Aktion „Sicherer Schulweg 2013“

Polizeibericht Durlach

Mit dem Schuljahresanfang am 09. September 2013 beginnen wieder neue Risiken im Leben unserer Schülerinnen und Schüler auf ihrem Schulweg - für die Erstklässler zum ersten Mal.

Zu jedem Schulanfang steigt die Zahl der Kinderunfälle an, da sich die Verkehrsteilnehmer erst wieder aufeinander einstellen müssen.

Nach wie vor wird die Gefahr für Kinder als Mitfahrer in Kraftfahrzeugen auch von Eltern  unterschätzt. Deshalb muss gerade in sogenannten "Eltern-Taxis" auf korrekte Kindersicherung geachtet werden.

Wenn Kinder mit dem Fahrrad unterwegs sind, ist darauf zu achten, dass nach der Straßenverkehrs-Ordnung Kinder unter acht Jahren mit dem Fahrrad den Gehweg benutzen müssen und unter zehn Jahren den Gehweg mit dem Fahrrad noch benutzen dürfen.  Abzuraten ist, Grundschüler vor der in der vierten Klasse in den Jugendverkehrsschulen absolvierten Radfahrschulung ohne elterliche Begleitung mit dem Fahrrad auf den Schulweg zu schicken, da die meisten Kinder vor dem neunten Lebensjahr kaum in der Lage sind, das Radfahren, ihr Fahrrad und die jeweilige Verkehrslage gleichzeitig zu beherrschen.

Obwohl  es in Deutschland keine Helmtragepflicht für Radfahrer gibt, wird das Tragen eines Fahrradhelms aus polizeilicher Sicht dringend empfohlen. Beispielsweise kamen im Jahr 2012 in Baden-Württemberg 42 Radfahrer ums Leben, 33 davon haben keinen Helm getragen!

Im vergangenen Jahr verunglückten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe 183 Kinder im Straßenverkehr. Gegenüber 2011 war damit ein deutlicher Rückgang von 27,7 % zu verzeichnen. Leider verunglückte ein Kind als Radfahrer tödlich (2011= 0), 26 Kinder wurden schwer verletzt (2011= 30). Die Zahl der leicht verletzten Kinder ging von 223 auf 156 zurück.

Auch in diesem Jahr ist es Ziel der Aktion „Sicherer Schulweg“, die schwächsten aller Verkehrsteilnehmer zu schützen. Dazu gilt es, die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler im Straßenverkehr zu schärfen und sie in die Lage zu versetzen, auch komplexe Verkehrssituationen zu durchschauen und angemessen zu reagieren. Ebenso dringend geboten ist aber auch, den Eltern die besondere Lage ihrer Kinder als Verkehrsteilnehmer vor Augen zu führen und sie zu ermutigen, auch zu Hause immer wieder auftretende Verkehrs-situationen durchzuspielen sowie ihnen Hilfen zu geben, ihre Kinder zu verantwortungsvollen Verkehrsteilnehmern zu erziehen.

Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den "ABC-Schützen", die in diesem Jahr zwischen dem 9. und 14. September im Stadt- und Landkreis Karlsruhe eingeschult werden.

Die Aktion „Sicherer Schulweg“ ist zweigleisig gestaltet:

Auf der einen Seite führt die Verkehrserziehung beim Polizeipräsidium Karlsruhe vom 09. bis 13.09.2013 in der Jugendverkehrsschule am Engländerplatz, Willy-Andreas-Allee 9, 76131 Karlsruhe, für Eltern und Erstklässler aus 39 Karlsruher Grundschulen Schulwegtrainingseinheiten durch. Die Auftaktveranstaltung findet am 09.09.2013, ab 11.00 Uhr, gemeinsam mit der Verkehrswacht im Stadt- und Landkreis Karlsruhe e.V. statt (Termine siehe Anhang).

Im Bereich Bruchsal führt die Verkehrserziehung an sechs Grundschulen im Landkreis Karlsruhe für Eltern und Erstklässler Schulwegtrainingseinheiten durch (die Termine sind gleichfalls im Anhang zu finden).

Zum Thema „Sicherer Schulweg“ werden im Stadtkreis Karlsruhe in der Jugendverkehrsschule am Engländerplatz (Willy-Andreas-Allee, 76131 Karlsruhe) und im Landkreis Karlsruhe in den Kommunen vor Ort  „Elternabende“, angeboten.

Auch im neuen Schuljahr 2013/2014 führt die Verkehrserziehung gemeinsam mit dem  Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) durchgängig an weiterführenden Schulen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe für Fünftklässler theoretischen und praktischen Verkehrsunterricht zum Thema „Sicherheit in Bus und Bahn“ durch.

Wie in den zurückliegenden Jahren, können Eltern und Lehrer Verbesserungsvorschläge und Anregungen für sichere Schulwege bei jeder Polizeidienststelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe vortragen.

Das zweite und ebenso wichtige Standbein der Aktion ist die Verkehrsüberwachung. Wie die Erfahrung zeigt, verschließen sich viele Verkehrsteilnehmer immer wieder den gut gemeinten Ratschlägen der Ordnungshüter. Deshalb verstärkt die Polizei während des Aktionszeitraums ihre Streifentätigkeit und die Überwachung

  • der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht
  • des Verhaltens der Kraftfahrer gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln/Schulbussen
  • des Schülerfahrgastverhaltens in öffentlichen Verkehrsmitteln/Schulbussen
  • der Einhaltung von Halteverboten und des sichtbehindernden Parkens
  • des Radverkehrs und der Fahrradsicherheit
  • der Kraftfahrzeugführer, die Kinder ein- und aussteigen lassen
  • des Fußgängerverkehrs
  • von Behinderungen  durch „Eltern-Taxis“
  • der Schulwegsicherheit und des Verhaltens auf den Schulwegen

örtlich schwerpunktmäßig

  • im engen Umfeld von Schulen, Schulwegen und Kindergärten,
  • an Fußgängerüberwegen,
  • an von Fußgängern gemeinsam mit anderen Verkehrsteilnehm genutzten Verkehrsflächen
  • sowie an Bus- und Straßen-/Stadtbahnhaltestellen.

Des Weiteren werden im Nahbereich von Schulen und an Stellen mit erhöhten Unfallgefahren für Kinder Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Termine für das Schulwegtraining in der Jugendverkehrsschule am Engländerplatz in Karlsruhe:

  • Montag, 09. September 2013, 11.00 Uhr und 14.00 Uhr
  • Dienstag, 10. bis Donnerstag, 12. September 2013, jeweils 09.00 Uhr, 11.00 Uhr und 14.00 Uhr
  • Freitag, 13. September 2013, 09.00 Uhr und 11.00 Uhr

Termine für das Schulwegtraining der Verkehrserziehung im Bereich Bruchsal:

  • Montag, 09. September 2013, 09.30 Uhr - Johann-Peter-Hebel-Schule Bruchsal
  • Montag, 09. September 2013, 14.00 Uhr - Hermann-Gemeiner-Schule Ubstadt-Weiter OT Ubstadt
  • Dienstag, 10. September 2013, 09.30 Uhr - Konrad-Adenauer-Schule Bruchsal
  • Dienstag, 10. September 2013, 14.00 Uhr - Joß-Fritz-Schule Bruchsal
  • Mittwoch, 11. September 2013, 09.30 Uhr - Stirumschule Bruchsal
  • Freitag, 13. September .2013, 09.00 Uhr - Lußhardtschule Forst.

Weitere Informationen

Polizei auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Angebote und Aktionen: Der Verkaufsoffene Sonntag lädt zum Einkaufsbummel in die Markgrafenstadt ein. Foto: cg

Verkaufsoffener Sonntag am 28. April: „Durlach blüht auf...“

Auch in diesem Frühjahr findet in Durlach wieder ein verkaufsoffener Sonntag statt. Am 28. April 2024 haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet…

mehr

Bei den Grabungen am Hengstplatz wurde noch mehr „gefunden“

Die Bauarbeiten für den neuen Wohnkomplex am Durlacher Hengstplatz schreiten weiter voran. Doch nach den „gefundenen“ über 160 Skeletten auf dem Areal…

mehr
Das „Kruschtlmärktle“ für Kinder und Jugendliche hatte 2023 Premiere. Foto: cg

„Kruschtlmärktle“ am 27. April – Flohmarkt für Kinder und Jugendliche in Durlach

Das Stadtamt Durlach veranstaltet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereinen und dem Kinder- und Jugendhaus Durlach nach…

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien