Lachende und weinende Augen beim 7. Grötzinger Narrensprung

Bei den Umzugsteilnehmern - hier die KaGe Blau-Weiss zusammen mit Narrengericht-Chefankläger Thomas Tritsch - war die Stimmung ausgelassen gut. Foto: dl

Bei den Umzugsteilnehmern - hier die KaGe Blau-Weiss zusammen mit Narrengericht-Chefankläger Thomas Tritsch - war die Stimmung ausgelassen gut. Foto: dl

Am Sonntag (9. Februar 2020) fand der Grötzinger Narrensprung zum siebten Male statt. Pünktlich um 14.11 Uhr startete der Umzug mit 66 Fastnachtsgruppen und ca. 1500 Teilnehmern. Mehr als 9000 Zuschauer säumten die Strecke.

In mehreren Kleingruppen waren auch ca. 2000 Jugendliche und junge Erwachsene im Bereich der Umzugsstrecke, die offensichtlich keinerlei Interesse am eigentlichen Faschingstreiben hatten. Mit zunehmender Alkoholisierung wurde die Stimmung zwischen den einzelnen Gruppen aggressiver.

Von den eingesetzten Jugendschutzteams wurden 627 Ansprachen durchgeführt und in 122 Fällen alkoholische Getränke entsorgt. 24 Jugendliche mussten den Eltern überstellt werden. Bei einem 16-Jährigen wurden 2,12 Promille und bei einer 15-Jährigen 1,78 Promille gemessen.

Insgesamt kam es zu drei Körperverletzungsdelikten, zwei Sachbeschädigungen, zwei Verstößen gegen das Waffengesetz, drei Beleidigungen von Polizeibeamten und zwei Widerstandshandlungen. Es mussten 22 Platzverweise ausgesprochen werden. Drei Personen wurden aufgrund ihrer Alkoholisierung zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere Informationen

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Karlsruhe muss sich auf Sperrstunde einstellen. Foto: cg

Sperrstunde und Alkoholverbot: Stadt- und Landkreis Karlsruhe reagieren auf deutlich gestiegene Infektionszahlen

In Landkreis Karlsruhe hat die 7-Tages-Inzidenz die 50er-Marke bereits überschritten, das Stadtgebiet steht kurz davor (47,1 – Stand: 22. Oktober).…

mehr
Bäckertütenaktion: „Achtung Telefonbetrüger!“ – „Die Polizei holt NIE ihr Geld ab!“ Foto: pol

Bäckertütenaktion: „Achtung Telefonbetrüger!“ – „Die Polizei holt NIE ihr Geld ab!“

Das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe macht sich in Zusammenarbeit mit Innungen der Bäcker im Stadt- und Landkreis Karlsruhe und…

mehr
Rathaus Karlsruhe. Foto: cg

„offerta“ ist abgesagt

Sprunghaft angestiegene Inzidenz-Werte lassen OB Mentrup keine Wahl.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien