Viele naturkundliche Tipps: Mit „Naturkompass“ biologische Vielfalt erleben

Nördlich von Durlach zu erleben: Der Elfmorgenbruch ist eine größere Waldfläche am Rand der Kinzig-Murg-Rinne. Foto: cg

Das schöne Frühlingswetter lockt derzeit wieder viele Menschen in die Natur.

Unter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen hat Spazierengehen, Radfahren oder Joggen zu zweit oder mit der Familie gerade eine noch größere Bedeutung als sonst.

Anregungen, in der Natur kleine und große Kostbarkeiten kennen und schätzen zu lernen, liefern die Internetseiten „Karlsruher Naturkompass“ des Umweltamts (siehe Links). Hier findet sich Interessantes über einzelne Tiere und Pflanzen. Darüber hinaus gibt es Vorschläge, wie empfohlene Orte zu erreichen sind. Aktuelle Besonderheiten sind die Bärlauch- oder auch Lerchenspornblüte sowie Hinweise zu den bald eintreffenden Schwalben. Weitere zeitspezifische Tipps des Umweltamts  folgen.

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Bisher liegt der Fremdstoffanteil in Karlsruhe bei  über fünf Gewichtsprozent – das muss sich ändern. Foto: jow

Bioabfall wird künftig gescannt – Stadt kauft Scanner

Der Karlsruher Bioabfall soll „sauberer“ werden, also sortenreiner, denn eine aktuelle Bioabfallanalyse zeige, dass sich zu viele Verpackungen, sogar…

mehr
Jugendchor der University United Methodist Church (North Carolina, USA). Foto: pm

Duke Ellington: Sacred Concert – Konzert in der Reihe „Kunst der Chormusik“

Das Geistliche Konzert des vor 50 Jahren verstorbenen Duke Ellington erklingt am Freitag, 28. Juni 2024, um 19.30 Uhr in der Reihe „Kunst der…

mehr
Badischer Humor und ein Gläschen Rotwein, wie 2012 beim Weihnachtsmarkt im Rathaus. Foto: cg

Das letzte Gläschen Rotwein ist getrunken – Ein Nachruf

Mit tiefem Bedauern und großer Trauer verabschiedet sich der „Bund Freiheit statt Baden-Württemberg“ von Harald Hurst, der im Jahr 1994 die bedeutende…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien