Ölspur endet am Zündhütle: Verursacher gesucht!

Polizei Karlsruhe. Foto: cg

Foto: cg

Am frühen Freitagmorgen (4. Oktober 2019), gegen 2.30 Uhr, wurden der Polizei ein Metallteil auf der Autobahn 5, zwischen den Autobahnanschlussstellen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Süd, sowie eine danach beginnende Ölspur gemeldet.

Das Metallteil konnte durch eine Polizeistreife auf dem Standstreifen festgestellt und gesichert werden. In Höhe des Parkplatzes Schleifweg begann eine Ölspur, die sich bis zur Anschlussstelle Karlsruhe-Süd und weiter über den Innenstadtbereich Karlsruhe, Brauer Straße, Kriegstraße, Ludwig-Erhard-Allee, Wolfartsweierer Straße und die Südtangente in Richtung Karlsruhe-Durlach zog. An einer Parkbucht am Zündhütle/Badener Straße endete die Ölspur. Die besagte Fahrstrecke musste durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Der Verursacher ist derzeit nicht bekannt.

Weitere Informationen

Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 / 944840 entgegen.

Polizeirevier Durlach auf Durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

Mit 20 Personen soll daheim bald wieder gefeiert werden können. Foto: Pexels / Pixabay

Corona-Verordnung in BaWü: Private Feiern sollen wieder erlaubt werden

Der Koalitionsausschuss hat sich darauf verständigt, die Corona-Verordnung zu vereinfachen. Zudem sollen nach dem 9. Juni 2020 private Feiern zuhause...

mehr
Im Herbst könnten die Schilder wieder angepasst werden: Dann soll der Campingplatz in Durlach wieder geöffnet werden. Foto: cg

Durlacher Campingplatz: Provisorischer Betrieb ab Herbst geplant

Im Oktober 2017 empfing der Durlacher Campingplatz seine bis dato letzten Gäste. Seitdem wird daran gearbeitet, das zwischen Turmbergbad und B10...

mehr
Beliebter Assichtspunkt: Die Turmbergterrasse auf dem Durlacher Hausberg. Foto: cg

Turmbergterrasse ab 30. Mai wieder geöffnet

Zum Pfingstwochenende ist ab 30. Mai 2020 die Turmbergterrasse wieder offen.

mehr