Hört ihr Leut': Nachtwächterrundgang der BG Untermühl- und Dornwaldsiedlung

Hört ihr Leut': Nachtwächterrundgang der BG Untermühl- und Dornwaldsiedlung. Foto: pm

Um 1750 sorgten Nachtwächter für Ruh' und Ordnung in Dorlach. Foto: om

Dieses Jahr konnte man den Eindruck haben, dass Petrus höchstpersönlich Mitglied der Bürgergemeinschaft Untermühl- und Dornwaldsiedlung ist, denn wenn immer die Bürgergemeinschaft eine Veranstaltung im Freien geplant hatte, war das Wetter perfekt – egal ob bei den Ausflügen, der Radtour oder jetzt auch bei der Nachtwächterführung, die Anfang November 2021 stattfand.

Voller Freude stellten die beiden Vorsitzenden Monika Haug und Barbara Parr fest, dass viele Menschen aus den Siedlungen auch Bekannte, Verwandte und Freunde mitgebracht hatten und die Gruppe auf dem Marktplatz immer größer wurde. Dann kam der Nachtwächter, gespielt von Peter Nordwig, pünktlich auf den siebten Glockenschlag, um seinen Dienst anzutreten. Als erstes wurde das Horn geblasen und die Uhrzeit verkündet – das war besonders für die Kinder, die mitgekommen waren, ein tolles Erlebnis.

Vom Treffpunkt am Marktplatz ging es durch die engen Gassen zu verschiedenen Plätzen, an denen Nordwig die Aufgaben seiner Kollegen aus der Zeit um 1750 erklärte: Die Nachtwächter hatten zu schauen, dass niemand unerlaubt durch die ehemals vier Stadttore die Stadt Durlach betrat und sie mussten zwielichtige Gestalten kontrollieren – lichtscheues Gesindel trug damals keine Laterne und war höchst verdächtig. Sie hatten nachzuschauen, ob die Türen der Häuser abgeschlossen sind, mussten die Uhrzeiten ansagen und mit dem Horn dazu blasen, natürlich auch nach Feuer Ausschau halten und kontrollieren, ob die Brunnen in Ordnung sind. Besonderes Augenmerk mussten sie auf den Farrenstall werfen, in dem die gemeindeeigene Vatertierhaltung betrieben wurde, damit dort kein Mensch und Tier nachts hinein kam.

Für jeden Teilnehmer waren andere Details der Führung neu und interessant, sei es, dass die Schwangeren im Rathaus entbunden haben, oder die sehr liberale und moderne Haltung des Markgrafen zu den religiösen Überzeugungen seiner Bürger oder die vier Bäume auf dem Saumarkt, die eigentlich ein archäologisches Grabungsfeld kennzeichnen.

Nach eineinhalb Stunden endete am Rathaus die Führung und Haug bedankte sich herzlich bei Nordwig für die informative und unterhaltende Führung mit dem ausführlichen Einblick in das Nachtwächterleben aus der Zeit des Barock.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Prägt aktuell noch den Durlacher Ortseingang: das „P90“ auf dem ehemaligen Gelände der Badischen Maschinenfabrik (BMD). Fotos: cg

Durlacher „P90“ soll verkauft werden – droht der Abriss?

Steht beim „P90“ in der Pfinztalstraße bald ein Verkauf an? Das sind zumindest die Pläne der Stadt Karlsruhe, die zugleich aktuelle Eigentümerin des…

mehr
Schubkarrenrenner gesucht. Foto: om

Schubkarrenrenner gesucht

Die ARGE Auer Vereine und Kirchengemeinden lädt am 23. und 24. Juli 2022 zum 6. Hansa-Fest auf den Hansaplatz nach Aue ein.

mehr
Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Mutmaßliche Bedrohungslage führt zu größerem Polizeieinsatz in Durlach

Eine unklare Bedrohungslage löste am Mittwoch (22. Juni 2022) gegen 14.30 Uhr einen größeren Polizeieinsatz in der Raiherwiesenstraße in…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien