„Durlacher Filmwoche“ in der Orgelfabrik

Die Durlacher Filmwoche zeigt Klassiker und verschollene Filmperlen.

Einmal mehr wird die Orgelfabrik zum Kinosaal

Spitzenfilme und Chaplin-Abend bei der 5. Durlacher Filmwoche: Zum fünften Mal seit 2015 präsentiert sich die Durlacher Filmwoche vom 8. bis 13. Oktober 2019in der Durlacher Orgelfabrik mit höchst aktuellen, zahlreich ausgezeichneten und vor allem publikumsträchtigen Filmtiteln.

Der Auftaktfilm „Vice - Der zweite Mann“ war bei der OSCAR-Verleihung 2019 unter anderem in den Kategorien 'Bester Film', 'Beste Regie' (Adam McKay) und 'Bester Hauptdarsteller' (Christian Bale) nominiert. Regisseur McKay blickt mit viel Ironie auf die Politkarriere des republikanischen Hardliners Dick Cheney und zeichnet einen Machtmenschen, der es bis zum Vizepräsidenten der USA brachte.

Im deutschen Film „Der Fall Collini“ wird Hauptdarsteller Elyar M'Barek als Pflichtverteidiger konfrontiert mit Fragen wie: 'Was treibt einen völlig unbescholtenen Mann zu einem Mord?' Oder 'Was hat Recht mit Gerechtigkeit zu tun?' Ein spannungsgeladenes Drama nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Ferdinand von Schirach.

Die Verfilmung der Autobiografie von Hape Kerkeling - „Der Junge muss an die frischeLuft“ - erhielt bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2018 Bronze und war mit nahezu 4 Millionen Kinobesuchern besucherstärkster deutscher Film. Sie zeigt Kerkelings Kindheit und Jugend im Ruhrgebiet der 1970er Jahre und verdeutlicht hier bereits seine komödiantische Veranlagung.

Dem Maler und Filmemacher Julian Schnabel ist mit „Van Gogh“, Untertitel 'An der Schwelle zur Ewigkeit', ein außerordentlicher Film über den Jahrhundertmaler gelungen. Willm Dafoe begeistert als Künstler Vincent und wurde dafür bei der 2019er OSCAR-Verleihung in der Kategorie 'Bester Hauptdarsteller' nominiert.

„Madame Mallory und der Duft von Curry“ ist ein mit leichter Hand inszeniertes Integrationsstück mit kulinarischen Kochwettkämpfen und romantischen Verwicklungen. In der Titelrolle besticht einmal mehr die große englische Schauspielerin Helen Mirren, der hierfür 2015 der Golden Globe Award als 'Beste Hauptdarstellerin für Komödie' ausgehändigt wurde.

Erstmals und als besonderes Highlight wird am Abschlussabend der Filmwoche eine attraktive Auswahl populärer Stummfilme von und mit Charlie Chaplin aufgeführt. Das Besondere dabei: die musikalische Live-Untermalung durch den Pianisten Frieder Egri am Klavier.

Mit diesen sechs hochkarätigen und mit vielen Auszeichnungen prämierten Spielfilmen werden erneut zahlreiche Kinobegeisterte in die Durlacher Orgelfabrik gelockt.

Vorverkauf & Einlass

Die Orgelfabrik wird in dieser Zeit wiederum extra zum Durlacher Kinosaal verwandelt. Genau 99 Sitzplätze warten auf Besucher, die spannende und unterhaltsame Kinoabende erleben können.

Vorverkaufskarten (5 Euro - Sonntag „Chaplin-Abend“ 10 Euro) sind ab sofort in der Buchhandlung „Der Rabe“ in der Pfinztalstraße 60 (0721 / 9400140) erhältlich - Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Filmbeginn. Nach allen Aufführungen stehen Organisator und Filmemacher Serdar Dogan und sein Team von Sidekick Pictures den Besuchern für einen Diskussionsaustausch zur Verfügung.

Weitere Informationen

Sidekick Pictures | Website

Kontaktdaten

Durlacher Filmwoche

Serdar Dogan
Amthausstraße 17
76227 Karlsruhe
filmwoche(at)sidekick-pictures.de

Partner

Partner mit einer Seite auf Durlacher.de sind hier verlinkt (Grafiken: pm):