Sportanlagen aus Landschaftsschutzgebiet herausnehmen

Vereinsgelände der TG Aue. Foto: cg

Vereinsgelände der TG Aue. Foto: cg

Mitteilung der SPD-Fraktion im Durlacher Ortschaftsrat vom 13. Januar 2016.

In einem Antrag an den Durlacher Ortschaftsrat fordert die SPD-Fraktion das Gremium auf, sich dafür auszusprechen, das Vereinsgelände der Turngemeinde Aue aus dem künftigen Landschaftsschutzgebiet „Oberwald-Rißnert“ herauszunehmen. Die im Entwurf vorliegende Verordnung erschwere es dem Sportverein, auf seinem Bestandsgelände Erweiterungen vorzunehmen. „Die Arbeit eines Sportvereins liegt im kommunalen Interesse. Es darf deshalb für die TG Aue keine bürokratischen Hemmnisse geben.“ sagt Stadt- und Ortschaftsrat Hans Pfalzgraf, der keine Bedenken sieht, zumal nur wenig entfernt bereits eine Tankstelle aus dem Schutzgebiet herausgenommen worden sei.

Antrag

Der Ortschaftsrat spricht sich dafür aus, das Vereinsgelände der Turngemeinde Aue (TG Aue) aus dem sich derzeit in der Auslegung befindlichen Verordnungsentwurf  „Erweiterung Landschaftsschutzgebiet Oberwald–Rißnert“ herauszunehmen.

Begründung

Der Verein befürchtet in für uns nachvollziehbarer Weise, dass bei Umsetzung des o. g. Verordnungsentwurfs künftig jegliche weitere Entwicklungsmöglichkeit innerhalb des Bestandsgeländes gefährdet sein wird. Gerade die derzeitige Situation des Vereins- und Schulsports allgemein erfordert in Bezug auf Erweiterungsmöglichkeiten zur Abdeckung des notwendigen Bedarfs entsprechende Zukunftsstrategien. Somit sollte es auch im Interesse der Stadtverwaltung und der Naturschutzverbände liegen, wenn statt Neuausweisung von wertvollen Flächen alternativ Bestandsflächen schutzgebietsverträglich genutzt werden können. Letztlich geht es hier um eine soziale und gesellschaftspolitische Leistung, die der Verein mit seinem Angebot auch im kommunalen Interesse erbringt. Da es in unmittelbarer Nähe möglich war, eine Teilfläche aus dem selben Schutzgebiet für eine Tankstelle herauszunehmen, sehen wir keine Bedenken, oben beantragte Maßnahme in ähnlicher Weise für den Vereins- und Schulsport umzusetzen.

Unterzeichnet von

Dr. Jan-Dirk Rausch
Stefan Volz
Iris Holstein
Jörg Köster
Hans Pfalzgraf

Weitere Informationen

Ortschaftsrat (Links zu den Parteien) auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Scheckübergabe (v.l.): Yps Knauber und Vorsitzende Monika Storck von der „Hanne-Landgraf-Stiftung“, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter „Vollack“, und „Vollack“-Partner Claudius Uiker. Foto: pm

Engagement gegen Kinderarmut in Karlsruhe

„In Karlsruhe leben über 5.000 Kinder unter der Armutsgrenze – mit unmittelbaren Folgen: Die Chancen der Kinder auf eine gleichberechtigte soziale…

mehr
Buchcover: Egon Eiermann, Haus Eiermann, Baden-Baden. Quelle: Dr. Gerhard Kabierske, Karlsruhe

„Egon Eiermann, Haus Eiermann Baden-Baden“ – Buchvorstellung mit Autor Dr. Gerhard Kabierske

Der Landesverein Badische Heimat e.V. – Regionalgruppe Karlsruhe lädt zu seiner nächsten Veranstaltung am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19.30 Uhr im…

mehr
Durlach zukünftig stark im Gemeinderat vertreten (v.l.): Dr. Stefan Noé (FDP), Andreas Kehrle (CDU), Mathias Tröndle (SPD), Dr. Sonja Klingert (GRÜNE) und Dirk Müller (CDU). In der Mitte gratuliert Ortsvorsteherin Alexandra Ries. Foto: cg

Der neue Karlsruher Gemeinderat: 11 Parteien und Gruppierungen, 21 neue Räte

Der Bundestrend war auch in Karlsruhe bei der Wahl zum Gemeinderat zu spüren: Die Parteien der „Ampel“ in Berlin mussten Verluste hinnehmen.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien