Das ist doch ein Kinderspiel...

Das ist doch ein Kinderspiel...

Foto (pm)

Sozialkampagne eines Karlsruher Designers für „Cent hinterm Komma“ wurde mit dem red dot award ausgezeichnet

Das Urteil der Juroren war eindeutig: Für die herausragende Gestaltung seiner Arbeit erhielt nun der 24 jährige Karlsruher Designer Pascal Gabriel den „red dot design award“, einen der international größten und renommiertesten Designpreise weltweit. 15 Juroren, renommierte Designexperten aus aller Welt, prüften während der Jurierungsphase kritisch jede einzelne der insgesamt 6.369 Einreichungen aus über 40 Ländern. Unter den glücklichen Gewinnern befand sich in der Kategorie „Kommunikationsdesign“ auch die Plakatkampagne mit dem Titel “Das ist doch ein Kinderspiel“ für Karlsruhes größte Spendenkampagne für Menschen mit Behinderung, „Cent hinterm Komma“. Pascal Gabriel, der als  Mediengestalter bei der Karlsruher Werbeagentur „Alphatier“ arbeitet, wollte mit der Arbeit dokumentieren, wie leicht es doch sein kann zu helfen. „Jeder Cent zählt“, so Carsten de la Porte, Initiator der Spendenkampagne , der natürlich überglücklich über diese Auszeichnung ist. „Zum  Einen ist es klasse, dass sich ein Kreativer unserem Thema so einfühlsam widmet, aber dass dieses Engagement auch noch international gewürdigt wird, ist natürlich überwältigend“, so der 42 jährige Fundraiser gegenüber dieser Zeitung.

Das Design der Plakate ist so angelegt, dass alleine das Hauptmotiv bei Tag auf dem Plakat zu sehen ist. Die Rückseite der Plakate ist mit Schrift aus Schnittfolie beklebt. Diese Schrift kommt erst dann zum Vorschein, wenn die Plakate nachts von hinten beleuchtet werden. Den auf den Plakaten gezeigten "Kinderspielen" fehlt jeweils nur ein einziges Centstück zur Vollendung. Um dies zu verdeutlichen, wurde zusätzlich auf der Außenseite der Vitrinen eine zylinderförmige Spendenkasse aus durchsichtigem Plexiglas angebracht, die den im Gesamtbild letzten fehlenden Cent darstellt. Füllt sich die Sparkasse mit einzelnen Centstücken, wächst sie zu diesem letzten fehlenden Centstück heran und das "Kinderspiel" ist vollendet und gewonnen.

„Natürlich ist die letztendliche Umsetzung sehr aufwendig, jedoch fällt eines solche Kampagne gleich ins Auge und das ist doch das Ziel dieser Spendenaktion“, so Gabriel zuversichtlich, „dass sich doch vielleicht ein Sponsor findet, dies auch real umzusetzen“.

Alle Gewinner wurden nun im Rahmen einer stilvollen Preisverleihung am vergangenen Mittwoch in der Galahalle des Casino Zollverein in Essen geehrt. Laudator des Abends war kein Geringerer als Frank Elstner, der vor seiner Fernsehkarriere Geschäftsführer einer großen luxemburgischen Werbeagentur war. An diesem Abend fand im red dot design museum ebenfalls die Vernissage der Sonder¬ausstellung „Design on stage – winners red dot award: communication design 2010“ statt, die noch bis zum 9. Januar 2011 zu sehen ist.

Ebenfalls gekürt wurden an diesem Abend der „Kunde des Jahres“ und die „Agentur des Jahres“. „Wir dürfen schon ein wenig stolz sein gemeinsam mit Marken wie Audi als Preisträger in einem Atemzug genannt zu werden“, stellt de la Porte nochmals die Wertigkeit dieser Auszeichnung in den Vordergrund. Der red dot design award ist mit über 13.000 Einsendungen in seinen Disziplinen „red dot award: product design“, „red dot award: communication design“ und „red dot award: design concept“ der führende und größte Designwettbewerb weltweit. Seit 1955 wird herausragende Designqualität jährlich vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen in Essen ausgewählt und in einer Ausstellung offiziell gewürdigt.

„Cent hinterm Komma“, die Spendenkampagne des Vereins „Humanitäre Botschaft“ in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe geht mittlerweile ins fünfte Jahr und konnte bereits mehr als 60.000 Euro an regionale Projekte weitergeben, die allesamt Kindern mit einer Beeinträchtigung unterstützen. Wer buchstäblich kinderleicht spenden möchte kann dies tun unter: Humanitäre Botschaft - BBBank Karlsruhe (66090800) Konto 1199 199 0 – damit auch zukünftig Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Karlsruhe eine bessere Perspektive haben.

Humanitäre Botschaft - Eine Stadt bringt was ins Rollen® e.V. auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Warme Räume sind wertvoll. Foto: om

Warme Räume sind wertvoll

Eine Gemeinschaftsaktion von Durlacher Selbst e.V., Stadtamt Durlach und der Kirche bietet ab Mitte Dezember 2022 einen Mittagstisch für…

mehr
Das großformatige Turmbergbahnmodell wurde im KVV-Kundezentrum (Durlacher Allee) präsentiert. Fotos: cg

Großformatiger „Blick in die Zukunft“: Turmbergbahn-Modell kann ab sofort besichtigt werden

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) präsentierten das dreieinhalb Meter lange Modell der verlängerten Turmbergbahn im Maßstab 1:160 – Besichtigung im…

mehr
ARTVENT in der Durlacher Orgelfabrik. Foto: cg

Für alle, die das Besondere lieben: ARTVENT 2022 in der Orgelfabrik Durlach

ARTVENT „Kunst und Handwerk – Handwerk und Kunst“ zum 20. Mal in der Orgelfabrik in Durlach.

mehr

Neue Galerien

Weitere Fotos und Videos aus Durlach und Umgebung: Alle Galerien