. .
Sie sind hier:  Start  >  Neuigkeiten-Archiv  >  Artikel

Durlacher Branchenverzeichnis

500 Unternehmen aus allen Branchen
Firmenpartner mit eigener Seite
(Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Links)

Durlacher Infomail abonnieren

Durlacher Infomail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Scavenger Hunt – per Schnitzeljagd durch Karlsruhe

Grafik: pm

Vom 13. bis 26. Mai 2019 bringt die Marketingkampagne „Kultur in Karlsruhe“ die Stadt in Fahrt: Über einen Zeitraum von zwei Wochen veranstaltet sie eine stadtweite Scavenger Hunt.

Die Scavenger Hunt ist eine moderne Form der Schnitzeljagd. Anders als bei dem deutschen Äquivalent müssen sich die Teilnehmer jedoch nicht linear durch festgelegte Aufgaben arbeiten.

Über eine eigens programmierte App gilt es ab dem 13. Mai 2019, an die 150 knifflige Aufgaben in freier Reihenfolge gemeinsam zu lösen: Ob Rätseln, Basteln, Verkleiden, Suchen, Schauspielern, Knobeln, Dichten, Musik oder Sport, hier kommt garantiert jeder auf seine Kosten – und das ganz kostenlos! Gewonnen hat am Ende das Team, das die meisten Punkte sammeln konnte – für Kreativität gibt es natürlich Extra-Punkte. Das Konzept lässt jede Scavenger Hunt für die Teams zu einem Erlebnis werden, bei dem sie „ihre Stadt“ kennenlernen oder für sich neu entdecken.

Zu gewinnen gibt es zahlreiche Preise aus der Karlsruher Kultur und Freizeit im Gesamtwert von 3.500 Euro, welche am 6. Juni 2019 in einer feierlichen Preisverleihung an die besten 15 Teams vergeben werden. Gleich im Anschluss, am 11. Juni, endet die Scavenger Hunt 2019 mit einer Abschlussparty in der „Stadtmitte“.

Wer kann mitmachen?

„Jeder, der Lust hat, seine Stadt auf eine neue Art und Weise zu erleben und dabei Ecken zu entdecken, die man vorher noch nicht kannte!“, versichert Stephan Theysohn, Themenmanager Kultur bei der KTG Karlsruhe Tourismus GmbH. Ein besonderer Fokus liegt auf den Studierenden der vielen Karlsruher Hochschulen. „Natürlich dürfen jedoch nicht nur die Studierenden, sondern alle interessierten Bürger an der Veranstaltung teilnehmen“, fügt er hinzu. Auch „alten Hasen“ können mit Sicherheit noch neue Facetten ihrer Stadt erkunden.

von pm veröffentlicht am

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Zeugen gesucht! Kupferdiebe richten 100.000 Euro Sachschaden in Durlacher Rohbau an

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag (14. Februar 2020) den Bauzaun eines Rohbaus in der Durlacher Pfinzstraße überwunden und...

„heiter bis rauschend“ mit Paaren, Pärchen und Paarungen

Werke u. a. von Bach, Joplin und Ogden am 22. Februar 2020 um 20 Uhr in der Stadtkirche Durlach – Eintritt frei.

Fraktionen von DIE LINKE und GRÜNE wollen öffentlichen Parkraum budgetieren

Die Karlsruher Gemeinderatsfraktionen von DIE LINKE und GRÜNE beantragen im kommenden Gemeinderat die Budgetierung des öffentlichen Parkraums nach...

Damwildgehege im Bergwald mutwillig zerstört

Forstamt: Freilaufende Tiere nicht beunruhigen / Hunde an die Leine nehmen.

Bereits 40 „Amoretten“ lassen Durlacher Geschichte in der Altstadt aufleben

Vor 4 Jahren hatte die im vergangenen Jahr verstorbene Gerda Schneider-Sato begonnen, Schilder für die Durlacher Altstadthäuser im Einvernehmen mit...

Falsche Polizeibeamte am Telefon – aktuell zahlreiche Betrugsversuche in Durlach

Mindestens 20 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am Montag (10. Februar 2020) beim Polizeirevier Karlsruhe-Durlach angezeigt worden.

Bahnhof Durlach: Zeugenaufruf nach Körperverletzung in Straßenbahn und Unterführung

Am Samstag (8. Februar 2020) kam es zwischen 14.15 und etwa 15.00 Uhr in der Straßenbahnlinie S51 von Pforzheim nach Karlsruhe bzw. im Bahnhof Durlach...

Text trifft Ton zu Wandel und Wirren

Nach dem große Erfolg seines Programms „Heimat und Fremde“ präsentiert das Trio „Text trifft Ton“ im Salon der Durlacher Orgelfabrik erstmals seine...

Dachse zu Besuch in Grötzingen

Besonders in der Nacht und bei Dämmerung lässt sich in den Hohlwegen rund um Grötzingen mit etwas Glück der „Grimbart“ antreffen.

Alle Neuigkeiten aus Durlach im Archiv auf Durlacher.de