Die Erhaltung der Durlacher Altstadt steht auf dem Spiel

Die Erhaltung der Durlacher Altstadt steht auf dem Spiel. Foto: cg

Foto: cg

Der Vorstand der Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. wendet sich in einer Pressemitteilung an die Bürgerinnen und Bürger ihres Stadtteils, um auf den Bebauungsplan „Gestaltungssatzung Altstadt Durlach“, Karlsruhe-Durlach, aufmerksam zu machen.

Roger Hamann, Vorsitzender der Bürgergemeinschaft (BügDA), betont, „dass es ein Anliegen der Bürgergemeinschaft ist, die hohe städtebauliche Qualität der Altstadt Durlach zu erhalten und zu schützen“. Nach Ansicht des Vorstandes der BügDA sei dies mit den bereits vorhandenen rechtlichen Instrumenten nicht ausreichend gewährleistet. Daher begrüßt die BügDA die geplante Gestaltungssatzung. Ziel der Satzung ist es, die gewachsene historische Identität der Durlacher Altstadt in ihrer unverwechselbaren Eigenart zu erhalten und zu entwickeln. 

Obwohl der Ortschaftsrat in Durlach der Gestaltungssatzung zugestimmt hatte, ist diese bisher von der Stadt nicht verabschiedet worden. Es geht nicht nur um einzelne Häuser, wie z.B. das Torwächterhaus in der Ochsentorstraße, der Abriss der ehemaligen Gaststätte Gambrinus in der Pfinztalstraße, des alten Pfarrenstall in der Jägerstraße sowie die Zerstörung von Resten der alten Stadtmauer am Stadtgraben. Ohne eine Gestaltungssatzung für die Durlacher Altstadt droht in absehbarer Zeit der unwiederbringliche Verlust des historischen, städtebaulichen Erscheinungsbildes. Der bisherige Schutz des Denkmalrechtes reicht nicht aus, das historische Stadtbild Durlachs dauerhaft zu erhalten. 

„Befassen wir uns nicht weiter mit der Erhaltung einzelner Häuser, sondern um den Erhalt der Durlacher Innenstadt“, so die Bürgergemeinschaft Durlach und Aue und fordert daher die Stadt auf, die Gestaltungssatzung für die Durlacher Altstadt schnellstmöglich zum Abschluss zu bringen. „Es ist höchste Eile geboten!“

„Die Bürgergemeinschaft wünscht sich eine rege - gern auch kritische - Beteiligung der Durlacherinnen und Durlacher an der bereits am 7. März 2012 vorgelegten Gestaltungssatzung“, so der stellvertretende BügDA-Vorsitzende Jürgen Wenzel. „Durlach verändert sich!“, daher sei es das Ziel der Bürgergemeinschaft, die sich als Brücke zwischen Bürger und Verwaltung versteht, die Bewohner Durlachs auf wichtige Bebauungsplanverfahren hinzuweisen.

Weitere Informationen

Bürgergemeinschaft Durlach und Aue 1892 e.V. auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Statt Heizpilze (siehe Bild) sollen energieeffizientere Infrarotstrahler eingesetzt werden. Foto: Harald Landsrath / Pixabay

Durlacher Gastronomie: Mit Heizstrahlern durch die kalte Jahreszeit

Massive Umsatzeinbußen bei laufenden Fixkosten: Mit Sorge blicken die Karlsruher Gastronomen auf den nahenden Corona-Winter.

mehr
CIK-Geschäftsführer Frank Theurer (l.) hörte gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Mitte) und Björn Weiße (r.), Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, genau zu. Foto: Brenner/CIK

„Hier geht es um die nackte Existenz“

Lagediskussion der City Initiative Karlsruhe (CIK) mit Bar- und Nachtclubbetreibern / Mentrup: Keine Pauschalverbote mehr

mehr
Reisenrad und Schokofrüchte: Die Schausteller versprechen Spiel, Spaß und kulinarische Vielfalt auf dem Karlsruher Messplatz. Foto: cg

Herbstfest auf dem Messplatz: Schausteller mit vielen Angeboten

Auch auf die Herbstmess’ musste dieses Jahr in Karlsruhe verzichtet werden, doch zumindest etwas Ersatz in Sachen Rummel, Kirmes & Mess’ gibt’s.

mehr