FDP-Antrag zur Situation in der Karl-Weysser-Straße 11

FDP

Die FDP-Fraktion des Durlacher Ortschaftsrates hat in einem Antrag die Stadtverwaltung aufgefordert, den Sachstand in Bezug auf das umstrittenen Objekt „Karl-Weysser-Straße 11“ zu erläutern, um rechtzeitig im Ortschaftsrat handeln zu können.

Antrag

Nachdem der Grundstückverkauf des Areals Karl-Weysser-Str. 11 mit dem denkmalgeschützten und trotzdem zum Abriss freigegebenen Schweizerhaus über die Bühne gegangen ist, stellt sich die Frage, wie es nun mit den Baugenehmigungen weiter geht.

Bekanntlich ist die FDP-Fraktion – und die Mehrheit des Ortschaftsrates – gegen eine Bebauung an der Straßenfront, da damit das gesamte Stadtbild in diesem Bereich langfristig geändert wird. Ebenso ist dann nur noch eine Frage der Zeit, wann auch das zweite, nebenan stehende Schweizerhaus an eine Baufirma verkauft wird. Als Kompromiss können wir letztendlich einem Abriss zustimmen, wenn nur an gleicher Stelle wieder gebaut wird und der Garten an der Straße erhalten bleibt. Das Stadtplanungsamt sicherte zu, ohne Veränderungssperre mit einem Bebauungsplan diesem Sachverhalt Rechnung zu tragen.

Wir stellen deshalb den Antrag, zu erläutern, wie im Moment der Sachverhalt in dieser Angelegenheit ist:

Das Bauordnungsamt möge darstellen, welche Bauanträge eingegangen sind. Das Stadtplanungsamt möge erläutern, wie nun sichergestellt wird, dass eine Bebauung an der Straße verhindert wird. Der Zentrale Juristische Dienst möge ausführen, wie die Bebauung an der Straße verhindert werden kann. 

gez.: Dipl.-Ing. Günther Malisius, Dr. Horst Dilger, Dr. Angelika Fink-Sontag, Dr. Jan Kowalski

Ortschaftsrat (mit Links zu den Parteien) auf www.durlacher.de

Aktuelle TOP-Themen auf Durlacher.de

 v.l.n.r.: Ahmet Emmez (TBA), Gunnar Petersohn (stadtmobil), OV Alexandra Ries, Ulrike Fessler-Ertl (stadtmobil) und Ella Madak (TBA). Foto: om

Neue Zeichen in der Stadt

Am Freitag (3. Juli 2020) wurden am Parkplatz „Am Blumentor“ neue Parkplätze für „stadtmobil“ eingeweiht.

mehr
1935 gegründet, 1945 neu in Betrieb genommen: Vor 75 Jahren erlebte das Freibad Wölfle einen Neubeginn. Foto: Wittemann

Vor 75 Jahren: Neubeginn für das „Wölfle“ mit US-Soldaten und Feuerwehr

Vor 75 Jahren, im Juli 1945, schlug die zweite Geburtsstunde des 1935 gegründeten und im Zweiten Weltkrieg beschädigten Freibads Wölfle.

mehr
Maske tragen und Abstand halten zählt weiterhin. Foto: cg

40 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Nachdem die Zahl der Neuinfizierten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe über einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Stand konstant blieb, wurden...

mehr