt als ewiger Geheimtipp des Deutschrap und spielt ab 17.30 Uhr. Als „Klassensprecher einer ganzen Generation“ bezeichnet, sind OK Kid einer der besten Live-Festival-Acts unserer Zeit. Sie heizen ab 19.00 Uhr ein für den Hauptact des Samstagabends: Nina Chuba. Mit dem Nummer-Eins-Hit „Wildberry Lillet“ wurde Nina Chuba im Spätsommer 2022 über Nacht zum Star. Für 200 Millionen Streams gab es Dreifach-Gold in Deutschland. Eine restlos ausverkaufte Tour, knapp 5 Millionen monatliche Hörerinnen und Hörer auf Spotify, beinahe 800.000 Follower und 17 Millionen Likes auf TikTok - an Nina Chuba kommt man nicht mehr vorbei – auch DAS FEST nicht. Der Samstag-Night-Club um 23.00 Uhr wird von Paula Carolina bespielt. Im Herbst 2023 ging sie erstmals auf ihre eigene Tour, fand viel Medienpräsenz und veröffentlichte ihre zweite EP „Heiß/Kalt“, die mit Songs wie „Schreien!“, „Wärs ok?“ und „Bitte Bitte“ viel Energie und einen roughen Sound transportiert. Wilde Texte, catchy Indie-Pop-Melodien und ganz viel Spaß und Moshpits auf und vor der Bühne sind ihr Ding.

Sonntag

Traditionell startet der DAS FEST-Sonntag, der auch in diesem Jahr für die ganze Familie etwas zu bieten hat, mit dem Klassikvormittag ab 10.30 Uhr mit der Badischen Staatskapelle. Außer diesem Orchester sind übrigens alle Hauptbühnen-Acts von Samstag und Sonntag absolute DAS FEST-Hauptbühnen-Newcomer. Wie der Klassikvormittag hat auch der Jazz-Slot um 15.00 Uhr eine DAS FEST-Tradition. Hier präsentiert der Jazzclub in diesem Jahr Root Area – ein Quartett um Nicole Johänntgen und Christoph Grab. Die mitreißende Energie, der Groove und die fetten Arrangements ihrer zwei Saxophone zusammen mit Hammondorgel und Drums sind das Markenzeichen von Root Area. Bereits bei DAS FEST 2023 brachte er die Kulturbühne zum Beben, nun wagt sich Gringo Mayer & Die Kegelband an den Mount Klotz. Ab 16.20 Uhr entfacht er ein furioses Feuerwerk aus Indie, Pop, Folk und noch einigem mehr. Im kurpfälzischen Idiom erzählt der Songschreiber kleine und große Geschichten aus seiner Umgebung, mit seiner Sprache, seinen ureigenen musikalischen Mitteln. Das ist mitreißender Kurpfalz-Indie-Pop mit ausgewiesenem Hit-Gespür. Ebenfalls aus der Kurpfalz, aber mit Deutschrap in einem ganz anderen Metier zuhause, ist GReeeN (17.45 Uhr). Trotz Millionen Klicks, zigtausenden Followern in den sozialen Medien, einer treuen Fangemeinde, ausverkauften Tourneen, Auftritten bei den einschlägigen großen Festivals und beständigen Veröffentlichungen gilt er immer noch als Geheimtipp in der Szene.

Ab 19.15 Uhr dröhnt dann der Bass, sägen die Gitarren und scheppert das Schlagzeug. Für Rockmusik wie zu den besten Zeiten von Led Zeppelin, Black Sabbath, Deep Purple und Co. steht kaum eine Band so sehr wie das 2000 im australischen Sydney gegründete Trio Wolfmother. Als unverwüstlich offenbarten sich die Aussies um Mastermind Andrew Stockdale bei ihrer triumphalen Clubtour im vergangenen Jahr, jetzt kehren sie nach Europa zurück und rocken die Festivalbühnen mit ihrer absolut zeitlosen Mischung aus Classic Rock, Blues und Hard Rock. Headlinerin zum DAS FEST-Ausklang am Sonntagabend um 21.00 Uhr ist dann LEA. „Traurig-schönen Gesang mit Gänsehaut-Garantie“ attestierte das Magazin Stern der aus Kassel stammenden Sängerin und Songwriterin. 2021 und 2022 war LEA die meistgestreamte Künstlerin in Deutschland. Allein auf Spotify erreichte sie über 272 Millionen Streams. Bevor sie im Herbst erneut die großen Hallen füllen wird, ist LEA in diesem Sommer auf ein paar handverlesenen Festivals zu erleben – darunter auch exklusiv DAS FEST Karlsruhe 2024.

80.000 Tickets für Hauptbühne verkauft

Schon heute sind 80.000 Tickets für die DAS FEST-Hauptbühne verkauft, noch aber sind Karten für alle Tage über die Plattform Eventim.de verfügbar – dennoch sollte man sich ranhalten. Ebenfalls gibt es an allen stationären an das Eventim-System angeschlossenen Vorverkaufsstellen in Karlsruhe und Umgebung – zu deren Öffnungszeiten – die Tickets. Ein Tagesticket für DAS FEST 2024 kostet bei Eventim 17,20 Euro inklusive Gebühren und Systemkosten. Gegebenenfalls erheben Vorverkaufsstellen noch weitere Gebühren. Außerdem können auch Versandkosten hinzukommen.

Seinen ganz persönlichen Beitrag kann der DAS FEST-Fan beim Kauf seiner Tickets über den Online-Anbieter Eventim leisten. Dort hat man die Möglichkeit, mit einem Klick auf den „DAS FEST-Fans runden auf“-Button sein Lieblingsfestival finanziell zu unterstützen, um die gewohnte Qualität und Vielfalt auch in Zukunft zu erhalten. Dabei gibt es die Möglichkeit, den Ticketpreis von 17,20 Euro auf 20,00 Euro aufzurunden.

Weitere Informationen

Kostenfreies Angebot

Auch ohne Ticket wird es bei DAS FEST einiges zu erleben geben. Das Programm auf den weiteren Bühnen – das sind Feldbühne, Kulturbühne, DJ-Bühne sowie die Café-Bühne – ist kostenfrei, ebenso wie die INDIA SUMMER DAYS und der Sparda-Sportpark. Auch im Kinder- und Kulturbereich wird es wieder ein breites Spiel-, Info- und Unterhaltungsprogramm für Kinder und Familien geben.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Angebote und Aktionen: Der Verkaufsoffene Sonntag lädt zum Einkaufsbummel in die Markgrafenstadt ein. Foto: cg

Verkaufsoffener Sonntag am 28. April: „Durlach blüht auf...“

Auch in diesem Frühjahr findet in Durlach wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Am 28. April 2024 haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet…

mehr

Bei den Grabungen am Hengstplatz wurde noch mehr „gefunden“

Die Bauarbeiten für den neuen Wohnkomplex am Durlacher Hengstplatz schreiten weiter voran. Doch nach den „gefundenen“ über 160 Skeletten auf dem Areal…

mehr
Das „Kruschtlmärktle“ für Kinder und Jugendliche hatte 2023 Premiere. Foto: cg

„Kruschtlmärktle“ am 27. April – Flohmarkt für Kinder und Jugendliche in Durlach

Das Stadtamt Durlach veranstaltet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereinen und dem Kinder- und Jugendhaus Durlach nach…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien